Suchen

1 - 11 von 11 Ergebnissen

Dämonen der Armut

Film Richard Billinghams Jugend war von Verwahrlosung geprägt. Nun hat er sie verfilmt

Die Wurzeln der Wut

Neoliberalismus 40 Jahre nach Margaret Thatchers Amtsantritt ist Großbritannien gebrochen. Ein Fußmarsch durch ein verwüstetes Land
Auf ins letzte Gefecht?

EB | Auf ins letzte Gefecht?

Eisenbahnerstreik Der Märzstreik der französischen Eisenbahner könnte zum letzten Aufbäumen einer einst stolzen und rebellischen Arbeiterkorporation werden
Der Sitzriese

Der Sitzriese

Kohl Bei all den überzogen wirkenden Würdigungen des verstorbenen Altkanzlers könnte ein maßvoll differenzierender Blick auf seine politische Vita angebracht sein
Common People Like You

Common People Like You

Ton & Text Traditionalismus und Staatsnähe hin oder her: Britpop hat Pop endgültig im britischen Alltagsbewusstsein verwurzelt. Das ist ein beneidenswertes Alleinstellungsmerkmal

Ertappt! Er hat wahr gesprochen

Spionage "Empfindliche Wahrheit" vom Altmeister John le Carré ist eine verblüffendst luzide Fiktion der Realität
Vicious Suspicious Sixteen

Vicious Suspicious Sixteen

Ton & Text Zwei Compilations der Undertones und der Tom Robinson Band zeigen den Punk der Spätsiebziger zwischen Pop und Pub, zwischen Nordirland-Konflikt und Gay Rights Movement

B | J.K. Rowlings Buch: Ein plötzlicher Todesfall

Großbritannien Die "Nach-Thatcher-Zeit" unter der Lupe einer Literatin: J.K. Rowling übt mit ihrem Roman "Ein plötzlicher Todesfall" bittere britische Sozialkritik.

B | Margaret Thatcher in Zahlen

Thatcher Die Urteile über M. Thatcher liegen weit auseinander, und sind sehr emotionalisiert. Hier ein Versuch, nüchtern mithilfe öknomischer Zahlen ihre 11 Jahre zu bewerten.

EB | "Schrecken ohne einen Funken Menschlichkeit"

Thatcher-Nachruf Der Sänger Morrissey reagiert auf "Daily Beast" in einem offenen Brief auf Maggie Thatchers Tod. Eine Übersetzung
Ding-Dong! The Witch Is Dead

Ding-Dong! The Witch Is Dead

Ton & Text Alles andere als Zeit der Versöhnung: In Sachen Margaret Thatcher war die britische Musikszene einig wie selten. Ihr Tod hat am Hass-Potenzial nichts geändert