Suchen

1 - 11 von 11 Ergebnissen

Rühren im Müll

Bühne Regisseurin Katie Mitchell und Autor Martin Crimp erkunden mit „Schlafende Männer“ die Paarbeziehung als ein Krisengebiet in Zeiten des Umbruchs

Nacht voll Schrecken

Theater SIGNA erschafft begehbare Albträume. Unser Autor durchlitt einen zwölfstündigen Intensivkurs zur Empathieförderung

B | Polleschs "Ich kann nicht mehr" in Hamburg

Theater-Kritik René Pollesch bietet einen amüsanten Remix bewährter Stilmittel.

B | Am Königsweg in Hamburg

Theater-Premierenkritik Elfriede Jelinek haute gleich nach Trumps Wahlsieg in die Tasten. Das Schauspielhaus Hamburg sicherte sich die Rechte für die Uraufführung.

B | Lina Beckmann als "Rose Bernd"

Theater-Kritik Am Schauspielhaus Hamburg erntete Lina Beckmann in der Hauptrolle von Gerhart Hauptmanns Drama Jubelstürme.

Die Denkerin vor der Bühne

Dramatik Ob beim „Tatortreiniger“ oder in ihrem aktuellen Stück „Trilliarden“: In den Arbeiten von Ingrid Lausund sind Tragik und Komik miteinander verschwistert

B | Hysteria - Gespenster der Freiheit

Premieren-Kritik Hamburg Am Deutschen Schauspielhaus hält Karin Beier den sehr besorgten Bürgern zur Spielzeit-Eröffnung den Spiegel vor. Der Abend basiert auf Film-Motiven von Luis Buñuel.

B | Effi Briest - ironische 70er Jahre-Radioshow

Theatertreffen-Abschluss Das Theatertreffen endet mit einem kleinen Abend zum Schmunzeln auf der Seitenbühne: "Effi Briest - allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie".

B | Wiener Festwochen 2014

Theater Die Provokation bleibt aus - "Die Neger" von Jean Genet in blasser Inszenierung von Johan Simons im Wiener Theater Akzent.

B | DIE RASENDEN in Hamburg

Premierenkritik In sechseinhalb Stunden nach Troja und zurück. Karin Beier eröffnet mit einem Antikenmarathon das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg

Heute ein König

Bühne Mit der fünfeinhalbstündigen Antiken-Trilogie „Die Rasenden“ legt Karin Beier am Hamburger Schauspielhaus endlich los. Ihre Frauen sind grandios, die Message schwächelt