Suchen

1 - 9 von 9 Ergebnissen

B | Im Licht von St. Martin auf Tour

Solidarität Tjerk Ridder geht wieder auf Reisen und will wissen: Wie halten wir es mit der Solidarität? Sind wir bereit mit anderen zu teilen?
Tjerk Ridder auf den Spuren der Freiheit

EB | Tjerk Ridder auf den Spuren der Freiheit

Ruhrtriennale 2016 Es sind manchmal die kleinen Aufführungen, die auf Festivals besonders berühren. Theatermacher und Musiker Tjerk Ridder gastierte mit "Spuren der Freiheit" in Bochum

B | Tjerk Ridder auf den Spuren der Freiheit

Multimediales Theater Tjerk Ridder wurde deutschen Zuschauern über sein Projekt "Anhängerkupplung gesucht!" bekannt. Jetzt hatte in Utrecht sein neues multimediales Theaterstück Voraufführung

B | Tjerk Ridder sucht nach Spuren der Freiheit

Kulturprojekt "Anhängerkupplung gesucht!" war ein tolles Projekt, das in einer multimedialen Theatershow gipfelte. Nun geht der Holländer mit A Slow Ride -Sporen van Vrijheid auf Tour

B | Wir brauchen andere, um voranzukommen

Multimedia-Projekt Für den Holländer Tjerk Ridder ist das Ruhrgebiet zweite Heimat. Nun spielte er wieder auf Zollverein Essen. 2015 startet "Slow Ride with short Stories for Freedom"

B | "Anhängerkupplung gesucht!" wieder in Essen

Multimediashow Tjerk Ridder trampte 2010 mit einem Campinganhänger ohne eigenes Zugfahrzeug 3700 Kilometer von Utrecht nach Istanbul. Davon erzählen ein Buch und ein Bühnenprogramm

B | " Anhängerkupplung gesucht!" traf die Herzen

Deutschlandpremiere Die Metapher eines großartigen Projektes: Man braucht andere, um voranzukommen. Tjerk Ridder lebte es. Und macht das mit einem Bühnenprogramm nacherlebbar.

B | "Anhängerkupplung Gesucht!" auf Zollverein

Europa ExtraSchicht Tjerk Ridder trampte 2010 von Utrecht mit einem Wohnwagen nach Istanbul. Das Stück "Anhängerkupplung Gesucht!" erzählt davon. Am 28. Juni erstmalig auf Deutsch in Essen.

B | Anhängerkupplung Gesucht! bei Herman van Veen

Projekt multimedial Man braucht andere, um voranzukommen. Tjerk Ridder lebt uns das vor. Das multimediale Bühnenprogramm war nun im Herman-van-Veen-Artscenter zu sehen.