Suchen

1 - 25 von 43 Ergebnissen
Fahren, bis der Tank leer ist

Fahren, bis der Tank leer ist

Literatur Unsere Kolumnistin Beate Tröger liebt Lyrik. Die Auswahl, die sie hier trifft, handelt von „sozial organisierten Säugetieren“. Mancher Vers klingt wie eine geballte Faust

Alles voller Götter

Todestag Vor 50 Jahren starb der Dichter Giorgos Seferis. Vermeintlich unpolitisch, wurde sein Begräbnis zum Fanal gegen die Diktatur

Zeilen aus Minsk

Poesie Vor einem Jahr gingen die Menschen in Belarus auf die Straße. Nun erscheint der Band „Stimmen der Hoffnung“ mit Texten aus jenen Tagen

Ein Radikaler

Kritische Intelligenz Dieses Jahr wäre Helmut Heißenbüttel 100 Jahre alt geworden. Nun kann man den Lyriker und Radio-Literaten neu entdecken

Qual der Poesie

Lyrik Ben Lerner klärt auf, was Dichten so schwer macht – und brilliert in dieser Kunst
Seine Kunst, jetzt

Seine Kunst, jetzt

Lyrik Coronaverse? Volker Braun verknüpft poetisch Diskursversatzstücke zu einer „Großen Fuge“
Wenn Asche blüht

Wenn Asche blüht

Nachruf Eine Sprachmagierin hat sich verabschiedet: Zum Tode von Friederike Mayröcker
Er liebt Wolken

Er liebt Wolken

Hommage Charles Baudelaire war ein Dichter der Dekadenz und: der Zärtlichkeit
Leidenschaften

Leidenschaften

Spezifische Dichte Unsere Kolumnistin Beate Tröger liebt die Lyrik. Hier stellt sie eine Auswahl vor
Eine besondere Kunst

Eine besondere Kunst

Amtseinführung Amanda Gormans Worte bewegten die USA – Nora Gomringer über die „Poet Laureate“ und das Erfolgsrezept ihrer Rede

Es ging ihr um alles

Lyrikerin 1982 nahm Semra Ertan sich im Kampf gegen den Rassismus in Hamburg das Leben. Jetzt endlich erscheinen ihre Gedichte

Liebe die Dunkelheit

Poesie Die Gedichte der Nobelpreisträgerin Louise Glück erscheinen neu auf Deutsch
Vitales Archiv

Vitales Archiv

Lyrik Die Dichterin Anne Carson spricht in „Irdischer Durst“ zu uns aus weiter Ferne mitten ins Herz der Gegenwart
Anwältin der Trauer

Anwältin der Trauer

Literatur In Dilek Mayatürks Gedichtband „Brache“ ist das Motiv der Wunde zentral
Literatur als flow

Literatur als flow

Experimentell Wenn jede Statusmeldung als Dichtung gilt, was hat sie dann noch zu bedeuten? Ziemlich viel, findet Holger Schulze. Er feiert den Mut zur offenen Form

Offen wie Stein

Literatur Drei Gedichtbände erkunden unsere menschliche Beziehung zur mehr-als-menschlichen Welt

Von Kollege zu Kollege

Literatur Karl-Heinz Ott nähert sich Hölderlin als Schriftsteller
Roll over Hexameter

Roll over Hexameter

Literatur Vor 250 Jahren kam Hölderlin zur Welt. Jürgen Link erkundet die musikalischen Strukturen seiner Werke
Schmelze

Schmelze

Poesie Eine neue Generation deutschsprachiger Dichter*innen befasst sich in ihrer Lyrik mit den Folgen des globalen Klimawandels
Eine eigene Sprache

Eine eigene Sprache

Literatur Die Kölner Parasitenpresse füllt mit ihrer Anthologie hebräischer Dichtung, geschrieben in Deutschland, eine Leerstelle

Muss warten

Würdigung Mit nun 80 Jahren blickt Volker Braun auf ein bewegtes Leben zurück. Die DDR machte es ihm nie leicht. Der Westen auch nicht

Die Freischwimmerin

Lyrik Monika Rinck blickt tief in die Verfasstheit der Dinge und denkt dabei das Verdinglichende des Denkens stets mit

Zerfressen, zerrissen

Buchmesse Spezial Sascha Anderson ist eine exemplarische zeithistorische Gestalt. Seine Gedichte machen das erlebbar

Roman Nr. 2

Porträt 1974 schickt Günter Kunert einen Mann in den Intershop. 2019 kommt er wieder. Eine späte Begegnung

Ich glaub’, ich spuke

Neopathetik Ulla Berkéwicz’ Essay ist, vorsichtig gesagt, eine kühne Übertretung all dessen, was Prosa bisher wagte