Suchen

51 - 75 von 285 Ergebnissen
Russischer Strategiewechsel im Ukraine-Krieg: Zwischen Defensive und Offensive

Russischer Strategiewechsel im Ukraine-Krieg: Zwischen Defensive und Offensive

Militär Russland geht in der Ukraine seit dem Anschlag auf die Krim-Brücke zu einer härteren und komplexeren Kriegsführung über. Neuer Oberbefehlshaber ist Sergej Surowikin. Er gilt als Hardliner und trägt den Beinamen „General Armageddon“

„Es geht nicht nur um ein Kopftuch: Die Proteste im Iran zielen gegen die DNA des Regimes“

„Es geht nicht nur um ein Kopftuch: Die Proteste im Iran zielen gegen die DNA des Regimes“

Interview Die Journalistin Gilda Sahebi beobachtet einen neuen Zusammenhalt verschiedener Gruppen gegen die Unterdrückung von Frauen: sowohl im Iran, als auch unter Exil-Iraner*innen in Deutschland. Nun sei es an der Zeit für konkrete Solidarität

Bombe statt Abkommen

Bombe statt Abkommen

Iran Neue Sanktionen werden die Nukleargespräche endgültig zum Erliegen bringen und es wäre eine fatale Konsequenz endgültig gescheiterter Verhandlungen, wenn der Iran in den Besitz eigener Kernwaffen kommt

Der letzte Sohn des Schahs

Der letzte Sohn des Schahs

Iran Sohn des „Königs der Könige“: Mohammad Reza Pahlavi wäre ohne die Iranische Revolution im Jahr 1979 König geworden. Was denkt er über den jetzigen Aufstand?

Revolution ist weiblich: Der Tanz der Jasmine

Revolution ist weiblich: Der Tanz der Jasmine

Iran Seit Jahrhunderten ist das Phänomen bekannt – das Geheimnis dahinter bis heute ungelöst: Frauen, die plötzlich anfangen zu tanzen. Das taten sie in Ägypten, Spanien, der Türkei. Nun tanzen sie in Teheran: für die Würde und das Leben

Liebe Protestierende im Iran: Wir bewundern euren Widerstand und Mut

Liebe Protestierende im Iran: Wir bewundern euren Widerstand und Mut

Offener Brief Über 650 Kulturschaffende aus Deutschland solidarisieren sich mit den kämpfenden Frauen im Iran. Den Brief unterschrieben haben unter anderem Iris Berben, Jasmin Tabatabai, Enissa Amani, Mohamed Amjahid und Fatma Aydemir

Es lebe Mahsa Amini! Der Iran könnte ein modernes Land sein

Teheran Seit dem Tod von Mahsa Amini hat eine Protestwelle das Land erfasst: Zuvor war die 22-Jährige von der Sittenpolizei verhaftet worden, weil sie ihr Kopftuch nicht vorschriftsgemäß trug. Warum das Mullah-Regime trotzdem nicht gestürzt wird

Das Aufbegehren im Iran offenbart, wie angreifbar das Regime doch ist

Das Aufbegehren im Iran offenbart, wie angreifbar das Regime doch ist

Iran Das theokratische System stößt nach dem Tod von Mahsa Amini auf mehr inneren Widerstand, als ihm lieb sein kann

Von Martin Chulov | The Guardian
Proteste im Iran zeigen Wende der Gesellschaft

Proteste im Iran zeigen Wende der Gesellschaft

Meinung Nach dem Tod von Mahsa Amini im Gewahrsam der iranischen Sittenpolizei geht die Bevölkerung in Massen auf die Straße. Längst geht es nicht mehr allein um die Freiheit der Frauen. Die Protestierenden fordern ein Ende der islamischen Republik

Todesurteil für lesbische Frauen im Iran

Todesurteil für lesbische Frauen im Iran

Iran Zum ersten Mal sind im Iran zwei lesbische Influencerinnen mit fadenscheinigen Begründungen zum Tode verurteilt worden. Noch ist unklar, ob das Urteil vollstreckt wird

