Suchen

1 - 25 von 63 Ergebnissen
Zurück zur Sonnenscheinpolitik

Zurück zur Sonnenscheinpolitik

Koexistenz Süd- und Nordkorea sollten sich auf eine Diplomatie der Entspannung besinnen. Bis 2008 gab es diese in Ansätzen
Draht statt Tat

Draht statt Tat

Medien Nordkorea und die USA führen einen Kampf der Worte. Im Kalten Krieg wusste man um dessen Gefahren – und schuf die Hotline
Twittern, Golfen, Nordkorea drohen

Twittern, Golfen, Nordkorea drohen

USA Donald Trump heizt den Konflikt mit Pjöngjang weiter an. Seine Berater bemühen die Diplomatie  – mit geringem Erfolg
Trumps Chefideologe kämpft, aber wofür?

Trumps Chefideologe kämpft, aber wofür?

Steve Bannon Gestern erschien im ‘progressiven’ (Wikipedia) Magazin ‘The American Prospect’ ein hochspannender Artikel über ein Gespräch mit der 'grauen Eminenz'
Trump treibt sich in die Enge

Trump treibt sich in die Enge

USA/Nordkorea Die martialische Rhetorik Trumps und Kims ist kaum mehr zu steigern. Der US-Präsident hat sich mit dem Gerede von "Feuer und Zorn" selbst unter Druck gesetzt
Gejubelt wird für Kameras

Gejubelt wird für Kameras

Nordkorea Der kleine Staat faucht die USA nicht aus Angriffslust an – sondern weil er Angst hat. Besuch im bitterarmen Disneyland
Hundert Blumen, vier Gewissheiten

Hundert Blumen, vier Gewissheiten

China Der Konflikt um Nordkoreas Atomprogramm hilft Peking, geopolitisch mit den USA gleichzuziehen
Diplomatische Kärrnerarbeit fällig

Diplomatische Kärrnerarbeit fällig

Nordkorea China und die USA sollten Pjöngjang gemeinsam die Sicherheitsgarantien geben, die es mit seinen Kernwaffen erzwingen will. Alles andere sorgt für noch mehr Eskalation
Den Wolken kein Stück näher

Den Wolken kein Stück näher

Korea Der Norden hört nicht auf mit seinen Raketentests. Deswegen kann der neue Präsident im Süden nicht zum Normalisierungskurs zurück
"China tanzt nach amerikanischer Pfeife"

"China tanzt nach amerikanischer Pfeife"

Nordkorea China solle aufhören, Nordkoreas Nuklearpolitik zu kritisieren, forderte am 3. Mai ein Kommentar der nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA.
Gleichgewicht des Schreckens

Gleichgewicht des Schreckens

Nordkorea Das Kim-Regime beseelt die Überzeugung, als Atommacht mit den USA auf Augenhöhe verkehren zu können

Sorry, der Weltkrieg wurde gerade abgesagt.

US-Generale üben Frieden. Flottenkonzentration, kriegslüsterne Sprüche, ne dicke Berta auf Afghanistan, Tomahawks am Guertel. China bei Fuss. Krieg! Krieg! April! April! Die Welt bangt umsonst.

Die nukleare Bedrohung "Nordkorea"

Multinationale Krise Verborgen vor den Augen der Öffentlichkeit, spitzt sich die Nuklearkonfrontation im Pazifikraum weiter zu.
Atomkrieg wird wieder denkbar

Atomkrieg wird wieder denkbar

Atomwaffen Ein Großteil aller nuklearen Sprengköpfe befindet sich in Händen von Männern, die bereit sind, sie zu benutzen. Ein alarmierender Gedanke

Was droht bei Militärschlag auf Nordkorea?

Donald Trump ist notfalls zu einem einseitigen Militärschlag gegen Nordkorea bereit, falls China wegen des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms nicht den Druck auf Nordkorea erhöhe.

Jan van Aken entwaffnet Flinten-Uschi

Völkerrecht/Syrienkrieg Flinten-Uschi von der Leyen lässt aus der Hüfte die Büchse der Pandorrha krachen, bei Gefahr, dass sich selbst hartgesottene Generale in die Büxe machen

Der mysteriöse Tod des Kim Jong Nam

Nordkorea Am Montagmorgen ereignete sich am Flughafen von Kuala Lumpur ein mysteriöser Todesfall. Bei dem Toten handelte sich um den Bruder des nordkoreanischen Staatschefs.
Ende einer Präsidentschaft

Ende einer Präsidentschaft

Südkorea Park Geun-hye, Südkoreas Präsidentin, steht vor einem Scherbenhaufen. Ihr politischer Kredit ist aufgebraucht. Jetzt bräuchte das Land aber noch einen Gegenkandidaten

Eine Lösung für Syrien ist möglich

Ohne UNO geht es nicht. Der Krieg in Syrien wird von den meisten Kommentatoren und Diplomaten als unlösbar bezeichnet. Eine Befriedung des Landes durch die UNO strebt leider niemand ernsthaft an

Augstein und der Friedefürst der Finsternis

Donald Trump Was Krieg und Frieden angehe, sei Donald Trumps Weste sauber, so Augstein in seiner Kolumne für den "Spiegel". Das aber ist keine Kunst: noch ist er ja nicht Präsident.

Existenzielle Probleme

Atomwaffen Technisch lassen sich Nuklearsprengköpfe recht leicht vernichten – es braucht nur den politischen Willen

Komplizin der Kamera

Dokumentarfilm Wie intim man vom System Nordkorea erzählen kann: Vitaly Mansky und sein „Strahl der Sonne“

IS-Gewerkschaften und schmutzige Löffel

Koreanische Hölle Eine Demokratisierung der Wirtschaft strebt die oppositionelle Minjoo-Partei an. Derweil punktet die Park-Regierung mit "Antiterrorgesetzen".

Säbelrasseln in Korea

Lösungsansätze Zur gegenwärtigen Krise auf der koreanischen Halbinsel

Die Logik der Abschreckung – wohin führt sie?

Atomare Drohungen Nordkorea demonstriert, wohin die nukleare Abschreckung uns führen kann - zu einer Atomkatastrophe.