Suchen

1 - 25 von 72 Ergebnissen
radioeins & Freitag Salon mit Sandra Konrad

radioeins & Freitag Salon mit Sandra Konrad

Salon Jakob Augstein diskutiert mit Buchautorin Sandra Konrad über Sexismus. Es geht um die Opferrolle, die Festlegung notwendiger Grenzen und warum das Thema uns alle angeht
Karten gewinnen: radioeins & Freitag Salon

Karten gewinnen: radioeins & Freitag Salon

Verlosung Wir verlosen 3 x 2 Karten für den Salon mit Sandra Konrad und Jakob Augstein am 02. Juli 2018 im Berliner Maxim Gorki Theater

B | Almanya 2018

Premierenkritik Das Maxim Gorki Theater Berlin veranstaltete eine Festivalreihe zur problematischen Geschichte der deutsch-türkischen Beziehungen
radioeins & Freitag Salon mit Thea Dorn

radioeins & Freitag Salon mit Thea Dorn

Salon Jakob Augstein diskutiert mit Autorin Thea Dorn über den populären Diskurs zum Heimatbegriff, über Leitkultur und die Sehnsüchte der Gesellschaft. Live im Gorki Theater

Tanzen mit meinem Selbst

Identitätssuche Am Berliner Maxim-Gorki-Theater fand die weltweit erste Roma-Biennale statt
radioeins & Freitag Salon mit Dunja Hayali

radioeins & Freitag Salon mit Dunja Hayali

Salon Jakob Augstein diskutiert mit Moderatorin Dunja Hayali über Diskriminierung im Netz, Social Media und eine defizitäre Diskussionskultur. Live im Gorki Theater

B | Gorki - Alternative für Deutschland?

Theater, Performance Der kroatische Skandalregisseur Oliver Frljić verhandelt im Maxim Gorki Theater die repräsentative Schwäche des Theaters und der Demokratie im frühen 21. Jahrhundert

B | Glaube Liebe Hoffnung

Premierenkritik Hakan Savaş Mican zeichnet am Maxim Gorki Theater Ödön von Horváths „kleinen Totentanz“ als düster-melancholisches Wintermärchen
radioeins & Freitag Salon mit Armin Langer

radioeins & Freitag Salon mit Armin Langer

Salon Jakob Augstein diskutiert mit Armin Langer über Antisemitismus, Diskriminierung, Ängste und mehr Sachlichkeit. Live im Gorki Theater

Nationale Schrankwand

Atelierbesuch Die ideologische Brüchigkeit des silbernen Plastiks: Henrike Naumann baut Inneneinrichtungen von Reichsbürgern nach

B | HUMANNATION! – BE PROUD OF YOURSELF

Theaterkritik Kunterbunte Selbstverteidigungstruppe >>ROMA ARMEE<< trifft auf die Gorki-Regisseurin Yael Ronen.

B | Roma Armee

Theater Yael Ronen und Ensemble zelebrieren zum Spielzeitauftakt am Gorki Theater einen gut gelaunten Community-Abend
radioeins&Freitag Salon mit Oskar Lafontaine

radioeins&Freitag Salon mit Oskar Lafontaine

Salon In regelmäßigen radioeins & Freitag Salons diskutieren wir – jenseits von Netz und Papier – mit unseren Gästen über Glück und Unglück der Gegenwart

B | Verräter - Die letzten Tage

Premierenkritik Falk Richter und Ensemble verirren sich am Maxim Gorki Theater Berlin im immer dunkler werdenden deutsch-nationalen Sprachwald
WINTERREISE

EB | WINTERREISE

Theater Yael Ronen organisiert mit dem Exil Ensemble des Maxim Gorki Theaters Berlin eine theatrale Busfahrt durch Deutschland
ZUCKEN (UA)

EB | ZUCKEN (UA)

Theater Sebastian Nübling übersetzt am Maxim Gorki Theater Berlin Sasha Marianna Salzmanns Stück über die Radikalisierung Jugendlicher in ein körperbetontes Spiel
DICKICHT im Maxim Gorki Theater Berlin

EB | DICKICHT im Maxim Gorki Theater Berlin

Premierenkritik "Im Dickicht der Städte" von Bertolt Brecht erzählt vom Kampf zweier Männer in der Riesenstadt Chicago. Sebastian Baumgarten macht daraus einen überdrehten Film noir

Ödipus aus Marzahn

Bühne Ersan Mondtag dampft am Berliner Maxim-Gorki-Theater Sophokles’ Thebanische Trilogie auf 90 Minuten ein

B | "Der Mann, der Liberty Valance erschoss"

Western-Theater am Gorki Am Maxim Gorki Theater geistert ein Trump-Wiedergänger durch die Western-Landschaft, die Sylvia Rieger für Hakan Savaş Micans Adaption entwarf.

B | Der Mann, der Liberty Valance erschoss

Premierenkritik Mit seiner Bühnenadaption der Erzählung von Dorothy M. Johnson betreibt Hakan Savas Mican am Maxim Gorki Theater eine ironische Demontage amerikanischer Heldenmythen
Der Auftrag

EB | Der Auftrag

Premierenkritik Mirko Borscht inszeniert am Maxim Gorki Theater Heiner Müllers Erinnerung an eine Revolution als fernen Krieg der Welten
Ganz schön am Arsch

Ganz schön am Arsch

Drama Künstler und andere Kritiker spüren in der Türkei verstärkt Repressalien. Die Revue „Love It or Leave It“ am Gorki-Theater reagiert darauf
Love it or leave it!

EB | Love it or leave it!

Theater Am Maxim Gorki Theater Berlin inszenieren Nurkan Erpulat und Tunçay Kulaoğlu eine Art türkische Familienaufstellung am Rande des Abgrunds

B | Das ist nie passiert!

Theaterkritik ...wenn man etwas ausspricht, ist es da, man hat das Bild im Kopf; weil wenn man es einmal weiß, dann vergisst man es nicht. (Dimitrij Schaad)
DENIAL

EB | DENIAL

Premierenkritik Yael Ronen und Ensemble versuchen sich in ihrem neuen Recherchestück am sehr verbreiteten Phänomen der Verneinung, Verdrängung oder Verleugnung von unbequemen Tatsachen