China stärkt mit der Staaten-Union SOZ seine internationale Position

China stärkt mit der Staaten-Union SOZ seine internationale Position

Gipfel Mit der Aufnahme des Iran als neues Mitglied verschiebt sich der Einfluss der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) Richtung Westen. Davon profitiert China, das beginnt, das Machtvakuum in Mittelasien zu füllen

Polen muss fehlende Kohle in Kolumbien, Indonesien und Kasachstan kaufen

Polen muss fehlende Kohle in Kolumbien, Indonesien und Kasachstan kaufen

Energienotstand Derzeit fehlen in Polen 20 Millionen Tonnen Kohle, um ohne große Ausfälle über den Winter zu kommen. Die Einfuhr russischer Kohle wurde schon vor dem EU-Embargo gestoppt

„Sie wollen uns dazu bringen, dass wir uns selbst zensieren“

„Sie wollen uns dazu bringen, dass wir uns selbst zensieren“

Interview Gegen den iranischen Musiker Shahin Najafi wurde 2012 eine Fatwa verhängt. Er tauchte eine Weile in Deutschland unter und lebt heute in Kalifornien. Was bedeutet der tätliche Angriff auf Salman Rushdie für ihn?

Wir müssen etwas tun: Die Fatwa gegen Salman Rushdie ist kein Einzelfall

Meinung Eine gehörige Portion Glück: Die hatte Salman Rushdie viele Jahre lang, bis es ihn bei einem Messerangriff letzte Woche plötzlich verließ. Er ist kein Einzelfall – immer wieder werden Fatwas gegen Künstler:innen und Intellektuelle verhängt

Iranischer Regisseur erneut in Haft: Nuancen der Bestrafung und Einschüchterung

Iranischer Regisseur erneut in Haft: Nuancen der Bestrafung und Einschüchterung

Porträt Mohammad Rasoulof blieb trotz aller Drohgebärden des Regimes im Iran. Er kannte die Schlupflöcher, die sich einem Filmemacher bieten. Nun sitzt er wieder Haft – und diesmal nicht wegen eines kritischen Films

Die Realpolitik ist das Vorbild

Spionage Die hochgelobte israelische Serie geht in die 2. Staffel. „Teheran“ ist aktuell eine der spannendsten TV-Serien, die von der Realpolitik gespeist werden

Atomabkommen mit dem Iran: Die Anti-Sanktionsklausel

Atomabkommen mit dem Iran: Die Anti-Sanktionsklausel

Verhandlungen Nicht nur Teheran, auch Moskau will seine Rechte bei einem Nuklearabkommen gesichert sehen

Erste Schritte

Erste Schritte

Israel Die Regierung setzt ihre Politik der Annäherung an arabische Staaten fort. Können die Gespräche dabei helfen, die jahrelangen Konflikte zu überwinden?

Ein begnadeter Erzähler

Iran Dass Mohammad Rasoulofs Film über die Todesstrafe zu sehen ist, gleicht einem Wunder

Schattenkrieger am Werk

Schattenkrieger am Werk

Atomvertrag Iran erhöht die Uran-Anreicherung auf 60 Prozent und setzt so vor den Wiener Verhandlungen ein deutliches Zeichen

Von Patrick Wintour | The Guardian
Verdecken und verhüllen

EB | Verdecken und verhüllen

Mord In Iran werden die meisten Menschen im Verhältnis zur Bevölkerungsanzahl hingerichtet. Dabei zählen viele durch das Regime auf andere Weise Getötete gar nicht dazu

Von mehriran.de | Community

Gleichzeitig ungleichzeitig

Doku Andreas Hoessli setzt die Revolutionen von Polen und Iran 1979/80 in Dialog

Rückkehr oder Rückfall?

Rückkehr oder Rückfall?

Alte Schule Joe Biden hält für eine virtuelle Münchner Sicherheitskonferenz eine mit Floskeln behaftete Rede, die an die Vergatterung bei Wachablösungen erinnert

„Lasst uns Frauen in Ruhe“

„Lasst uns Frauen in Ruhe“

Interview Marjane Satrapi will keine Comics mehr zeichnen. Sie sucht andere Herausforderungen

Am Boden der Freiheit

Filmgeschichte Der iranische Regisseur Sohrab Shahid Saless (1944 – 1998) war ein Weltbürger des Autorenkinos