Suchen

1 - 20 von 20 Ergebnissen

Eskalierte Liebe

Kino Nora Fingscheidt erzählt hoch einfühlsam von einem verhaltensauffälligen Kind, dem nicht zu helfen ist

„Ich spüre Sexualität noch immer mit Wucht“

Porträt Glenn Close ist 71, für einen Oscar nominiert und hat gerade mehr Spaß in ihrem Leben als je zuvor

Verwackeltes Bild

Filmgeschichte Erstmals seit 1929 ist eine Kamerafrau für den Oscar nominiert: Rachel Morrison

Mann unterm Mond

Kino „Moonlight“ von Barry Jenkins geht es nicht um biografische, sondern um sinnliche Subjektivität
Trophäen

Trophäen

A–Z Manche würden für einen Doktortitel alles tun, andere für Turnschuhe. Der Mensch will Pokale, keine Teilnahmebestätigungen! Das Lexikon der Woche

B | Iranisches Drama "The Salesman"

Film-Kritik „The Salesman“ entwickelt sich zu einem intensiven Drama, das die Themen Schuld und Vergebung, Rache und Selbstjustiz, Ehre und Sexualmoral verhandelt.

B | Folterknechte und Spekulanten

Kino-Highlights In diesem Kinojahr folgt ein interessanter Polit-Film auf den nächsten. Die Auswahl fällt schwer, empfehlenswert sind "El Clan" aus Argentinien und "The Big Short".

Ein Film, ein Schock

Porträt László Nemes hat mit seinem Kinodebüt „Sauls Sohn“ gerade den Oscar gewonnen. Kurz davor sprachen wir mit dem Regisseur des Holocaust-Dramas
Wer hat Chancen auf die Oscars?

EB | Wer hat Chancen auf die Oscars?

Kino-Blockbuster In dieser Woche starteten zwei Filme, deren Hauptdarsteller um die begehrte Oscar-Trophäe konkurrieren: diCaprio als "The Revenant" und Redmayne als "The Danish Girl"

Ehret den Whistleblower

Empörung Auszeichnungen für Snowden und seine Unterstützer überdecken die Beschämung, die das „Nichts-tun-können“ in uns auslöst. Und fordern uns zugleich auf, aktiv zu werden

Autonome Szenen

Im Gespräch Patricia Arquette war Lynchs Albtraumfrau und Tarantinos Callgirl: eine Heldin des US-Independentkinos der 90er Jahre. Jetzt räumt sie endlich auch die großen Preise ab
Sie haben den Wal

Sie haben den Wal

Porträt Andrei Swjaginzews Epos „Leviathan“ wurde für die Oscars eingereicht. Dabei könnte man den Russen als Regimekritiker bezeichnen

Eisern eine Lady

Porträt Maggie Smith begeistert mit ihrer spröden Art die Fans der Fernsehserie „Downton Abbey“. Die Britin hat’s auch leicht: Als Exzentrikerin muss sie nur sich selbst spielen

Kunst als Technik

Preis Am Sonntag werden die Oscars verliehen. „Gravity“ ist nicht nur der beste, sondern auch der aufwendigste Film

B | Schutz der Vielfalt

Artvoll Man kann nur hoffen, dass noch genügend Zeit bleibt, um aus der Art zu schlagen.

Das Streben nach Tricks

Kino Noch mehr Kandidaten für einen Darsteller-Oscar: „American Hustle“ von David O. Russell erzählt den American Dream als Farce

Easy Acting

Robert De Niro galt früher als Spezialist dafür, völlig in Rollen einzutauchen. Heute hütet er sich davor, zu viel über die Figuren nachzudenken. Ist das die Entspanntheit des Alters?

B | Searching for Sugarman

Dokumentarfilm Als vor über 30 Jahren zwei geniale Platten von ihm erschienen, interessierte sich niemand für den Singer-Songwriter Rodriguez. Jetzt gewann eine Doku über ihn den Oscar.
Weiße Männer bei der Arbeit

Weiße Männer bei der Arbeit

Kino In Steven Spielbergs "Lincoln" spielt Daniel Day-Lewis einen Präsidenten, für den das Ende der Sklaverei ein Ziel ist, das alle Härte des politischen Geschäfts erfordert

B | Oscar-Nominierungen für 2 israelische Dokus

Lebendige Debatte Der "New Yorker" sieht die beiden israelkritischen Dokus als Beweis für die lebendige Debattenkultur in Israel. Aus der Nähe gleicht es manchmal einer Prügelei.