Suchen

1 - 25 von 116 Ergebnissen

Wühlen in Ruinen

Russland/Ukraine Junge einheimische Aktivisten versuchen, alte Sowjetarchitektur vor dem Verfall zu schützen

Schluckspecht Bert Brecht

Wodka Der „Blaue Vogel“ war ein legendärer Berliner Ort: Hier hat Brecht sich ausgiebig inspiriert und kaputtgesoffen. Die Forschung will davon bis heute nicht viel wissen

Sekunden bis zum Bunker

Israel Die Stadt Sderot an der Grenze zu Gaza ist eine Bastion – für postsowjetische Auswanderer wie für Ex-Außenminister Avigdor Lieberman
In weiser Voraussicht

In weiser Voraussicht

Russland Präsident Putin will innere Stabilität über seinen Abgang hinaus sichern
In unserer Mitte: russischer Kartoffelsalat

In unserer Mitte: russischer Kartoffelsalat

Die Kosmopolitin Niederlande, Deutschland, Russland: eine Speise vereint, wie keine zweite

1949: Kirchenskandal

Zeitgeschichte Heinrich Grüber, EKD-Beauftragter in der DDR, besucht das sowjetische Internierungslager Sachsenhausen. Er weigert sich, es mit den KZs aus der NS-Zeit gleichzusetzen

Verdächtig zärtlich

Fotografie Antanas Sutkus galt lange als regimefreundlicher Sowjet-Fotograf. Das Genie seines Blicks wollten nur wenige erkennen

B | Thüringen -Zäsur oder zurück in alte Gräben?

Landtagswahl Gerade erst hat das Sprechen des Souveräns im Freistaat Thüringen noch einmal den Deckel zu den Urgründen des deutschen Einigungsprozesses aufgestoßen.

B | Blumen für Stukenbrock

Gedenken In den Jahren 1941-1945 wurden von den Nazis im Stalag 326 in Stukenbrock 65 000 sowjetische Kriegsgefangene zu Tode gequält. Rolf Becker hielt eine eindrucksvolle Rede

Roh, naiv, deutlich

Ideale In der UdSSR diente die Mosaikkunst zur Selbstdarstellung. Und heute? Ein Bildband zeigt mehr als den Exotismus ihres Verfalls

B | Michail Gorbatschow bei den Hoeschianern

Diplomatie von unten Deutsche Betriebsräte hatten Michail Gorbatschow eingeladen. Und tatsächlich: er kam und sprach vor 30 Jahren vor 9000 Stahlarbeitern in Dortmund. Zeitzeugen berichteten

Stalins schimmelndes Herz

Abchasien Suchum ist eine Schatzkammer des Sowjet-Klassizismus. Doch seine Bauwerke scheinen dem Untergang geweiht
Schleudergang im Kopf: Kann eine Frau siegen?

Schleudergang im Kopf: Kann eine Frau siegen?

Die Kosmopolitin Eine Diskussion über die Frauenquote lässt unsere Kolumnistin in Erinnerungen an sowjetische Waschmaschinen schwelgen
Sollten wir von Lenin lernen?

EB | Sollten wir von Lenin lernen?

Rezension In Zeiten einer «neuen Wut auf den Kapitalismus», wie eine Wochenzeitung neulich titelte, ist vielleicht auch Lenin kein alter Hut mehr. Davon ist Slavoj Žižek überzeugt

Friedhof der Namenlosen

Vergessen Swetlana und Lena suchen nach Spuren ihres russischen Großvaters Sergej, der im Gefangenenlager von Oerbke ums Leben kam
Sein Block

Sein Block

Essay Können wir von Jugoslawien lernen? Nationalheld Tito schaffte Erstaunliches und leitete doch auch den Untergang ein
Kartoschka oder der gute Nussmix?

Kartoschka oder der gute Nussmix?

Die Kosmopolitin Unsere Kolumnistin findet, ihre Familie sei manchmal so unerwartet zusammenpassend wie Studentenfutter
Vergessene Stadt

Vergessene Stadt

Konstruktivismus Charkiw in der Ukraine war ein Prunkstück der sowjetischen Moderne. Heute verrostet und zerbröckelt der Ort

Leningrader Nächte

Young Dudes „Leto“ erzählt mit Wehmut, aber ohne Nostalgie von der sowjetischen Rockszene der frühen 80er
Das nächste Scherbengericht

Das nächste Scherbengericht

Atomwaffen Kippt Donald Trump auch noch den INF-Vertrag, hat sich atomare Rüstungskontrolle bis auf weiteres erledigt. Russland wird nicht untätig bleiben
1968: Scheiden tut weh

1968: Scheiden tut weh

Zeitgeschichte Die Kontroverse um ein nationales Sozialismus-Modell der ČSSR weckt die Leichen im kommunistischen Keller. Der Eurokommunismus bringt sie bald endgültig zum Tanzen

Osttribüne

A–Z Die WM findet in einem Teil der Ex-Sowjetunion statt, in dem viele Klubs Dynamo hießen. Warum eigentlich? Ein Lexikon der Herausgeber von „Der Osten ist eine Kugel“
1968 war, bevor die 7.000 Panzer kamen

1968 war, bevor die 7.000 Panzer kamen

Prager Frühling Vor 50 Jahren wurde mit dem Manifest der 2.000 Worte ein radikaler demokratischer Aufbruch gewagt. Ein Gastbeitrag von Katja Kipping
1958: Delle im Denken

1958: Delle im Denken

Zeitgeschichte Sozialistische Staaten setzen im Wettbewerb der Systeme auf das ökonomische Einholen und Überholen. Man übersieht, dass die dafür notwendigen Triebkräfte fehlen

B | Europäischer Widerstand 1922-1945

FIR-Ausstellung, Dortmund Als Mutmacher, um das Eintreten für Demokratie, Frieden, Freiheit und eine solidarische Gesellschaft zu fördern