Suchen

1 - 20 von 20 Ergebnissen
Robin Hood vom Rhein tritt ab

Robin Hood vom Rhein tritt ab

SPD Norbert Walter-Borjans hört als Vorsitzender auf. Den Sozialdemokraten stellt sich jetzt die K-Frage: Kevin Kühnert oder Lars Klingbeil?

Der lachende Dritte

Kipp-Punkt Olaf Scholz und seine SPD waren stets abgeschlagen. Jetzt winkt plötzlich die Macht. Was ist geschehen?
Die Unterschätzte

Die Unterschätzte

SPD Grimmig, skurril, unerfahren: Das Urteil über die noch kein Jahr amtierende Parteichefin Saskia Esken verrät weniger über sie als über diejenigen, die es fällen

Mehr Osten wagen

Porträt Lilly Blaudszun ist 19, gilt als SPD-Influencerin und kommt wie Philipp Amthor aus Mecklenburg-Vorpommern – taugt aber eher als dessen Gegenbild
Die, die nicht im Einstein mit euch rumhängt

Die, die nicht im Einstein mit euch rumhängt

Saskia Esken Bei der SPD muss man traditionell viel einstecken. Bei der Bundesvorsitzenden wird aber mit zweierlei Maß gemessen
Das Gebrüll der Bodenwertbesitzervertreter

Das Gebrüll der Bodenwertbesitzervertreter

Wohnen Eine kleine Steuer-Idee der SPD erzeugt großes Tamtam. Dabei wäre ihre Umsetzung durchaus sozial

„Es war falsch“

Interview Helge Schmidt bringt den Cum-Ex-Skandal auf die Bühne und erforscht das Leben im Plattenbau

Die GroKo überleben

SPD Die Sozialdemokraten nehmen sich viel für die Zukunft vor – und sitzen in der Gegenwart fest
Mehr Spaltung wagen

EB | Mehr Spaltung wagen

Sozialdemokratie Ein Harmoniebedürfnis ist kein guter Ratgeber für das neue SPD-Duo. Denn Parteikonservative, die nun Einigkeit und Zusammenhalt fordern, meinen damit meist Unterwerfung
Die große Beruhigung

Die große Beruhigung

SPD Der Auftakt des Parteitages in Berlin zeigt: Wer erwartet, dass von dieser Partei derzeit ein großer Ruck ausgehen könnte, überschätzt sie
Denken in Dekaden

Denken in Dekaden

SPD Mit dieser Urwahl verschafft ein Bündnis aus Jusos und Altgenossen der Partei doch noch Zukunftsperspektiven
„Da könnt’ ich kotzen“

„Da könnt’ ich kotzen“

Interview Jörg Sartor wünscht sich für den SPD-Parteivorsitz jemand anders als Esken und Walter-Borjans
Ein Leben nach der GroKo

Ein Leben nach der GroKo

SPD Die geballte Verachtung des Establishments zeigt: Mit Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken ist die Partei auf einem guten Weg
Eine Partei gibt sich eine Chance

Eine Partei gibt sich eine Chance

SPD Überraschung! Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen gemäß des Votums der Mitglieder die künftige Spitze der Sozialdemokraten bilden
Olaf Scholz, Superheld

Olaf Scholz, Superheld

Gehirnwäsche Springer, Daimler, Heiko Maas: Wie das Establishment den Vizekanzler an die SPD-Spitze zu huldigen versucht
Endlich ein Duell

Endlich ein Duell

Sozialdemokratie Olaf Scholz und Klara Geywitz oder Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken? Bei der Stichwahl um den SPD-Vorsitz gibt es tatsächlich Hoffnung auf einen Richtungswechsel
Das Rennen ist offen

Das Rennen ist offen

SPD Keiner weiß, wen die rund 430.000 Mitglieder an die Spitze der Partei wählen werden. Wir wagen dennoch eine Prognose
Kevin Kühnerts Favorit

Kevin Kühnerts Favorit

Porträt Norbert Walter-Borjans hat Steuerbetrüger gestoppt und will jetzt mit Saskia Esken die SPD führen
Rüstzeug gegen die liberale Steuerpropaganda

Rüstzeug gegen die liberale Steuerpropaganda

Die Buchmacher Norbert Walter-Borjans war sieben Jahre Finanzminister in NRW. Jetzt erklärt er in einem überzeugenden Buch die Ungereimtheiten des deutschen Steuersystems
„Ich habe niemals eine Steuer-CD gekauft“

„Ich habe niemals eine Steuer-CD gekauft“

Interview Norbert Walter-Borjans hat Fiskaltouristen gejagt und ist nun nicht mehr der Herr über die Finanzen in NRW