Suchen

1 - 11 von 11 Ergebnissen
Hausbesetzung in Luzern

Hausbesetzung in Luzern

Schweiz Bei den Eidgenossen steht dem Privateigentum nichts im Wege. Nicht einmal die Pressefreiheit
Links gegen Links

EB | Links gegen Links

Hausbesetzungen Ausgerechnet die Regierung in Griechenland geht mit harter Hand gegen Hausbesetzungen und Wohnprojekte vor. Ein Bericht aus der linken Szene in Thessaloniki

Explosive Bagatelle

Berlin Hausbesetzungen sind dem Senat schon zweimal zum Verhängnis geworden. Ist es bald wieder soweit?
Graue Gitter vor buntem Hausprojekt

Graue Gitter vor buntem Hausprojekt

Ohne Plan Innensenator Frank Henkel provoziert und macht Wahlkampf. Wo bleibt die Stimme der Vernunft?
Das Hotel der Hoffnung

EB | Das Hotel der Hoffnung

Athen Einst galt das City Plaza Hotel als Symbol der Krise, seit seiner Besetzung ist es für viele Menschen das einzige Zeichen der Hoffnung. Ein Ortsbesuch

EB | Unerwünscht und preisgekrönt

Hausbesetzung Eine ehemalige Klinik in Prag, welche seit 2014 von einem Kollektiv besetzt wird, ist preisgekrönt und von der Räumung bedroht. Interview mit einem Kollektiv-Mitglied

B | Streit um ehemalige Klinik in Prag

Hausbesetzung In Prag haben AktivistInnen aus einer alten Klinik ein autonomes soziales Zentrum gemacht. Ihnen droht die Räumung.
Solidarität muss politisch werden

EB | Solidarität muss politisch werden

Asylpolitik In Berlin wurde diese Woche zur Errichtung eines sozialen Zentrums ein Haus besetzt. Die Botschaft ist klar: Die Solidarität mit Geflüchteten muss politisch werden

EB | Kauft endlich Wohnraum!

Wohnungsmarkt Die Mieten steigen, der Markt ist unmenschlich, die Politik unfähig. Aber wo bleibt die Eigeninitiative? Ein Aufruf, sich kollektiv Wohnraum anzueignen - ganz legal

B | Hausbesetzung mal anders

Ominöse Besetzung Unbekannte haben am Freitag ein leerstehendes Haus besetzt. Ein Großaufgebot der Polizei rückte umsonst an. Das Haus war leer bis auf einen Kassettenrekorder.
Das letzte Bollwerk

Das letzte Bollwerk

Zivilcourage Ob in London, Amsterdam, Rio, Mumbai oder Caracas – junge Hausbesetzer haben es nicht verdient, kriminalisiert zu werden. Denn sie übernehmen soziale Verantwortung