Suchen

51 - 75 von 518 Ergebnissen

Profit, aber öko

BNW Unternehmensgrün, der Lobbyverband für einen grünen Kapitalismus, wird bald 30 Jahre alt – und ist der Macht näher als zuvor

„Ohne das Geld der Banken käme der Kollaps“

„Ohne das Geld der Banken käme der Kollaps“

Interview Der Politikwissenschaftler Joscha Wullweber ist überzeugt, dass EZB und Fed heute teilweise fortschrittlicher agieren als die Politik

Tourist sein heißt: sich selbst zu belügen

Anti-Arbeit Mit dem Konzept Ferien erfüllen wir eine Pflicht – und verbunkern uns vor Veränderungen. Lassen wir das sein!

Kapital schläft nicht

Kapital schläft nicht

Nachtarbeit Seit 1871 war das Verbot von Arbeit zur Schlafenszeit eine zentrale linke Forderung – heute kommt sie in keinem Wahlprogramm vor. Warum?

Wer rackert so spät bei Nacht und Wind?

Wer rackert so spät bei Nacht und Wind?

Digital Pakete ausliefern, E-Scooter aufladen: Die neue Plattform-Ökonomie ist 24 Stunden am Tag für uns im Einsatz

„Kapitalismus verändert sich. Oder scheitert“

Interview Das, was wir bisher unter Begriffen wie Geschichte oder Globalisierung verstanden haben, muss samt und sonders neu gedacht werden, meint der Historiker Dipesh Chakrabarty

Ich wär’ so gern noch produktiver

Ich wär’ so gern noch produktiver

Kapitalismus Eine Vier-Tage-Woche wäre nur sinnvoll, wenn sie die Arbeit nicht noch mehr verdichtet. Genau das wäre aber zu erwarten

Galaktischer Größenwahn

Galaktischer Größenwahn

Weltraumtourismus Den Superreichen genügt es nicht, die Erde auszubeuten. Sie wollen sie vom All aus brennen sehen

Mariana Mazzucatos Mondmission

Mariana Mazzucatos Mondmission

Literatur Die italo-amerikanische Ökonomin Mariana Mazzucato hat ein Buch geschrieben, das alle grünen KlimakapitalistInnen lesen sollten

Grüne Lügen

Grüne Lügen

Kapitalismus Wer das Klima retten will, muss auch die Systemfrage stellen

Müssen wir Angst vor der Inflation haben?

Geldentwertung Die Preise steigen. Während die einen ihr Vermögen retten wollen, belächeln die anderen eine typisch deutsche Art der Panikmache

Inflation ist ein linkes Thema

Geld Die Preisentwicklung ist eine Verteilungsfrage. Sie bestimmt über Macht und Ohnmacht auf dem Markt

Wealth Supremacy

Wealth Supremacy

Ungleichheit Geld und Macht sind unzertrennlich: US-Superreiche bezahlen Lobbyisten dafür, ganz legale Schlupflöcher zu schaffen, um keine Steuern mehr zahlen zu müssen. Mit Erfolg

Von Robert Reich | The Guardian

Was Sorgen blau macht

Rechtspopulismus Fünf Denkfehler, die materielle Zukunftsängste in ein AfD-kompatibles Ressentiment verwandeln

Wie Corona die Generation Z radikalisiert

Wie Corona die Generation Z radikalisiert

Kapitalismus Jugendliche in Europa wurden befragt, wie die Krise ihr Leben beeinflusst hat. Sie antworteten mit Frust, aber auch mit radikaler Kapitalismuskritik

Es gibt kein Zurück mehr

Es gibt kein Zurück mehr

Profit Das Lieferkettengesetz kommt. Es greift viel zu kurz und zeigt dennoch: Globale Solidarität muss keine Utopie bleiben

Amazon vermüllt die Welt, und alle machen mit

Amazon vermüllt die Welt, und alle machen mit

Kapitalismus Der Onlinehändler verschrottet systematisch Neuwaren. Ein Gesetz, das das verhindern sollte, erweist sich als zahnloser Tiger

Eine neue Vorkriegszeit

Eine neue Vorkriegszeit

Literatur Joseph Vogl beschwört virtuos die Apokalypse des Kapitalismus

Hannah Arendt und Spaghetti Bolognese

EB | Hannah Arendt und Spaghetti Bolognese

Sound der Krise Der französische Radiosender FIP liefert seit März 2020 den Soundtrack unseres neuen Corona-Alltags und spiegelt musikalisch die Vielschichtigkeit der Krisenzeiten wider

Von Doris Brandt | Community
Zwischen den Zeiten

Zwischen den Zeiten

Kandidaten Im Kampf Laschet gegen Söder geht es nicht nur um Macht: Kapitalismus und Parteiensystem sortieren sich gerade neu

Auch in der Krise steigen die Gewinne

Auch in der Krise steigen die Gewinne

Daimler Erst kassiert der Konzern Hilfen, dann zahlt er üppige Dividenden aus. Das ist die Logik dieses Systems

Die modernen Sklaven

Film „Oleg“ erzählt von ausländischen Arbeitern auf einem Schlachthof in Belgien

15-Stunden-Woche

15-Stunden-Woche

Literatur „Sie nannten es Arbeit“ beschreibt James Suzman Wachstumsideologie von Steinzeit bis Gegenwart – leider fehlt es an Dialektik

Flüssige Bilder

Flüssige Bilder

Stuttgart Ein Streit um ein Kino zeigt, wie das gute alte Massenmedium selbst den sich progressiv wähnenden veraltet vorkommt. Eine Verteidigung

Was blüht uns jetzt?

Corona Unser Autor startete vor einem Jahr optimistisch in das soziale Experiment, zu dem uns das Virus zwang. Ein Update