Suchen

1 - 9 von 9 Ergebnissen
Schreiende Pferde

Schreiende Pferde

1918 Briefe nach Hause sind im Frontinferno der letzte Halt. Doch es gibt keine Heimkehr: Land und Menschen sind nicht mehr, die sie mal waren

Frieden First

Journalismus 1918 ging der Erste Weltkrieg zu Ende. In Deutschland bebilderte die Zeitschrift „Simplicissismus“ die Gewalt, über die Kurt Tucholsky für die „Weltbühne“ berichtete
Tour de France

Tour de France

1918 – 2018 Der französische Präsident Emmanuel Macron bereist eine Woche lang die Schauplätze des Ersten Weltkriegs. Nebenbei schwört er Europa auf einen harten Wahlkampf ein
Götterdämmerung des Kaiserreichs

EB | Götterdämmerung des Kaiserreichs

August 1918 Eine unerwartet erfolgreiche Offensive der Entente markiert die Wende im Ersten Weltkrieg - danach bleibt Deutschland nur Rückzug um Rückzug

B | Verdun in Madrid

Spanien Die „Blutpumpe“ des ersten Weltkriegs und Rajoys Strategie, die Sozialisten abzunutzen haben viel gemeinsam. Wird Rajoys Verdun sein Waterloo? Oder sein Königgrätz?

1918: Die Falltür

Zeitgeschichte In „Karl und Anna“ schildert Leonhard Frank eine Heimkehr aus dem Krieg, die zur Katastrophe wird. Ein Gleichnis über verwirrte Gefühle und tragische Illusionen
Zwischen den Schüssen

Zwischen den Schüssen

1914 Kurz vor Kriegsausbruch war vor 100 Jahren noch Zeit für eine Tour de France. Danach wurde das Rennen erst wieder 1919 gestartet, als eine ganze Radsportgeneration fehlte

Moralist mit Mission

1914 350.000 Franzosen wurden nach dem Ersten Weltkrieg vermisst. In seinem Film „Das Leben und nichts anderes“ erzählt Bertrand Tavernier, was es hieß, nach ihnen zu suchen
Die Knochenmühle

Die Knochenmühle

1914 In seinem Erinnerungsroman „Erziehung vor Verdun“ beschreibt Arnold Zweig eine Generation, die vom Ersten Weltkrieg zerstört wurde, auch wenn sie den Granaten entkam