Suchen

1 - 24 von 24 Ergebnissen
Verlorenes Vertrauen

Verlorenes Vertrauen

Großbritannien Als erster Labour-Chef hat Jeremy Corbyn sich klar für die Rechte der Palästinenser eingesetzt, muss jetzt aber zurückrudern

B | WELCOME TO JERUSALEM!

Ausstellung Das wunderbare Aufblättern der Heiligen Stadt im Jüdischen Museum Berlin

B | Die Antiflüchtlingskrise

Geflüchtete Nur ein Bruchteil der 65,3 Mio. Geflüchteten weltweit kommt nach Europa, doch das Gejammer will nicht enden. Ein Kontra gegen den faktenfremden, unsolidarischen Zeitgeist
Schlechter Common Sense

Schlechter Common Sense

Studie Die US-amerikanische Linke kennt nur gute Palästinenser und Israel als Unterdrückerstaat

B | Ein Vorbild für die Parlamentsarmee

General Jair Golan: Vor den Feiern des Unabhängigkeitstages in Israel warnt doch ausgerechnet ein ranghoher Militär vor der Rechtsentwicklung im eigenen Land.
Was sonst noch beim Besuch in Rostock geschah

EB | Was sonst noch beim Besuch in Rostock geschah

#merkelstreichelt Der Bürgerdialog in Rostock wurde für Merkel zum PR-Desaster. Doch es war nicht der einzige strittige Punkt, wie die Fragen eines homosexuellen Schülers zeigten

Alaa teilt sein Glück

Westjordanland Ein junger Palästinenser bittet zum Wandern durch die Berge. Für Stunden lassen sich Wut und Trauer des Alltags vergessen
Ein Recht, Rechte zu haben

EB | Ein Recht, Rechte zu haben

Staatenlosigkeit Streicheln Sie zärtlich Ihren Personalausweis, er ist nicht selbstverständlich. Kaum jemand macht sich bewusst, welche Konsequenzen Staatenlosigkeit hat. Ein Versuch
Der Preis wird höher und höher

Der Preis wird höher und höher

Jerusalem Der gewaltsame Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern gerät immer mehr zu einem Religionskrieg
Es begann im Morgengrauen

Es begann im Morgengrauen

Flucht aus Gaza Palästinensische Familien warten auf ein Lebenszeichen von Verwandten, die über Ägypten und das Mittelmeer Europa erreichen wollten
Alles und nichts wie gehabt

Alles und nichts wie gehabt

Gaza/Israel Nach dem Krieg ist vor dem Krieg: Die Spirale der Gewalt im Nahen Osten lässt sich mit militärischen Mitteln einfach nicht lösen
Von der Vision zur Fiktion

Von der Vision zur Fiktion

Isreal Die laufenden Verhandlungen zwischen Israelis und Palästinensern stehen erneut vor dem Scheitern. Hat es noch Sinn, an einen souveränen Staat in der Westbank zu glauben?
Viel Prozess, wenig Frieden

Viel Prozess, wenig Frieden

Nahost US-Außenminister John Kerry wollte den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern in neun Monaten gelöst haben. Jetzt läuft ihm erwartungsgemäß die Zeit davon
Ein undankbarer Job

Ein undankbarer Job

Tzipi Livni Israels Justizministerin verantwortet in der Koalitionsregierung von Benjamin Netanjahu die Gespräche mit den Palästinensern und will ihnen mehr als Brotkrumen zuwerfen

B | Illusionen, Waffen, Palästinenser und Kurden

Syrien Ein weiteres Mosaik aus Nachrichten zum Krieg in und gegen Syrien, das nicht mehr als ein Ausschnitt des Geschehens vermitteln kann.

B | Israels Gefühle werden ausgeblendet

In der FR äußerte sich die Journalistin Anetta Kahane zu dem Thema „Augstein und Antisemitismus in Deutschland".

B | Heute Gaza, morgen Ramallah, dann Palästina

Friedensunwillig Hamas tönt, Israel macht. Wo ist der Unterschied?
Wie Ratten in einem Käfig

Wie Ratten in einem Käfig

Gaza-City Es ist überall gleich unsicher. Für anderthalb Millionen Palästinenser gibt es so gut wie keinen Schutz, wenn die israelische Luftwaffe angreift

B | Michael Wolffsohn träumt von Groß-Israel

Generalstabsmäßig Der Arabische Frühling bringt große Veränderungen mit sich. Nach Auffassung von Prof. Wolffsohn wird aus Jordanien das neue Palästina. Und Israel ein wenig größer.

B | Auschwitz-Besuch und Holocaust-Leugnung

Kein Blick zurück Während ein palästinensischer Christ Auschwitz besucht, wollen Hamas und Israel die Vergangenheit ignorieren

B | Israelischer Historiker: Araber sind Barbaren

Vernichtung erlaubt Der israelische Historiker Benny Morris wurde vom neugierigen Historiker zum Dr. Seltsam, der die Bombe liebte

B | Wurde Arafat ermordet?

Yassir Arafat Die palästinensische Autonomiebehörde hat den Leichnam des PLO-Führers und palästinensischen Präsidenten exhumieren lassen, weil der Verdacht des Giftmordes auftauchte.

B | Hebron und der Tote mit dem Ständer

Kein Lächeln Eie junge Israelin blickt zurück auf ihre Zeit als Soldatin in der Westbank. Der Rückblick wird zur Tortur.

B | Martin Buber: Zur Besitznahme Palästinas

Wir hatten gewonnen. Die Vertreibung der Palästinenser im Krieg 1948 war eine Folge der besonderen Lage der Juden kurz nach der Shoah. Politische Verantwortung muss Israel dennoch übernehmen.