Suchen

1 - 25 von 29 Ergebnissen
Im Teufelskreis der Pappkameraden

Im Teufelskreis der Pappkameraden

Die Linke Der Streit um Wagenknecht zeigt: Solange die Partei keine konstruktive Vorstellung ihrer eigenen Zukunft hat, bleibt sie ihrer eigenen Gegenwart ausgeliefert
Alle Klarheiten beseitigt

Alle Klarheiten beseitigt

Soziale Frage Im Buch „Die Selbstgerechten“ attackiert Sahra Wagenknecht die „Lifestyle-Linke“ – macht sie das aber gleich zur Rechten?
Macht Radau – zusammen!

Macht Radau – zusammen!

SPD Identitäts- und Klassenpolitik sind verschränkt. Thierse will das nicht wahrhaben

B | Die Klassenspaltung innerhalb der Linken

Parteistreit Der innerparteiliche Kampf innerhalb der Partei Die Linke ist ein Konflikt zwischen verschiedenen Klassen-(Fraktionen).

B | Kampf gegen Rechts: Kampf gegen ein Phantom

Propaganda statt Politik "Kampf gegen Rechts" als Propagandaposse: Wichtige Ursachen für Fremdenfeindlichkeit werden ausgeblendet und nicht bekämpft – denn das würde das große Narrativ gefährden
Weder frei noch gerecht?

EB | Weder frei noch gerecht?

Identitätspolitik Was heute unter „Identitätspolitik“ läuft, ist kein neues Phänomen. Und es ist so rechts wie links. Wolfgang Thierse müsste das wissen

Hat Wolfgang Thierse recht?

Wir-AGs Gefährden radikale Forderungen von Minderheiten den „gesellschaftlichen Zusammenhalt“? Ja, meint der blinde Pfarrer i. R. Helmuth Zedlitz

Warum Wolfgang Thierse Unrecht hat

Identitätspolitik Der ehemalige Bundestagspräsident glaubt, Minderheiteninteressen zu vertreten spalte die Gesellschaft. Damit macht er es sich zu einfach, meint Donat Blum
Das Gemeinsame ist der Geldbeutel

Das Gemeinsame ist der Geldbeutel

Gastbeitrag Verteilungsfragen stechen Identitätsfragen: Wenn die LINKE in diesem Wahljahr wieder zweistellig werden möchte, muss sie mehr Materialismus wagen
Volle Taschen hier, Identität dort

Volle Taschen hier, Identität dort

Thierse-Debatte Der ehemalige Bundestagspräsident hat Recht: Fragen der Zugehörigkeit werden heute intensiver diskutiert als Fragen der Verteilung. Aber warum eigentlich?
Wie funktioniert zeitgemäßes Übersetzen?

Wie funktioniert zeitgemäßes Übersetzen?

Amanda Gorman Spielt es eine Rolle, aus welcher Position heraus ein Text übertragen wird? Ja, das tut es

B | Die (queere) Identitätskrise der Politik

Umgang mit LSBTI-Menschen In der SPD wird über den Umgang mit der LSBTI-Gemeinde diskutiert. Jedoch ist nicht alleine die "Alte Dame" betroffen.
„Gefahr von links“ für die Demokratie?

EB | „Gefahr von links“ für die Demokratie?

Identitätspolitik Die Klagen über „Cancel Culture“ und „Gefahren von links“ für Demokratie und Journalismus werden immer lauter. Zeit für einige Richtigstellungen
Immer diese böse „Identitätspolitik“

Immer diese böse „Identitätspolitik“

Linke Der Begriff avanciert zur Diskursmüllkippe. Es braucht eine neue Klassenpolitik

B | Identitätspolitik ist Klassenkampf

Klassenanalyse Identitätspolitik wird von links gern als postmaterielle Politik kritisiert, die Verteilungsfragen außer Acht lasse und nichts mit Klassenpolitik zu tun habe. Ein Irrtum.

Wem die Zwietracht nützt

Klassenkampf Die Coronakrise wäre eine Chance für die Linken. Doch die verzetteln sich in Identitätsdebatten
Anachronismen überwinden

Anachronismen überwinden

Gastbeitrag Statt alte Gräben aufzutun, gilt es, Unterschiede und Widersprüche in einer verbindenden Klassenpolitik zusammen zu führen
Gemeinsam für eine bessere Zukunft kämpfen

Gemeinsam für eine bessere Zukunft kämpfen

Gastbeitrag Manche linken Milieus überschätzen notorisch die Bedeutung von Diskursen und Symbolpolitik gegenüber materiellen Verhältnissen, schreibt der Linkenpolitiker Ralf Krämer

EB | Ode

Premierenkritik Am Deutschen Theater inszeniert Lilja Rupprecht Thomas Melles Stück über die Bedrohung der Kunstfreiheit durch linke Moralisten und rechte Traditions- und Tugendwächter

Wer spaltet hier?

Debattenkultur „Identitätspolitik“ ist auch in linken Kreisen zum Schimpfwort geworden. Die Kritik geht völlig fehl

B | Idealismus der Mittelschicht

Analyse Der Linksliberalismus ist eine Wohlstandsideologie, die sich nur die westliche Welt leisten kann. Ihr Moralismus ist mit Grund für den gesellschaftlichen Rechtsruck.

B | Die Moralfalle von Bernd Stegemann

Rezension Bernd Stegemanns Reflektion über gespaltene Gesellschaften infolge der Ersetzung von Dialektik durch Moral ist eine treffliche Beschreibung der Gegenwart.

EB | Politik des Unmuts

Gesellschaft Francis Fukuyama hat ein Buch über Identität geschrieben. Für ihn ist sie der übriggebliebene Kern eines Konzepts, das Individualität über Kollektivlösungen stellt
Mehr Ökonomie wagen

Mehr Ökonomie wagen

Debatte Ende Dezember veröffentlichten wir den Text "Der Blick nach unten" von Cornelia Koppetsch. Hier antwortet nun der Dramaturg und Publizist Bernd Stegemann auf diesen Text
Zurück an den Rand

Zurück an den Rand

Queer Eben erst erkämpfte Minderheitenrechte will Donald Trump wieder einstampfen. Und auch linke Stimmen kritisieren Identitätspolitik