Suchen

101 - 125 von 551 Ergebnissen
Israel vor Internationalem Gerichtshof: Das Genozid-Blame-Game

Israel vor Internationalem Gerichtshof: Das Genozid-Blame-Game

Völkermord Es gibt einen inflationären Gebrauch des G-Wortes. Dafür gibt es Gründe. Einer davon liegt in der Geschichte des Balkans

Israel/Iran: Eine Schlagabtausch ist wegen der US-Wahlen kaum denkbar

Israel/Iran: Eine Schlagabtausch ist wegen der US-Wahlen kaum denkbar

Eskalationsszenario Eine militärische Konfrontation mit Israel könnte am Ende das Schicksal der Islamischen Republik besiegeln. Doch wird die Regierung um Benjamin Netanjahu eine Zuspitzung nur suchen, wenn sie die USA sicher an ihrer Seite weiß

Benjamin Netanjahu: Der ehemalige „Mr. Sicherheit“

Benjamin Netanjahu: Der ehemalige „Mr. Sicherheit“

Israel Benjamin Netanjahu war nie ein konventioneller Ideologe. Seine Absage an eine Zwei-Staaten-Lösung hatte weder etwas mit messianischer Überzeugung noch biblischer Inspiration zu tun. Eher war sie Ausdruck einer pessimistischen Weltsicht

Von Joshua Leifer | The Guardian
Was ist jüdisch? Jakob Augstein im Gespräch mit Deborah Feldman

Was ist jüdisch? Jakob Augstein im Gespräch mit Deborah Feldman

Ankündigung Vor Synagogen patrouillieren Polizisten, andere Orte des kulturellen jüdischen Lebens sind antisemitischen Angriffen schutzlos ausgeliefert. Lassen wir säkulare Juden im Stich? Darüber spricht Jakob Augstein mit Deborah Feldman

Gazakrieg verpestet das Klima: „Die ökologische Sonderstellung des Militärs muss aufhören“

Gazakrieg verpestet das Klima: „Die ökologische Sonderstellung des Militärs muss aufhören“

Neue Studie Global ist das Militär klimaschädlicher als die Luft- und Schifffahrtsindustrie zusammen. Das zeigt auch der Gazakrieg, durch den massenhaft CO₂ in die Atmosphäre gelangt. 99 Prozent der Emissionen gehen auf das Konto der israelischen Armee

Von Nina Lakhani | The Guardian
Annalena Baerbock in Nahost: Wertegeleitete Außenpolitik muss im Gaza-Krieg intervenieren

Annalena Baerbock in Nahost: Wertegeleitete Außenpolitik muss im Gaza-Krieg intervenieren

Dilemma Solange sich die deutsche Außenpolitik nicht klar von den israelischen Kriegsmethoden distanziert, wird sie gegen eine fortgesetzte Zerstörung zivilen Lebens in Gaza wenig ausrichten können

Traurig, aber wahr: In Deutschland muss wieder die Kunstfreiheit verteidigt werden

Traurig, aber wahr: In Deutschland muss wieder die Kunstfreiheit verteidigt werden

Geistesleben Ob wegen des Nahostkonflikts oder des Ukrainekriegs: Der deutsche Kulturbetrieb sah 2023 eine lange Reihe politisch motivierter Absagen und Ausladungen. Das muss ein Ende haben

Israel: Urteil des Obersten Gerichts zur Justizreform ist noch kein Sieg der Demokratie

Israel: Urteil des Obersten Gerichts zur Justizreform ist noch kein Sieg der Demokratie

Meinung Die jüngste Entscheidung einer Mehrheit der höchsten Richter Israels ist vor allem eine Niederlage für Premier Benjamin Netanjahu, doch auch kein vollkommener Triumph der Hunderttausenden, die gegen die Justizreform protestierten

Dana Vowinckel über ihr Buch „Gewässer im Ziplock“: „Gehörige Portion ‚I told you so‘“

Dana Vowinckel über ihr Buch „Gewässer im Ziplock“: „Gehörige Portion ‚I told you so‘“

