Suchen

1 - 25 von 50 Ergebnissen

„Ich war dabei, völlig den Mut zu verlieren“

Porträt Naomi Watts galt mit 32 als unbesetzbar, dann wollten sie alle. Die Schauspielerin über Chancen, schlechte Kritiken und Therapie

Pirates of the Caribbean: Salazars Rache

Film-Kritik Der fünfte Teil der Blockbuster-Reihe mit Johnny Depp kam in die Kinos.

Irgendwann in Cyborgland

Film "Ghost in the Shell" weicht den philosophischen Zukunftsfragen aus
Die Geschichte ist präsent

Die Geschichte ist präsent

Oscar-Verleihung Falsche Umschläge, vergebene Ekstase: eine politische Panne

Natalie Portman als "Jackie"

Film-Kritik Bei seinem Debüt in der US-Filmindustrie entschied sich Pablo Larraín für ein Biopic über eine Ikone der amerikanischen Geschichte und Pop-Kultur.

Stark und selbstbestimmt

Porträt Viola Davis kämpft dagegen, dass schwarze Frauen in Hollywood nur klischeehafte Rollen angeboten bekommen
Zerstörungsorgien

Zerstörungsorgien

Weltmarkt Ein paar Anmerkungen zur unmöglichen Beziehung zwischen dem global erfolgreichen Hollywood und dem neuen Präsidenten der USA

Meryl Streeps Rede gegen Donald Trump

Doppelmoral vom Feinsten: Meryl Streep kritisiert Donald Trump, er soll einen behinderten Journalisten nachgeäfft haben. Als Obama und Clinton Tausende zu Behinderten machten, fiel ihr nichts ein

Wissen, was sie tun

Nostalgie Damien Chazelle schwelgt mit Emma Stone und Ryan Gosling im alten Hollywood. Über den Film „La La Land“, der mit seinem Hang zur Nostalgie sieben Golden Globes gewann

"Florence Foster Jenkins" mit Meryl Streep

Film-Kritik Foster Jenkins hielt sich für eine hervorragende Sopranistin und schmetterte voller Inbrunst ihre Arien. Streep zelebriert ein Festival der schiefen Töne.

"Café Society" von Woody Allen

Romantische Tragikomödie Auch in hektischen und unübersichtlichen Zeiten ist auf manche Dinge Verlass: Es wird Herbst und ein neuer Woody Allen-Film startet im Kino.
Gegen das Image

Gegen das Image

Porträt Diane Kruger ist in Cannes als beste Schauspielerin für ihre Rolle in Fatih Akins „Aus dem Nichts“ geehrt worden. Schon im letzten Jahr schwärmte sie von dem Projekt

Vom depressiven Pferd

Was läuft Die animierte Hollywood-Parodie „Bojack Horseman“ von Raphael Bob-Waksberg bekommt partout nicht die Anerkennung, die sie verdient. Spoiler-Anteil: 41 Prozent
Dependence Days

Dependence Days

Blockbuster Diese Woche startet die fünfte Folge des computeranimierten Erfolgsprodukts „Ice Age“. Und wie geht es der Produktionsmaschine Hollywood sonst?
1991: Die Anti-Nancys

1991: Die Anti-Nancys

Zeitgeschichte Vor 25 Jahren kommt mit „Thelma & Louise“ ein großer Hollywood-Film in die Kinos – ein Road-Movie zwischen Sehnsucht und Rebellion. Und das in der Reagan-Zeit

Perlen im Verfallsprozess

Kino „Hail, Caesar!“ von den Coen-Brüdern führt leicht parodistisch ins Hollywood der 50er Jahre zurück
Die Walküren vom LAPD

Die Walküren vom LAPD

Musik „Peter und der Wolf“ sprachen schon viele Prominente. Nun ist Campino dran und schickt Pjotr nach Los Angeles
1940: Hynkels Ballett

1940: Hynkels Ballett

Zeitgeschichte Charlie Chaplins „Der große Diktator“ wird in New York uraufgeführt. US-Studios fürchteten um den deutschen Markt

Berater

A–Z Das waren noch Zeiten, als der Consultant ein schlauer Hofnarr oder Hohepriester war. Heute berät Karl-Theodor zu Guttenberg die Lufthansa. Unser Wochenlexikon

James Franco/Jonah Hill schleppen sich dahin

"True Story" im Kino Das Kinodebüt von Rupert Goold hätte perfekte Voraussetzungen für ein raffiniertes Katz- und Maus-Spiel, liefert aber nur Hollywood-Durchschnittsware.
Im Bett mit Obama

Im Bett mit Obama

Lobby Washington galt einmal als Hollywood für Hässliche. Heute sind beide Kulturen im Grunde dieselben

Grillmeister des Grauens

Filmkunst Gelegentlich habe ich mir gerne mal ein paar Groschen als Komparse beim Film dazuverdient.

Pop hat einen Preis

Popularisierung Im Exil schrieb Anna Seghers ihr Werk „Das siebte Kreuz“. Jetzt erscheint die Erstausgabe – mit amerikanischen Zeichnungen aus den 40er Jahren

Ehret den Whistleblower

Empörung Auszeichnungen für Snowden und seine Unterstützer überdecken die Beschämung, die das „Nichts-tun-können“ in uns auslöst. Und fordern uns zugleich auf, aktiv zu werden

OSCARS 2015 - wen interessiert's?

Hollywood is calling Es geht natürlich nicht an, die Oscar-Verleihung als „die größte Masturbations-Show der Welt“ zu bezeichnen, aber die Veranstaltung braucht eine Generalüberholung.