Suchen

1 - 25 von 248 Ergebnissen
Nie wieder  auf Daddys Schoß

Nie wieder auf Daddys Schoß

Radikalfeminismus Alles abfucken statt Karriere! Echte Frauenbefreiung funktioniert nur als Revolution

Fünf Dinge, die anders besser wären

Status Quo Revolution statt Inflation, Automatisierung als Produktionshindernis, oder wie die Digitalisierung an dem kapitalistischen Ast sägt, auf dem sie sprießt
Besiegen  und schonen

Besiegen und schonen

Revolution Warum waren die Umstürze im Namen von Karl Marx so blutig? Und was folgt daraus für die Überwindung des Kapitalismus heute? Hannah Arendt kann weiterhelfen

Original und Fälschung

AfD Die Rechte entdeckt soziale Fragen für sich. Darin liegt eine Chance für die Linken
Wir brauchen mehr '68!

EB | Wir brauchen mehr '68!

Rezension Wie sind die Ereignisse der Jahre um 1968 heute, 50 Jahre später, zu deuten und welche Bedeutung kommt ihnen noch zu? Die Debatten darüber laufen bereits an

Ist die Luft denn schon raus?

Bühne Stell dir vor, es ist Revolution, und jeder kann mitmachen: München hat Spaß bei einer bunten „Besetzung der Kammerspiele“

Merkel 2.0

CDU Annegret Kramp-Karrenbauer, ein Ebenbild der Kanzlerin, soll Generalsekretärin werden. Mit einer SPD im aktuellen Zustand wird auch die Saarländerin leicht fertig

Tage des Vollbarts

Räterepublik Traum oder Märchen? Zwei Bücher über die Münchner Revolution 1918/1919
Das verflixte siebte Jahr

Das verflixte siebte Jahr

Tunesien Politisch hat sich der Arabische Frühling hier als einziges durchsetzen können. Doch wirtschaftlich geht es den meisten Tunesiern schlechter als vorher

Gedanken aus dem Schützenverein

Debatte Alexander Dobrindt fordert eine „konservative Revolution der Bürger“ gegen den linken Mainstream. Es ist aber nur der Extremismus der Mitte, der aus ihm spricht
Born of Zapata’s Gun*

EB | Born of Zapata’s Gun*

Revolution Der 1. Januar markiert nicht nur den Aufbruch in ein unbestimmtes Jahr, sondern auch den Jahrestag des zapatistischen Aufstands in Chiapas

„Wer macht hier sauber?“

Interview 1917, 1968 – und jetzt? Bini Adamczak über Revolutionen und was sie selbst in der Niederlage bewirken können

Die Utopiefabrik

1917 Von Eisenstein bis zur Zeit der Perestroika hat das sowjetische Kino von der Oktoberrevolution erzählt. Darin lag sein großer Reiz
An die Zeit nach dem Zerfall denken!

An die Zeit nach dem Zerfall denken!

Die Buchmacher Fabian Scheidler fordert in seinem Buch, im Heutigen nach den Vorboten des Kommenden zu suchen, um für den Kollaps gerüstet zu sein

1917: Humus der Geschichte

Zeitgeschichte In Konstantin Paustowskis Roman „Der Beginn eines verschwundenen Zeitalters“ vagabundiert der Held durch das Russland der Revolution. Jeder Tag kann sein letzter sein

Was im Stillen geschieht

Credo Eigentliches Leben statt Digitalem und Geschwätz – unser Autor spürt den Luther in sich

Alles auf Anfang

Ausgestellt Das Deutsche Historische Museum lässt der Oktoberrevolution so viel historische Gerechtigkeit widerfahren, wie sie verdient hat

Kein harmloses Buch

Interview Vor 500 Jahren begann eine Umwälzung, die bis heute nicht beendet ist. Margot Käßmann spricht über Luther, die Bibel und die Bedeutung einer erfolgreichen Revolution

1917: Über Kreuz mit Lenin

Zeitgeschichte In ihrem Werk „Zur russischen Revolution“ legt sich Rosa Luxemburg mit den Bolschewiki in Russland an, ohne die „süße Schale“ der bürgerlichen Demokratie zu verteidigen
Der digitale Machtapparat

EB | Der digitale Machtapparat

Überwachung Die Einführung eines „Sozialkreditsystems“ in China erzeugt düstere Zukunftsvisionen - auch für westliche Gesellschaften
Zweisam, dreisam, viersam

Zweisam, dreisam, viersam

Polyamorie Ist die Vielliebe die Wiederkehr der freien Liebe? Oder doch Ausdruck der Mulitoptionsgesellschaft?

„System von Scham und Schande“

Interview Saleem Haddad erzählt von den Schwierigkeiten, im Nahen Osten eine homosexuelle Identität zu entwickeln
Wie die Tiere?

EB | Wie die Tiere?

Geschichte der Animalität Mit seinen Studien zur politischen Geschichte der Tiere im revolutionären Prozess erweitert Pierre Serna nicht nur die Kenntnisse. Er schärft auch den politischen Blick.

Wütend in der Wüste

Tunesien Die Menschen im südtunesischen Gouvernement Tataouine sind arm, frustriert und sehen keine Perspektiven. Dagegen rebellieren sie – mit Erfolg
Last exit Stubnyafürdő

Last exit Stubnyafürdő

Sommergeschichte Am Rande des k. und k.- Reiches vollzog sich das Schicksal des Arztes und Autors Géza Csáth