Im Gespräch Ihr Debütroman „Gewässer im Ziplock“ erzählt von jüdischem Leben zwischen Gebet und Pubertät. Schriftstellerin Dana Vowinckel über den Schock des 7. Oktober 2023, ihr Verhältnis zu Religion und warum sie trotz Zweifeln Interviews gibt

Benjamin Netanjahu: Nationalismus, Verschwörungstheorien und Hetze gegen politische Gegner

Benjamin Netanjahu: Nationalismus, Verschwörungstheorien und Hetze gegen politische Gegner

Israel Netanjahu will den Gaza-Krieg notfalls noch Monate führen. Er kann sich eine solche Ankündigung auch deshalb leisten, weil es keinen aussichtsreichen Anwärter gibt, der ihn ersetzen könnte und eine politische Alternative verkörpern würde

Von Joshua Leifer | The Guardian
Gaza-Krieg auf TikTok: Gehirnwäsche für Kinder oder alte Panik in neuer Form?

Gaza-Krieg auf TikTok: Gehirnwäsche für Kinder oder alte Panik in neuer Form?

Kommunikation Junge Menschen vertrauen sozialen Medien wie TikTok mehr als Politikern, wenn es um den Krieg zwischen Israel und Hamas geht. Ist das angesichts der Art von Politik, mit der sie aufgewachsen sind, ein Wunder?

Berlin 1942: Ein ägyptischer Arzt und Muslim rettet eine Jüdin vor Deportation und Tod

Berlin 1942: Ein ägyptischer Arzt und Muslim rettet eine Jüdin vor Deportation und Tod

Zeitgeschichte Aus Anna Boros wird eine Muslima und die Praxishelferin „Nadja“ des Dr. Mohammed Helmy. Sie zieht bei ihm ein, hat ein eigenes Zimmer und trägt Kopftuch. Würde sie enttarnt, wäre das für beide das Todesurteil

Nahost: Nie war der Druck auf die USA größer, ihre Israel-Politik zu ändern

Nahost: Nie war der Druck auf die USA größer, ihre Israel-Politik zu ändern

Militärmission Die Operation „Prosperity Guardian“ soll die Schifffahrt im Roten Meer sichern, doch das ist nicht der einzige regionale Schauplatz, an dem sich die USA zum militärischen Engagement gezwungen sehen

Zur Zeugenschaft gezwungen: Wie Juden und Israelis mit den Bildern des Terrors umgehen

Zur Zeugenschaft gezwungen: Wie Juden und Israelis mit den Bildern des Terrors umgehen

7. Oktober Die Hamas hat ihre Gräueltaten gefilmt, um allen Juden klarzumachen: Ihr seid nirgendwo sicher. Gleichzeitig geben die Bilder Aufschluss über den Verbleib Verschleppter und können der Aufklärung dienen. Wie soll man also mit ihnen umgehen?

Slavoj Žižek: Deutschlands bürokratisierte Trauer führt zu Zensur über Palästina

Slavoj Žižek: Deutschlands bürokratisierte Trauer führt zu Zensur über Palästina

Debatte Nimmt Slavoj Žižek Antisemitismus zu leicht, wie Eva Illouz ihm vorwirft? Hier verteidigt der slowenische Philosoph seine Haltung: Wer Solidarität mit Israel üben will, muss den Gaza-Krieg ablehnen und die israelische Regierung kritisieren

Was ist linker Antisemitismus? Ein Blick in die Geschichte

Was ist linker Antisemitismus? Ein Blick in die Geschichte

Gesellschaft Gibt es ideologischen Judenhass im Lager von Gleichheit und Fortschritt? Wo kommt er her? Wie virulent ist er? Immer wieder ruft der Nahostkonflikt diese Fage auf. Und die Antwort darauf fällt nicht leicht

Gaza: Das Sterben muss ein Ende haben!

Gaza: Das Sterben muss ein Ende haben!

