Suchen

1 - 14 von 14 Ergebnissen

Der Tod in Venedig

Oper Stuttgart Tanzen und Singen und eine alte Novelle

"A Cure for Wellness"

Film-Kritik Thomas Manns „Zauberberg“ trifft Grusel-Mystery-Thriller: so könnte man den neuen Film von "Fluch der Karibik"-Regisseur Gore Verbinski zusammenfassen.

Pacific Palisades, 1550 San Remo Drive

Villa Thomas Mann Lange stand das Haus leer, jetzt wurde es - nach intensiven Bemühungen, Appellen und vielen Unterstützern - vom Bundesaußenministerium gekauft

Erlösung für Richard Wagner

Parsifal Zu den Merkmalen als Alterswerk, Nietzsches Rolle und der aktuellen Bayreuther Neuinszenierung von Wagners Welt- und Selbsterlösungswerk

"Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

Theaterkritik BE-Pavillon Ein Best-Of aus Thomas Manns Klassiker von zwei Schauspiel-Studenten.

„Das ist so ein Klischee“

Interview Daniel Kehlmann über Schreiben aus Lebenserfahrung, die deutsche Peter-Alexander-Neurose und sein Ende als Kritiker
Anmerkungen zu "Doktor Faustus"

Anmerkungen zu "Doktor Faustus"

Thomas Mann Was hat uns der Roman 70 Jahre nach dem 2. Weltkrieg noch zu sagen. Einige Gedanken nach einer erneuten Lektüre.

Große Vorlage

Theater Thomas Manns "Der Zauberberg" am Schauspiel Stuttgart

Gottfried Benn, Edith Cavell, Egon E. Kisch

Thomas Mann 1918 "Die Weltöffentlichkeit beplärrt die Erschießung Edith Cavells. Warum?, man entehrte sie nicht, man ehrte sie, indem man sie, wie einen Mann, vor die Flinte stellte."

„Mit Angst kenne ich mich aus“

Im Gespräch Maxim Biller hat die Novelle „Im Kopf von Bruno Schulz“ geschrieben. Nimmt er damit Abschied von der „Ichzeit“?

"I don't care"

Kulturkritik 1913 war das Jahr von "Sacre du printemps" und dem "Tod in Venedig" und gleichzeitig das Jahr vor dem Ersten Weltkrieg. Wo steht unsere Kultur 100 Jahre später?

Sind wir nicht alle ein bisschen wie...?

Brüder&Schwestern Thomas Mann empfand einst,1938, zu ästhetisch stiller Stunde und wohl ausformuliert, Hitler als Bruder. Er ahnte das Anstößige daran. - Wir sind daher nicht allein!
Lebwohl, Hans Castorp

Lebwohl, Hans Castorp

1912 Vor 100 Jahren schreibt Thomas Mann erste Skizzen für den „Zauberberg“. Er porträtiert eine Gesellschaft, die verschwunden sein wird, als der Roman 1924 erscheint

Nachsommer

Adalbert Stifter Lange galt der Roman als konservative Erbauungsliteratur. Bis Friedrich Nietzsche und Thomas Mann die tiefen Risse im biedermaierlich soliden Fundament erkannten.