Suchen

1 - 25 von 38 Ergebnissen
Stadt der Wölfe

Stadt der Wölfe

Rechtsextremismus Der Täter radikalisierte sich vermutlich im Netz, aber in Halle geben sich seit Jahren geistige Brandstifter die Klinke in die Hand
Ich bin Jüdin

Ich bin Jüdin

Antisemitismus Unsere Autorin lebt säkular, aber der Hass von Halle drängt sie zum Bekenntnis
„Nie wieder“ – ein Lippenbekenntnis

„Nie wieder“ – ein Lippenbekenntnis

Halle Jüdinnen und Juden sind in Deutschland nicht sicher. Große Worte werden daran nichts ändern

B | Gegen Faschismus, Antisemitismus und Wegsehen

Halle, Rechtsterrorismus Gestern gab es in Halle einen rechtsterroristischen Anschlag, zwei Menschen wurden getötet. Ziel des Anschlags war am höchsten Feiertag die Synagoge. Ein Kommentar.

Eklatante Lücken

Neonazis Sprengkörper, Morddrohungen, Attentate: Die Gefahr durch rechten Terror steigt. Erkennt die Politik den Ernst der Lage?

B | Rechtsterrorismus konsequent verfolgen

Rechtsterrorismus Der Artikel ist ein Beitrag zur wehrhaften Demokratie.
Im Zweifel Staatsdiener

Im Zweifel Staatsdiener

Rechtsextremismus Polizisten, Spezialkräfte und Militärs planen Terror. Korpsgeist wird da brandgefährlich

Keupstraße ist überall

Köln Das Mahnmal für die Opfer des NSU wäre eine kleine Chance
Im Dienste einer großen „Abrechnung“

Im Dienste einer großen „Abrechnung“

Rechtspopulismus Sprache, Vision, Kooperation: Die AfD trägt Mitverantwortung für die Ermordung Walter Lübckes
Verfassungswidrig

Verfassungswidrig

Artikel 18 Sollten Grundrechte beschränkt werden, um rechte Hetze zu stoppen? Dieser Vorschlag ist stets Vorbote repressiver Maßnahmen

Im Krieg gegen den Staat

Rechtes Netzwerk Der Mord an Walter Lübcke legt nahe, dass Rechtsterroristen in Deutschland eine neue Anschlagsserie planen
Geistige Brandstiftung

Geistige Brandstiftung

Strategie Erst die Hetze, dann der Mord an Walter Lübcke, der die Angst schüren soll – sie erfasst wie bei der RAF auch die Politik

B | Verkleidete Rechtsextremisten

Rechtsextremismus Dieser Artikel ist eine Warnung vor dem Rechtsextremismus. Bitte diesen Artikel durch alle Kanäle, Verteiler verbreiten. Danke !

Brüder im Geiste

Rechtsterrorismus Dem neuen Rechtsterrorismus ist so schwer beizukommen, weil er sich ohne Zentrale und ohne Hierarchien anonym im Netz formiert
Das Unbehagen in der Redaktion

Das Unbehagen in der Redaktion

Medien Der Terrorakt an sich ist wahnsinnig. Zur symbolischen Handlung wird er erst durch gezielte Propaganda
Geringe Empathie

Geringe Empathie

Muslimhass Das Gedankengut des Terroristen von Christchurch ist auch in Deutschland verbreitet. Wir müssen uns mit dem ideologischen Nährboden dieses Hasses auseinandersetzen

Christchurch als bitterböses Meme

Rechtsextremer Terror Die Konzertierung der Tat als eine Form des memetisch aufgeladenen Terrorismus stellt in der Form eine Neuheit dar. Sie ist die Konsequenz einer digitalen Hasskultur

„Eine absurde Strategie“

Interview Die Bundeswehr wird immer teurer. Das ist weder sicherheitspolitisch noch haushälterisch zu verantworten, sagt Matthias Höhn
Erschreckende Normalität

Erschreckende Normalität

USA Ein schriller Antisemit, seine sauberen Kollegen und Präsident Trump – Warum der Anschlag auf eine Synagoge in Pittsburgh nicht überraschend kam

B | Härtere Bandagen

Bonapartisten im Aufwind Ob Terror-Rechtfertigung, staatliche Repressionen gegen die Opposition oder systemische Alternativlosigkeit – die bürgerliche Demokratie verabschiedet sich weltweit.

B | Die Verfilmung des Grauen

Utøya Netflix bringt eine Verfilmung über den Terror in Utøya heraus. Paul Greengrass ist das Werk gelungen, einen politisch Film vollkommen zu entpolitisieren.
Keine voll besetzte Anklagebank

Keine voll besetzte Anklagebank

NSU Auch wenn das Urteil gegen Beate Zschäpe und die Mitangeklagten verkündet wird, ist der Fall nicht abgeschlossen. Die Bundesanwaltschaft sucht noch mögliche Unterstützer
In einer verprügelten Stadt

In einer verprügelten Stadt

Cottbus Umgeben von Plattenbauten und Naziterror hat Ranjder Abdulrahman sein Geschäft. Ein Besuch

B | Eine aktuelle Bestandsaufnahme

Wachsamkeit Der Artikel behandelt eine Veranstaltung mit leider notwendigen Inhalten.
Ein auffällig einsamer Wolf

Ein auffällig einsamer Wolf

Rechtsextremismus Die Ermittler wollten beim Münchner Attentat kein politisches Motiv sehen, trotz aller Indizien