Suchen

26 - 47 von 47 Ergebnissen
Ein schlechter Deal

Ein schlechter Deal

Grüne In der Asylpolitik will Winfried Kretschmann Marokko, Algerien, Tunesien für sicher erklären – gegen die eigene Partei

Prädikat sicher

Prädikat sicher

Asyl Was die Bundesregierung als „sicheres Herkunftsland“ erachtet, orientiert sich nicht an Menschenrechten. Denn in Algerien, Tunesien und Marokko sind diese nicht viel wert

Abschieben für Fortgeschrittene

Abschieben für Fortgeschrittene

Asyl Die Vermehrung von „sicheren Herkunftsstaaten“ dient dazu, Flüchtlinge schneller wieder loszuwerden. Was ändert sich konkret für Asylbewerber?

Norwegens Nobelkomitee auf dem Holzweg

EB | Norwegens Nobelkomitee auf dem Holzweg

Friedensnobelpreis 2015 Auch wenn Menschen und Organisationen die Auszeichnung verdienen, kann die Entscheidung falsch sein. Oslo liefert dafür Beispiele

Halber Himmel

Halber Himmel

Interview Najet Adouani wird in Tunesien bedroht, nun lebt die Dichterin in Deutschland. Ein Gespräch über Familie, Politik und fliegende Seelen

Hilflos in Tunesien

Hilflos in Tunesien

Islamisten Der Anschlag zeigt, wie verwundbar das Land ist. Aber auch der Westen hat viele Fehler im Nahen Osten gemacht

Säkularer Prophet

Säkularer Prophet

Porträt Beji Caid Essebsi hat sich als Präsident Tunesiens dem Laizismus verschrieben, um den islamistischem Terror abzuwehren

Dschihadisten ohne Dschihad

Tunesien Die Präsidentenwahl Ende November wird zeigen, ob sich der Trend zur säkularen Mehrheit bestätigt

Verhaftet im Heute: "It was better tomorrow"

EB | Verhaftet im Heute: "It was better tomorrow"

Filmkritik Hinde Boujemaa ist mit ihrem Dokumentarfilm ein Lehrstück über die universale Gleichheit subproletarischen Elends gelungen

Von me goetz | Community
Die beste der Welt

Die beste der Welt

Tunesien Vor wenigen Tagen stimmte das Parlament für eine neue Verfassung, die sich sehen lassen kann. Sie entspricht dem Geist des Arabischen Frühlings

Der Nächste, bitte

Der Nächste, bitte

2011 Die Arabellion erfasst vor drei Jahren eine ganze Region. Zwar werden autoritäre Regimes gestürzt. Doch ein Durchbruch zu mehr Demokratie und Gerechtigkeit bleibt aus

Die Revolution verläuft im Sande

Die Revolution verläuft im Sande

Tunesien Die Regierung der Ennahda-Partei will die Gesellschaft islamisieren. Aber sie geht dabei geschickt vor. Die Gefahr eines Militärputsches wie in Ägypten ist gesunken

Blankoscheck des Generals

Blankoscheck des Generals

Ägypten Abd al-Fattah al-Sisi instrumentalisiert den Ausnahmezustand des Landes, um die Hegemonie der Armee zu legitimieren. So errichtet man eine Militärdiktatur

„Die Hände gefesselt, der Geist frei“

EB | „Die Hände gefesselt, der Geist frei“

Tunesien Dies sind die Worte, die der tunesische Rapper Weld 15 auf seinem T-Shirt trug, als er vor Gericht sein Urteil entgegennahm

Die Entpuppung

EB | Die Entpuppung

Tunesien/Feminismus Die tunesische Schriftstellerin Hélé Béji setzt sich in ihrem jüngsten Essay für Le Monde mit dem Frauenbild in der Revolution am Beispiel von Amina Sboui auseinander

Von ed2murrow | Community

EB | Der Widerspenstigen Zähmung

Tunesien Seit einem Monat sitzt Amina Tyler in Untersuchungshaft. Der Vorwurf: „Störung der Totenruhe“ und „unzüchtiges Verhalten“. Fortsetzung einer Rekonstruktion

Von ed2murrow | Community
Vierter Verfassungsentwurf

EB | Vierter Verfassungsentwurf

Tunesien Besserungen werden von Entwurf zu Entwurf verzeichnet, doch Tücken, die das Land in eine religiöse Diktatur stürzen können, bestehen noch immer

Die Trittbrettfahrer des Protestes

EB | Die Trittbrettfahrer des Protestes

Türkei Die aktuellen Proteste in der Türkei wenden sich gegen die Regierungspolitik und deren Folgen. Zugleich versuchen andere Kräfte schon länger, die Lage zu nutzen

Verdammt, ein Busen!

EB | Verdammt, ein Busen!

Tunesien Ihr Name wird in deutschen Medien kaum erwähnt: Amina Tyler, die mit ihren Fotos für Aufruhr sorgte. Eine Rekonstruktion

Von ed2murrow | Community

Das Land hat die Balance verloren

Tunesien Nach dem Mord an dem Politiker Chokri Belaïd wächst die Gefahr eines Bürgerkrieges. Wie in Ägypten stehen sich säkulare Parteien und ein islamistischer Block gegenüber

EB | Millionenmarsch gegen Gewalt

Tunesien Trauert 1,4 Millionen Tunesier erwiesen dem tunesischen Oppositionellen die letzte Ehre. Sie alle unterstrichen ihre Ablehnung der Gewalt und ihr Verlangen nach Demokratie.

Wo bleibt der Arabische Sommer?

Wo bleibt der Arabische Sommer?

Hintergrund Trotz allem Aufbruch hat sich an der sozialen Lage nichts verändert. So sind viele Menschen enttäuscht, auch vom Westen

%sparen