Suchen

1 - 14 von 14 Ergebnissen

B | Serotonin

Theater Im Deutschen Schauspielhaus Hamburg deprimiert Regisseur Falk Richter mit seiner Adaption des neuen Romans des Skandalautors Michel Houellebecq

B | Ausweitung der Kampfzone

Premierenkritik Ivan Panteleev exekutiert am Deutschen Theater den Debutroman des französischen Schriftstellers Michel Houellebecq mit einem Schuss Ironie zu viel

B | Wer hat Angst ums Abendland?

Wir schaffen das?! Nr. 2 Zweiter Referent in der neuen Vortragsreihe an der FH Dortmund rund um eine Bestandsaufnahme zur Geflüchtetenpolitik war kürzlich der Journalist Daniel Bax (taz)

EB | UNTERWERFUNG

Premierenkritik Am Deutschen Theater Berlin inszeniert Stephan Kimmig eine weitestgehend harmlose Bühnenfassung des Skandal-Romans von Michel Houellebecq
Unterwerfung

EB | Unterwerfung

Premierenkritik Am Deutschen Schauspielhaus Hamburg erturnt sich Edgar Selge Michel Houellebecqs Roman in der Regie von Intendantin Karin Beier
„Houellebecq war mein Ticket“

„Houellebecq war mein Ticket“

Interview Da beide nun auch Radio-DJs sind, unterhielt sich Jarvis Cocker mit Iggy Pop über Quellen für gute Musik und den zweiten harten Teil des Lebens

B | Houellebecq im Interview

Prophezeiung Im aktuellen Spiegel ist ein super Interview mit Michel Houellebecq zu finden, geführt wurde es von Romain Leick. Als ich den Namen des Interviewers sah, frohlockte ich.

B | Androzentrische Seelenpein

Literatur Houellebecq hat mit “Unterwerfung” zwar das Juste Milieu auf korrekte Art und Weise provoziert – aber ein wirklich guter Roman ist ihm leider nicht gelungen.

B | Unersättlichkeit

Ökonomie im Roman In seinem letzten Buch untersucht der linke Ökonom Bernard Maris das Ökonomische im Werk Houellebecqs.
Der bekehrte Mann

Der bekehrte Mann

Unterwerfung Der neue Roman von Michel Houellebecq ist wie der Westen selbst: Spielerisch, ironisch, flatterhaft

B | Fiktion als Blaupause

Pressefreiheit Ein Anschlag auf die Redaktion des Satiremagazins Charlie Hebdo, das diese Woche Michel Houellebecqs Buch Soumission auf der Titelseite zeigt

B | Bloody Wednesday für die Pressefreiheit

Terror gegen Satire Who shot Charlie Hebdo? Terroristen löschen mit Kalaschnikows das Lachen der Pariser, Satiriker. Tucholsky rief: Satire darf alles. Bleistifte raus! Wir sind Charlie.

B | Foreign Affairs 2014

Theater, Performance "Les Particules élélmentaires" nach Michel Houellebecq inszeniert vom französischen Nachwuchsregisseur Julien Gosselin und ein kleines Fazit der FOREIGN AFFAIRS 2014
Weltabgewandt und pflegeleicht

Weltabgewandt und pflegeleicht

Film Guillaume Nicloux‘ Forumsbeitrag "Die Entführung des Michel Houellebecq" ist ein Spielfilm, der auf unterhaltsame Weise stets dokumentarisch lesbar bleibt