Suchen

1 - 9 von 9 Ergebnissen
In Krisenzeiten werden Männer gewalttätiger

In Krisenzeiten werden Männer gewalttätiger

Coronavirus Für Frauen ist das Zuhause oft kein sicherer Ort. In China wird die Quarantäne jetzt schon zum Motor für Partnerschaftsgewalt
Ich werde nicht panisch

Ich werde nicht panisch

Playlist Ruth Herzberg lässt niemanden mehr rein. Traut sich kaum noch raus. Zum Glück gibt es für jede Beklemmung den passenden Song
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben

Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben

Corona-Quarantäne Freunde zu treffen, gilt nun als unsolidarisch. Doch für viele ist das Alleinsein zu Hause eine Bedrohung

B | Eine kapitalistische Pandemie

Coronavirus Es ist nicht das Virus, das die Menschen tötet, sondern der Kapitalismus. Die Quarantäne ist hierbei eine autoritäre Entwicklung zur Selbstverteidigung des Systems.

B | Coronavirus: Die prekäre Lage in Heinsberg

Kommentar zur aktuellen Situation

B | Auch Quarantäne muss man sich leisten können

COVID-19. Die Globalisierung strauchelt. Statt Geschenke an die Profiteure zu verteilen, sollte die Politik jetzt sofort direkt Geld an jeden Bürger zahlen.

B | Der Fußball wird Menschen fressen

Es ist reine Geldgier ... die den DFB treibt, die Fußballspiele auch in Krisenzeiten weiter zu veranstalten. Hier wird plötzlich überdeutlich, dass es nicht um den Sport sondern nur ums Geld geht

B | Vom Maidan ins Mittelalter

Massenpanik In der Ukraine wehren sich aufgebrachte Bürger mit Straßenblockaden gegen die Unterbringung von aus China Evakuierten, bei denen es keine Symptome des Coronavirus gibt
Am Rande der Stadt

Am Rande der Stadt

Liberia Die Familien von Ebola-Toten werden oft wie Aussätzige behandelt, und kaum jemand kann ihnen helfen. Zur Lage in Monrovia