Suchen

1 - 25 von 58 Ergebnissen
Kap der Unruhe

Kap der Unruhe

Peru Drei Jahre, vier Präsidenten: Das Land verfolgt eine anhaltende Instabilität. Die jetzige Wahl wird daran nichts ändern
Wut schwappt durch die Straßen

Wut schwappt durch die Straßen

Kolumbien Die Proteste gegen die rechtsgerichtete Regierung dauern an. Hier berichten junge Demonstrantinnen und Demonstranten von ihren Erfahrungen

Mitten ins Gesicht

Chile Um sozialen Aufruhr zu ersticken, werden die Corona-Maßnahmen mit besonderer Härte durchgesetzt
Kein Ausweg in Sicht

Kein Ausweg in Sicht

Venezuela Bei der Parlamentswahl siegt zwar Präsident Nicolás Maduro – aber nur bei 31 Prozent Wahlbeteiligung

Brennende Fincas

Kolumbien Der Farmer Eliceo Enciso Quevedo will sich mit Drogenhändlern und Waffengewalt nicht arrangieren. Es hat ihn schnell altern lassen

B | Taiwan: Brieftaubenflug an der Ionosphäre

Medium Kurzwelle Der ferne Osten verzichtet ohnehin nicht im westlichen oder russischen Umfang auf Kurzwellensender. Aber für Taiwan gibt es noch einen Grund mehr, an ihnen festzuhalten.
Die Kopfgeldjäger kehren zurück

Die Kopfgeldjäger kehren zurück

Venezuela Die USA kriminalisieren die Regierung Maduro und torpedieren so einen politischen Kompromiss
Das ist hier das Paradies

Das ist hier das Paradies

Katalonien Unabhängigkeit – ja, nein? Ich frage die vielen Migranten Barcelonas, bis ein Pflaumen-Hausbrand die Recherche beendet
Katholiken und Evangelikale in Lateinamerika

EB | Katholiken und Evangelikale in Lateinamerika

Entsakralisierung An einen wichtigen Gesichtspunkt, den Columbus in die Diskussion über das jüngste Papst-Schreiben eingebracht hat, möchte ich hier anknüpfen und die Analyse fortführen

Satan, weiche

Bolivien Vor der Präsidentenwahl Anfang Mai wird die religiöse Rechte immer stärker
Das blutigste Jahr

Das blutigste Jahr

Mexiko Präsident López Obrador bleibt den versprochenen inneren Frieden vorerst schuldig
Diktatur als Ansporn

Diktatur als Ansporn

Brasilien Staatschef Jair Bolsonaro erinnert sich gern jener Zeit, als Staatsterror beim Regieren dazugehörte

Der Amtsbegehrer

Porträt Juan Guaidó will seit einem Jahr vom selbst ernannten zum tatsächlichen Präsidenten Venezuelas aufsteigen
„Ich will bald zurück sein“

„Ich will bald zurück sein“

Bolivien Evo Morales kandidiert nicht bei den Neuwahlen. Aber später vielleicht. Ein Besuch im Exil
Müllkippen-Mittelschicht

Müllkippen-Mittelschicht

Chile Die „Chicago Boys“ dachten einst, sie hätten ein Wirtschaftswunder geschaffen. Die Realität sieht ganz anders aus
Abgewürgte Aufbrüche

Abgewürgte Aufbrüche

Lateinamerika Der Neoliberalismus steckt tief in der Krise, doch gibt es eine Alternative? Die Bilanz linker Regierungen kann nur teilweise überzeugen
Das war Evos Verbrechen

Das war Evos Verbrechen

Bolivien Was der Staatsstreich gegen Präsident Morales für Indigene wie mich bedeutet
Schwerkraft der Ökonomie

Schwerkraft der Ökonomie

Bolivien Der Sturz von Evo Morales zeigt, woran Linksregierungen scheitern können
Zyklen eines Zyklons

Zyklen eines Zyklons

Lateinamerika Nirgends sonst ist mehr Verlass auf die Fluktuation der Regime – und darauf, dass sich die Linke ihren Gegnern leichtfertig ausliefert
Soziopolitischer Brief aus der Zukunft

EB | Soziopolitischer Brief aus der Zukunft

Revolten in Chile Eine Reflexion aus dem neoliberalen Paradies

B | 25 Jahre zapatistischer Aufstand in Mexiko

Protest Mit ihrer Rebellion sorgte die EZLN weltweit für Aufsehen, die eine Vorreiterrolle für Globalisierungskritik einnimmt und als Inspirationsquelle für Autonomie gilt.
„Enkel des Booms“

„Enkel des Booms“

Interview Michi Strausfeld denkt, dass wir gerade heute von lateinamerikanischer Literatur viel lernen können
Gender-Gespenster-Debatten

EB | Gender-Gespenster-Debatten

Antifeminismus Die Kommentare zu einem Beitrag von Marlene Hobrack haben mich erschreckt, aber auch motiviert, etwas zu schreiben

B | 100 Tage López Obrador

Mexiko López Obrador trat sein Amt vergangenen Dezember an. Überhäuft mit Hoffnung von (fast) allen Seiten startete er durch.
Rückkehr zum Druck

Rückkehr zum Druck

Lateinamerika Der Umgang der USA mit Venezuela erinnert an die alte Schweinebucht-Mentalität