Suchen

26 - 50 von 952 Ergebnissen

„Demokratie ist mühevoll“

Interview Die Deutschen werden nicht gleich wieder zu Faschisten, nur weil man ihnen etwas abverlangt, sagt die Historikerin Hedwig Richter
„Widerstand leisten will gelernt sein“

„Widerstand leisten will gelernt sein“

Interview Petra Morsbach hat ein Buch über Machtmissbräuche und ihre Aufdeckung geschrieben – und Konstanten festgestellt

„Bauen mit Ziel“

Interview Weniger Ernst, mehr Experiment, vor allem Schluss mit nach rechts driftendem Nachbau, fordert der Architekt Stephan Trüby
„Der Zeitgeist spielt ihnen in die Hände“

„Der Zeitgeist spielt ihnen in die Hände“

Interview Zu Beginn des Superwahljahres zeigt sich: Im Bund wird es nur mit den Grünen eine neue Regierung geben, sagt der Soziologe Stephan Lessenich
„Was heilig erscheint“

„Was heilig erscheint“

Interview Mit „Verfluchte Götter“ präsentiert der Historiker Gerd Schwerhoff eine Geschichte der Blasphemie von der Antike bis zur Gegenwart
„Das Vorbild ist Roosevelt“

„Das Vorbild ist Roosevelt“

Interview Wie Corona-Politik geht, kann Deutschland von Joe Biden lernen, sagt der Ökonom Moritz Schularick
„Ohne Hoffnung kommt hier keiner durch“

„Ohne Hoffnung kommt hier keiner durch“

Interview Stress, Einsamkeit und Optimismus: Der Psychiater und Stressforscher Prof. Mazda Adli, über die kurz- und langfristigen psychischen Folgen der Krise
„Der Eiserne Vorhang ist noch da“

„Der Eiserne Vorhang ist noch da“

Interview Als die Eltern in die DDR übersiedeln, ist Beatrix Langner 14 Jahre alt. Ihr neuer Roman changiert zwischen Autobiografie und Fiktion

Nach den Tränen: Neustart

Frauentag 2121 Wie blicken wir in 100 Jahren auf den 8. März zurück? Gibt es Frauen dann noch? Und Männer? Eine Geschichte aus der Zukunft

„Der Frauenstreik tut uns gut“

Interview Petra Zahradka ist Feinmechanikerin bei Jenoptik und Gewerkschafterin, obwohl sie 1993 einmal im Zorn austrat
„Wir waren die Lumpen“

„Wir waren die Lumpen“

Interview Claudia Durastanti entkam durch Literatur der Provinz – ihr Erfolg ist ein Aufstiegsmärchen

„Musik ist nie unpolitisch“

Interview Der Pianist Igor Levit will nicht dafür gelobt werden, dass er Bach spielen kann, und wünscht sich weniger „ja, aber“

„Eine Bewegung wird Amazon besiegen“

Interview Agnieszka Mróz arbeitet in Polen für den Konzern. Von dort aus wird vor allem Deutschland beliefert

„Nie deutsch genug“

Interview Mithu Sanyals Buch „Identitti“ handelt von mixed-race und Aneignung – ein Heimatroman
„Klimaneutralität gibt es nur auf dem Papier“

„Klimaneutralität gibt es nur auf dem Papier“

Interview Eva Rechsteiner warnt davor, das Schönrechnen von CO2-Emissionen für Klimapolitik zu halten
„Ich lege Zeugnis ab“

„Ich lege Zeugnis ab“

Interview Die Uigurin Gulbahar Haitiwaji war in China 32 Monate in Haft, bevor sie zurück nach Frankreich durfte
„Lasst uns Frauen in Ruhe“

„Lasst uns Frauen in Ruhe“

Interview Marjane Satrapi will keine Comics mehr zeichnen. Sie sucht andere Herausforderungen
„Wir können die Pandemie eindämmen“

„Wir können die Pandemie eindämmen“

Corona Das Ziel muss sein, die Ansteckungen auf Null zu reduzieren, sagt Christian Zeller, Mit-Initiator der Kampagne ZeroCovid. Jakob Augstein hat dazu Fragen
„Ein schmaler Grat, auf dem wir gehen“

„Ein schmaler Grat, auf dem wir gehen“

Streitgespräch Was zählt mehr? Rassismusverdacht oder Freiheit der Lehre? Die Politikwissenschaftlerin Gudrun Hentges und Sandra Kostner vom Netzwerk Wissenschaftsfreiheit diskutieren
„Wer schneller eingreift, steht besser da“

„Wer schneller eingreift, steht besser da“

Interview Andreas Wulf glaubt, auch die deutsche Regierung würde drakonische Maßnahmen ergreifen. Wenn sie es könnte

„Der nächste Minister muss sparen“

Interview Bald haben die gesetzlichen Kassen ein Geld-Problem, nicht nur wegen Corona – sagt AOK-Chef Martin Litsch
„Das wird alles nicht so einfach“

„Das wird alles nicht so einfach“

Interview Armin Laschet spielt auf einer seiner Partei vertrauten Klaviatur, sagt der Konservatismus-Analytiker Thomas Biebricher

„Frauen werden noch weniger sichtbar“

Rolle In der Corona-Krise fallen Eltern in alte Muster zurück, sagt die Soziologin Jutta Allmendinger. Sie fordert eine 32-Stunden-Woche für alle

„In die Welt“

Interview Stefan Weppelmann ist neuer Direktor des Museums der bildenden Künste in Leipzig. Er will das Haus künstlerisch lokal verankern, aber global blicken
„Sterben ist höchstpersönlich“

EB | „Sterben ist höchstpersönlich“

Interview Was bedeutet eigentlich Sterbehilfe? Und hilft von Schirachs Theaterstück „Gott“ bei der Klärung diese Frage? Ein Gespräch mit dem Juristen Thomas Fischer