Suchen

1 - 11 von 11 Ergebnissen

EB | Weltzustand Davos (Staat 4)

Performance Das Dokutheater-Kollektiv Rimini Protokoll bringt das Weltwirtschaftsforum von den Schweizer Alpen ins HKW an die Berliner Spree
Lassen wir uns nicht länger erpressen

Lassen wir uns nicht länger erpressen

Davos Donald Trump schenkt Großkonzernen Steuererleichterungen, europäische Manager bedanken sich artig. Es geht um einen ruinösen Standortwettbewerb – zu Lasten der Armen
Globale Gefährder

Globale Gefährder

Reichtum Die Ungleichheit hat ein geradezu absurdes Ausmaß erreicht. Wenn wir nicht endlich umsteuern, ist die Demokratie in Gefahr

Die Elite schmückt sich

Reichtum Oxfam wollte in Davos die steigende Ungleichheit zum Thema machen. Das konnte nicht klappen

Freihandel als Ostpolitik

Russland/Deutschland Der Eurasischen Wirtschaftsunion wird überraschend ein Angebot gemacht. Hintergrund ist die Ukraine-Krise
Und jetzt wird regiert

Und jetzt wird regiert

USA Barack Obama verspricht wieder einmal einen „Neuanfang“. Diesmal soll die Mittelklasse profitieren. Wirklich
Macht zum Plündern

Macht zum Plündern

Interview Der Ökonom Daron Acemoğlu über den Einfluss von Wirtschaftseliten und seine Absage an das Weltwirtschaftsforum in Davos
Die Elite stellt sich blind

Die Elite stellt sich blind

Weltwirtschaftsforum Der Freihandel muss sozialer gestaltet werden. Auf den jährlichen Treffen in Davos aber ist das kein Thema
„Sie ist ein bisschen aggressiv“

„Sie ist ein bisschen aggressiv“

Arbeitswelt Facebook-Chefin Sheryl Sandberg ärgert sich in Davos darüber, dass Frauen weniger gemocht werden, wenn sie Erfolg haben. Und übt heftige Kritik an Gender-Stereotypen
Gut 2.500 Alphamänner

Gut 2.500 Alphamänner

Weltwirtschaftsforum Die Bereitschaft, über einen tiefen Wandel des Kapitalismus nachzudenken, wird es in Davos kaum geben. Das gibt die Besetzung dieser Eliten-Messe einfach nicht her
Ein verlorenes Jahrzehnt

Ein verlorenes Jahrzehnt

Im Gegenwind Vor dem Weltwirtschaftsforum in Davos ist die Kritik am Sparkurs von Angela Merkel noch einmal lauter geworden. Der IWF und die EU-Kommission verschaffen sich Gehör