Suchen

1 - 10 von 10 Ergebnissen
Ein ungeheurer Skandal

Ein ungeheurer Skandal

Anklage Der spanische Staat ist im Unrecht und schadet der Demokratie, sagt der Präsident Kataloniens
Ziemlich unverfroren

Ziemlich unverfroren

Katalonien Wenn die EU plötzlich von drohender Kleinstaaterei spricht, offenbart sie ihren Opportunismus. Denn damit hatte man nicht immer ein Problem
Barcelona oder Brüssel, Hauptsache Katalonien

Barcelona oder Brüssel, Hauptsache Katalonien

Unabhängigkeit Zentralstaatstragendes Triumpfgeheul über die Flucht Carles Puigdemont nach Belgien war absehbar, verstellt aber den Blick auf die Europäisierung des Konflikts
Die Masken fallen

Die Masken fallen

Katalonien Madrid eskaliert die Lage mit neuer Repression. Die Inhaftierten, Jordi Sánchez und Jordi Cuixart, waren noch nie radikale Aufwiegler. 200.000 Menschen demonstrieren
Nichts Ganzes, nur etwas Halbes

Nichts Ganzes, nur etwas Halbes

Katalonien Premier Carles Puigdemont wagt nur eine gestundete Unabhängigkeit. Die politische Ökonomie ließ ihm keine andere Wahl
Dialektik der Europäisierung

Dialektik der Europäisierung

Demokratie Das Referendum ist gleichzeitig demokratisch und verfassungswidrig. Der Konflikt muss dazu führen, das Verhältnis zwischen Region, Einzelstaat und Europa neu zu denken

Traktor Katalonien

Autonomie Wie die Region unter dem Druck der rechten Zentralregierung in Madrid immer weiter nach links gerückt ist
„So nicht, Madrid“

„So nicht, Madrid“

Spanien Repressionen werden kaum verhindern, dass am 1. Oktober Millionen Katalanen beim Unabhängigkeitsvotum ihre Stimme abgeben

Es schließen sich die Reihen

Spanien Nach dem Regierungswechsel in Barcelona stehen sich der Zentralstaat und die katalanische Unabhängigkeitsbewegung unversöhnlich gegenüber
Politisches Roulette in Spanien

Politisches Roulette in Spanien

Madrid/Barcelona Doch keine Neuwahlen in Katalonien. Neue Polit-Strategie der spanischen Sozialisten schon wieder über den Haufen geworfen. Mariano Rajoy kann wieder hoffen.