Suchen

1 - 24 von 24 Ergebnissen

Hausautoren

A–Z Wir können nicht alles selbst schreiben, was im „Freitag“ steht. Daher danken wir unseren freien Autoren und erfreuen uns im A–Z an vielen neuen Buchveröffentlichungen

Unser Wille geschehe

Feiertage Mit ihnen definiert eine Gesellschaft ihre Werte. Der Westen kreist dabei um ein religiöses Buch. Warum?

B | Pardon mein Herr, sind Sie ein Arschloch ?

Adrien Amadeo Ferand Kurzgeschichten, Humor & Satire des Autors Adrien Amadeo Ferand
„Wir müssen wach sein“

„Wir müssen wach sein“

Interview Die Gottferne gehört zu Ostern dazu, meint der Erzbischof von Berlin, Heiner Koch

B | Papst Franziskus, eine Täuschung?

Glosse zum Thema Kirche und Papst

B | Mit NPR ahasvern im gelobten Land

Realität und Idealität Musikalisch begleitet aus dem Land der Hoffnung und des Ruhms, lässt sich vortrefflich über das alljährliche Frühjahr als Sinnzeichen nachdenken.
Schweigt, ihr Theologen

Schweigt, ihr Theologen

Moral Warum die Kirche in der Hauptstadt nichts verloren hat

Das Grüne vom Ei

Der Koch Ob hessische oder amerikanische Küche: Aus den Überresten von Ostern lassen sich manche Delikatessen zaubern

B | Prioritäten

CoLyrik Aus der Reihe: Man muss auch gönnen können...

B | Piff, Paff, Puff...

CoLyrik - Seitenhiebe Aktuelles Hasengespräch oder doch nur Piff, paff, puff?
Lukrez

Lukrez

A–Z Laut Lukrez muss Ostern leider ausfallen: Kein Gott bestimmt unser Leben, sondern jede Menge Teilchen. Das Lexikon von Wolfgang Hörner, Leiter des Berliner Galiani Verlag

B | Kalvarien

Vorfrühling: Nebel über Golgatha

A–Z Hasen

Lexikon Man sollte Hasen nie unterschätzen – auch zu Ostern nicht. Sie sehen harmlos aus, aber manche von ihnen sind als Killer-Kaninchen oder Sex-Biester unterwegs

B | Dunkle Geistesblitze vor hellem Leben

Schnelle Kurzdenker Physiker, Aphoristiker, Politiker, Kolumnisten und Blogger, gelten als Denkzeitsparer und Aufklärer. Viele Dunkelblitze, zum Beispiel die Lichtenbergs, übersehen wir.

B | Ein Hase aus jüdischer Sicht

Identitätssucht Fundstücke zu Ostern von Max Raabe, Claude Lanzmann, Hans Jonas und Yoram Kaniuk zur Frage der Identität

B | Religion für Unreligiöse (1)

Ostern Was für ein Festtag ist Ostern?

EB | Die große Erzählung und ein kleines Gedicht

Ostermorgen Von Tod und Auferstehung, Triumph und Tapferkeit

So einfach geht das

Alltagskommentar Geschlechterverhältnisse, Säkularisierung, Tierschutz - an Ostern kommen die ganz großen Themen unserer Zeit auf den Tisch. Wenn es nämlich ans Eier ausblasen geht

B | Auskarwoche

Armutcent Die Zeit wird angehalten. Am Freitag startet kein Urlaubsflieger.

B | Religion, Utopie oder Arbeitsmarktreform?

JAKOBS SPONLEITER Hier schlägt Jakob Augstein einen österlich missionarischen Pfingsten Ton an, als wolle er den Leser dazu verführen, ins Land der „Ans Kreuz Geschlagenen“ zu reisen
Tanzen an Ostern nicht erlaubt

EB | Tanzen an Ostern nicht erlaubt

Tanzverbot Wer an Ostern tanzen will, hat Pech. Die deutschen Feiertagsgesetze verbieten uns das. Christen denken an ihren Religionsbegründer, junge Menschen wollen Spaß

B | Ostergedanken zu Krieg und Frieden

Frieden Es ist Ostern. Zahlreich gehen Menschen in diesen Tagen auf die Straßen und demonstrieren für den Frieden.

B | Beachtliche Naturen-Für Mäuse und Menschen I

Mäuse und Menschen Osterspaziergang mit Robert Burns: Der Freigeist und Nationaldichter kommt in "To a Mouse", für die Sozialunion Mensch-Natur, ohne Gott und Schöpferkrone aus.

B | Jesus- Die Utopie vom letzten Menschenopfer

Kreuztod Wenn Atheisten die Heilsgeschichte auslegen, wird der Kreuztod Jesu zu einer kategorischen Aufforderung, es doch bei diesem letzten Menschenopfer zu belassen. Ecce homo.