Verwerfliches Tauziehen Sabine Kebir verfolgt den Streit über eine Waffenruhe für Gaza. Es scheint grotesk und zynisch zugleich, dass sich weder der UN-Sicherheitsrat noch die Europäische Union über die Notwendigkeit einer sofortigen Feuerpause einigen können

Susan Neiman: „Ich soll Israel verachten, dessen Bürgerin ich bin? Das ist haltlos“

Susan Neiman: „Ich soll Israel verachten, dessen Bürgerin ich bin? Das ist haltlos“

Replik Der Historiker Ernst Piper kritisierte die Position der Philosophin Susan Neiman zu Israel im Interview mit dem „Freitag“ scharf. Hier antwortet sie auf seine Vorwürfe und weist diese entschieden zurück

Vergewaltigung und Verstümmelung von Frauen war Auftrag der Hamas-Terroristen

Vergewaltigung und Verstümmelung von Frauen war Auftrag der Hamas-Terroristen

7. Oktober Keine Einzelfälle, sondern ein Kriegszug gegen Frauenkörper: In detaillierter Recherche sammelt eine Kommission in Israel Informationen über sexualisierte Gewalt am 7. Oktober. Es zeichnet sich ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit ab

Nach dem 7. Oktober: Feministinnen, wieso schweigt ihr zu dem Horror der Hamas?

Nach dem 7. Oktober: Feministinnen, wieso schweigt ihr zu dem Horror der Hamas?

Kolumne Vor eineinhalb Jahren zogen in Berlin Frauen mit Kunstblut beschmierte Kleider an, um gegen Vergewaltigungen ukrainischer Frauen durch russische Soldaten zu demonstrieren. Wo sind solche Proteste nach dem Terror der Hamas?

Israel/Hamas: Der Wettlauf des militärischen Zynismus in Gaza erreicht einen Gipfel

Israel/Hamas: Der Wettlauf des militärischen Zynismus in Gaza erreicht einen Gipfel

Analyse Die Hamas wollte mit ihrem Terror eine brutale Reaktion provozieren, Israel übertrifft diese Erwartungen, in Gaza wie im Westjordanland. Strategisch herrscht nun ein Patt. Hoffnung stiften einzig Whistleblower aus Militär und Geheimdiensten

Ernst Piper aus PEN Berlin ausgetreten: „Positionen zu Israel für mich nicht vertretbar“

Ernst Piper aus PEN Berlin ausgetreten: „Positionen zu Israel für mich nicht vertretbar“

Interview Der Historiker Ernst Piper ist nicht mehr Mitglied des PEN Berlin. Auf Facebook kritisierte er die Co-Vorsitzende Eva Menasse und die Philosophin Susan Neiman. Hier erläutert er die Gründe für seinen Austritt

USA: Laut „New York Times“ wusste Israel seit einem Jahr vom Hamas-Plan

USA: Laut „New York Times“ wusste Israel seit einem Jahr vom Hamas-Plan

Aufklärung Geheimdienste und Regierung Israels geraten durch Recherchen zum Hamas-Terror unter Druck. Doch auch US-Präsident Joe Biden sieht sich wegen der zivilen Opfer in Gaza Kritik ausgesetzt. Die Debatte in den USA schildert Konrad Ege

Greta Thunberg: Wir werden nicht aufhören, über das Leid in Gaza zu sprechen

Greta Thunberg: Wir werden nicht aufhören, über das Leid in Gaza zu sprechen

Fridays for Future Die Klimaaktivistin Greta Thunberg ruft im britischen Guardian zu Protest gegen die Kriegsverbrechen der israelischen Armee auf. Sie fürchtet einen „beginnenden Völkermord“ in Gaza. Hier dokumentieren wir ihren Text in deutscher Sprache

Nahostkonflikt im Kunstbetrieb: It’s complicated

Nahostkonflikt im Kunstbetrieb: It’s complicated

Diskurs Ob Studierende, die an Universitäten gegen Israels Unterstützung protestieren oder ausgeladene Künstler – Der Kunstbetrieb ringt um seine Meinung zum Nahostkonflikt. Dabei gehen Komplexität und eine Möglichkeit zum Dialog verloren