Suchen

1 - 22 von 22 Ergebnissen
Bei „Anne Will“ kein Thema

Bei „Anne Will“ kein Thema

Corona-Debatten Wer sprach worüber in den Talkshows zur Pandemie – und was wurde beschwiegen? In den Diskussionsrunden hat sich ein riskantes Ungleichgewicht etabliert
Chez Knackwurst

EB | Chez Knackwurst

Fernsehen Kurt Krömer war einer von vielen Comedians. Jetzt avanciert er als professionelles Scheusal zum Roasting Star am Online-Himmel
„Sie nehmen sich viel zu wichtig“

„Sie nehmen sich viel zu wichtig“

Interview Der Autor Oliver Weber kritisiert politische Talkshows auf allen Ebenen. Was ist denn so schlimm an diesem Format?
Werdet wieder schmutzig

Werdet wieder schmutzig

Streitkultur Talkshows sollten provokante Positionen zeigen und den Konflikt fördern
An dieser Stelle müssen wir leider abbrechen

EB | An dieser Stelle müssen wir leider abbrechen

Polittalks Die Sommerpause ist vorbei, bald wird sich wieder in aller Öffentlichkeit ins Wort gefallen. Ginge das auch besser?

4 Buletten + 1 Hidschab = fertige Debatte

Podien Unsere Autorin will kein kopftuchtragendes Feigenblatt für populistische „Islamkritik“ sein
Hart aber fairer

Hart aber fairer

Porträt Esra Karakaya hat ihr Studium der Medienwissenschaften geschmissen, um eine Talkshow zu machen. Hier sollen die zu Wort kommen, über die sonst immer nur geredet wird

So groß ist die Welt

Medientagebuch Der Aktivist Raúl Krauthausen hat für seine Talkshow „face to face“ den Grimme Online Award erhalten. Gäste mit und ohne Behinderung reden hier über Arbeit und Leben

Time Out. Dann klappts auch mit den Rechten

Utopie In Michel Houellebecqs Jahrhundertroman Unterbrechung führt Talkshow-Abstinenz zu einem besseren Deutschland. Lesenswert, findet unser Rezensent

Kann Erfolg umziehen?

Michel Friedman am BE Was in Frankfurt ausverkauft ist, muss in Berlin noch lange nicht laufen
Einmal Beruhigung für alle!

Einmal Beruhigung für alle!

Glotzen Der neue ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm will weniger Talk im TV. Falsch, sagt unser Autor. Wir brauchen nicht weniger, sondern weniger schnarchige Gesprächsrunden
Maischberger will Ditfurth aus Sendung werfen

EB | Maischberger will Ditfurth aus Sendung werfen

Medien Man kann sich streiten, ob Talkshows politische Themen seriös an die Zuschauer herantragen können. Die Moderatorin sollte eigentlich moderieren: mäßigen, steuern, lenken

Knalli Dalli

Dokumentarfilm Die Spielshow aus dem Geist der Psychiatrie: Lutz Dammbecks Materialsammlung „Overgames“

Zwei Nasen tanken Turbodiesel

Schulz & Böhmermann Großes Fernsehen? Eher ein Jungs-Ding, bei dem sich der Kerl mit der größeren Klappe durchsetzt
Wie eine Parodie von Loriot

Wie eine Parodie von Loriot

Polit-Talk Warum man sich eine DVD „Günther Jauch: Die Moderationen“ niemals kaufen würde

Die zweite Heimat

Porträt Jorgo Chatzimarkakis hat eine erstaunliche Karriere gemacht: vom prominenten FDP-Mitglied zum Botschafter von Syriza
Das Ende einer Late-Night-Ära

EB | Das Ende einer Late-Night-Ära

Craig Ferguson Der gebürtige Schotte beendet seine Talkshow und damit die wahrscheinlich anarchischste ihrer Art im Mainstream-US-TV. Ein Nachruf auf "The Late Late Show"
„Die Leute sind ja nicht blöd“

„Die Leute sind ja nicht blöd“

Freitag-Salon Sandra Maischberger wehrt sich gegen den Vorwurf, ihre Talksendung sei boulevardesker geworden. Höchstens ein Mal in zwei Jahren hat sie ein schlechtes Gewissen

Lanz kann Gespräch

Moderator Nach zwei Folgen der ZDF-Talkshow wundert man sich, dass einen kaum etwas gestört hat bei Markus Lanz. War das nur eine Sternstunde?

Wie viel Klamauk braucht die Politik?

Bunte Raapublik Jeden Freitag prallen Welten und Weltanschauungen aufeinander, wenn Jakob Augstein (der Freitag) und Nikolaus Blome (Bild) die Geschehnisse der Woche reflektieren

Am Tor vorbei: Jauch und die Gerechtigkeit

Medientagebuch "Wer kann noch in Wohlstand leben?" Wenige. Laut Uli Hoeneß zeigen Fußballer schlechte Leistungen, weil sie die zweite Halbzeit nur noch für das Finanzamt spielen

Gute Nacht: Abschied vom Kulturgespräch

Talk Muss man sich von der Vorstellung verabschieden, dass im Fernsehen anspruchsvoll diskutiert wird?