Suchen

1 - 25 von 709 Ergebnissen
Nah wie nie

Nah wie nie

Schauspiel Ein Abend am Theater Basel zieht die Betrachter tief in die kühle Sprachwelt der Exilautorin Ágota Kristóf hinein. Glühbirne und Blasebalg helfen dabei

B | Germania

Premierenkritik An der Berliner Volksbühne zeigt Claudia Bauer einen bild- und tongewaltigen Szenenreigen nach den zwei pessimistischen Stücken Heiner Müllers zur deutschen Geschichte

B | Die Möglichkeit einer Insel

Premierenkritik Am Berliner Ensemble inszeniert Robert Borgmann seine Adaption des Romans ganz gegen den Autor Houellebecq
Zum Schreiben überredet

Zum Schreiben überredet

Theater Jon Fosse gilt als nationales Kulturgut in Norwegen. Zu seinem 60. wird er groß gefeiert

B | Amphitryon

Premierenkritik Herbert Fritsch führt an der Berliner Schaubühne Molières Doppelgänger-Komödie als barocke Farce auf
„Kein Anything-Goes“

„Kein Anything-Goes“

Interview Thomas Ostermeier leitet die Schaubühne seit 20 Jahren. Für ihn ist sie ein Ort des Widerstands
Weg vom Text

Weg vom Text

Zürich Neue Leitungen gehen neue Wege, sowohl im Schauspielhaus als auch im Theater am Neumarkt. Können sie das schwierige Publikum der Stadt für sich gewinnen?

B | Die Hermannsschlacht

Premierenkritik Am Schauspiel Leipzig bringt Dušan David Pařízek Kleists Nationaldrama in einer leicht ironischen aber konzentrierten Fassung auf die Bühne

EB | Don‘t be evil

Premierenkritik Regisseur Kay Voges kübelt den gesamten Müll des bösen Internets wie einen geballten visuell-akustischen Shitstorm in die Berliner Volksbühne

B | Mutter Courage und ihre Kinder

Premierenkritik Am Staatsschauspiel Dresden stellt Regisseur Armin Petras Brechts Antikriegsstück auf die schiefe Ebene

B | Die Verlobung in St. Domingo. Ein Widerspruch

Theater In einer Koproduktion des Schauspiel Zürich mit dem Maxim Gorki Theater Berlin lässt Sebastian Nübling Necati Öziris politisch korrekte Entgegnung auf Kleist tanzen
Voll schlimm

Voll schlimm

Volksbühne Interimsdirektor Thorleifur Örn Arnarsson tut es nicht unter Homers „Odyssee“. Es gibt ganz viel Krieg, Körper und Konfetti. Was das soll, erschließt sich nicht

B | Serotonin

Theater Im Deutschen Schauspielhaus Hamburg deprimiert Regisseur Falk Richter mit seiner Adaption des neuen Romans des Skandalautors Michel Houellebecq

B | Liliom

Premierenkritik Kornél Mundruczó inszeniert am Thalia Theater Ferenc Molnárs märchenhaftes Stück über toxische ungebändigte Männlichkeit

B | Anna Karenina oder Arme Leute

Premierenkritik Am Berliner Maxim Gorki Theater verschränkt Skandalregisseur Oliver Frljić Tolstois Liebes- und Gesellschaftsroman mit Dostojeswkis Romanerstling

B | Eine Odyssee

Theater An der Volksbühne scheitert der neue Schauspieldirektor Thorleifur Örn Arnarsson mit seiner Interpretation des mythenbeladenen Stoffes nach Homer
Jugend ohne Gott

EB | Jugend ohne Gott

Theater Schaubühnenintendant Thomas Ostermeiers Adaption des Romans von Ödön von Horváth als realistisches Stück über Opportunismus in einer Diktatur

B | Ausweitung der Kampfzone

Premierenkritik Ivan Panteleev exekutiert am Deutschen Theater den Debutroman des französischen Schriftstellers Michel Houellebecq mit einem Schuss Ironie zu viel

B | BAAL

Premierenkritik Ersan Mondtag scheitert am Berliner Ensemble trotz starker Hauptdarstellerin bei dem Versuch Brechts wüsten Erstling gegen den Gender-Strich zu bürsten

B | Lear

Premierenkritik Sebastian Hartmann verbindet lose Bruchstücke der Shakespeare-Tragödie um einen alternden Machthaber mit dem Langgedicht "Die Politiker" von Wolfram Lotz

B | Die Schauspieler

Theater Das Gefängnistheater aufBruch zeigt im Flughafen Tempelhof Einar Schleefs bissige Satire über den Recherchebesuch einer Schauspieltruppe in einem Obdachlosenasyl
Null Grad in Nuuk

Null Grad in Nuuk

Bühne Eine Theaterreise ans Ende der Welt: Grönland ist eine Insel voller Inseln und ein bisschen wie die DDR, nur lustiger

B | Kunstfest Weimar 2019

Musiktheater, Performance Zwei Musiktheater-Produktionen eröffnen das Festival in der thüringischen Klassikerstadt

B | Felix Krull - Herzstück

Premierenkritik Spielzeitstart mit Thomas Mann am Berliner Ensemble und Heiner Müller am Maxim Gorki Theater

Bleib mir weg

Kino Angela Schanelec schottet sich mit ihrem neuen Film endgültig von unwürdigen Zuschauern ab