Suchen

1 - 25 von 468 Ergebnissen

B | Hanau – Trauern über Grenzen hinaus

Weltgesellschaft Das Trauern nach dem Anschlag in Hanau lässt wichtige Fragen über die Auffassung von Solidarität im heutigen globalen Zeitalter zur Sprache bringen.
Wer ist die Bedrohung für wen?

Wer ist die Bedrohung für wen?

Coronavirus Rechtspopulisten in ganz Europa nutzen den Ausbruch, um Hass auf Minderheiten zu schüren. Mit tödlichen Folgen
Hört uns endlich zu

Hört uns endlich zu

Hanau Menschen wie mein Vater blieben stumm. Wir sind nun ihre Stimme
Wie eine Sekte

Wie eine Sekte

Politreligion Der Terror von Hanau entspringt einer Ideologie, die rechts floriert
Hamburg ist ja so geil liberal

Hamburg ist ja so geil liberal

Bürgerschaft An der supersympathischen Hansestadt solle Deutschland sich ein Beispiel nehmen, hieß es nach der Wahl, etwa in der taz. Ein Widerspruch
Wer ist „wir“?

Wer ist „wir“?

Hanau Nach dem Terroranschlag gedenkt die Stadt der Opfer: Kurden, Linke, Hanauer mit und ohne Migrationshintergrund beschwören die Einheit in der Trauer – getrennt voneinander

B | Rassismus als Ergebnis

sozialer Verhältnisse: Zwei Beiträge über die tiefer liegenden Ursachen von Rassismus und ihre historischen Erscheinungsformen.

B | Rassismus – keine Chiffre des Hasses

Rechtsextremimus Die Tat von Hanau war weder antisemitisch, noch rassistisch, noch rechtsextremistisch motiviert, sie war die Tat eines Psychopathen, der die Gesellschaft hasste.
Raus aus der weißen Perspektive

Raus aus der weißen Perspektive

Hanau Was Gesellschaft zur Prävention rechten Terrors leisten muss, ist zusammenzuwachsen, und zwar nicht nur an Tagen wie heute. Höchste Zeit für Anteilnahme und Solidarität
Rassismus geht viral

Rassismus geht viral

Corona-Virus In deutschen Notaufnahmen grassiert die Angst vor dem Fremden. Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht einer Ärztin
„Unterdrücken Sie Ihre Frau, als Muslim?“

„Unterdrücken Sie Ihre Frau, als Muslim?“

Fremdheit Im Taxi lernt unsere Kolumnistin einen jungen Mann kennen, der schon viele „interessierte“ Fragen über sich ergehen lassen musste
Das Kontinuum Thilo Sarrazin

Das Kontinuum Thilo Sarrazin

SPD Der Skandalautor wird aus der Partei ausgeschlossen. Sein Werk ist der fortgeführte Hass
Der Solidarische

Der Solidarische

Porträt Karamba Diaby sitzt für die SPD im Bundestag. Von den Schüssen auf sein Bürgerbüro lässt er sich nicht einschüchtern

B | Es lebe das Berliner Clubsterben!

Berliner Clubkultur Hannes Schrader feiert im Tagesspiegel die Schließung eines Neuköllner Technoclubs. Auch ich sage “Good Riddance!“ und ergänze mit folgender Replik

B | Der Oscar und der alte Mann

Meinung Erneut sind die Oscars ziemlich männlich und sehr, sehr weiß. Es ist Zeit, dass die Kritik daran radikaler wird und Zeichen gesetzt werden.
Meghan, mach’s gut!

Meghan, mach’s gut!

Rassismus Meghan Markle brüskiert die Royals. Was soll’s, die Monarchie muss eh weg – ça ira!
Souveräner Diskurs über sich selbst

Souveräner Diskurs über sich selbst

Zwischen Durban und Dakar Im frankophonen Teil Afrikas geht es derzeit wieder verstärkt um eine selbstbestimmte Erzählung
„Diese Ausländer!“

„Diese Ausländer!“

Verkehrsalltag An der roten Ampel findet unsere Autorin die Zeit, über ihre Vorurteile nachzudenken

Anders und anders anders

Film „Angelo“ erzählt die Biografie eines Wiener „Hofmohren“
Verloren in der Berufsschule

EB | Verloren in der Berufsschule

Arbeitsmarktintegration Nicht nur fehlende Sprachkenntnisse und Lernschwierigkeiten, sondern auch Diskriminierungserfahrungen erschweren Flüchtlingen in einigen Berufsschulen den Alltag
„Wehe, du sagst etwas!“

EB | „Wehe, du sagst etwas!“

Interview Marie Kolberg* wurde vor 82 Jahren in Thüringen geboren. Im Gespräch erklärt sie, warum der Flirt von AfD und Landes-CDU gerade älteren Menschen Sorgen macht

B | "Der Staat sind wir alle"

Vs. Rechtsextremismus Um Rechtsextremismus und menschenfeindlicher Hetze zu begegnen, müsse jeder mehr Verantwortung übernehmen, meint Karl Schenk Graf von Stauffenberg
Nie spricht mal wer ein klares Wort

Nie spricht mal wer ein klares Wort

Rassismus Unsere Kolumnistin will, dass die Dinge künftig beim Namen genannt werden
Deutsch sein und Schwarz dazu

Deutsch sein und Schwarz dazu

Gastbeitrag Die Afro-deutsche Autorin Marion Kraft gedenkt Theodor Wonja Michael, einem der letzten schwarzen deutschen Überlebenden des Nationalsozialismus

Ehm. Power?

Rassismus Alice Hasters hat erlebt, wie ihre Hautfarbe sie zur „Anderen“ machte