Suchen

26 - 50 von 62 Ergebnissen

Europa oder tot

Flucht Unser Autor Bartholomäus von Laffert hat die freiwilligen Helfer von Sea-Watch zwei Wochen im Mittelmeer begleitet. Im Video schildert er seine Eindrücke
„Ein System wie in Kanada“

„Ein System wie in Kanada“

Flucht ins Meer Gerald Knaus will ein europäisches Nauru verhindern – eine Insel, auf der man Flüchtlinge einsperrt
Allein auf hoher See

Allein auf hoher See

Rettung Mehrere zivile Organisationen brechen das Konzept „Sterben lassen“. Dafür bekommen sie Kritik
"Überwältigend ungewiss"

EB | "Überwältigend ungewiss"

Krise In einer Zeit zunehmender sozialer und ökonomischer Fragilität liegt der Schlüssel zu einer neuen Zukunft.

B | Tödliche Überfahrt über das Mittelmeer

Migranten. In den letzten Tagen starben erneut mindestens 340 Menschen auf der Flucht über das Mittelmeer.
Kapitän an Land

Kapitän an Land

Porträt Klaus Vogel steuerte früher Containerschiffe über die Weltmeere. Heute rettet er Geflüchtete mit seinem Verein SOS Mediterranee – solange das Geld reicht

Im Schnitt 16 Tote täglich

Flucht Mehr Menschen als je zuvor versuchen, über das Mittelmeer nach Europa zu kommen. Das Versagen der EU-Außenpolitik ist tödlich

Eine Reise zum Sonnenkönig

Neu entdeckt Hanna Diyāb erkundet den Schmelztiegel Mittelmeer im 18. Jahrhundert

Gestoppter Überflieger

Porträt Ruben Neugebauer rettet Flüchtlinge im Mittelmeer. Er würde gern ein Flugzeug nutzen, aber die Erlaubnis fehlt

B | Kreuzfahrt

Flucht auf dem Mittelmeer Ein Gedicht im kritischen Gedenken an die Geflüchteten, die durch Bootsunfälle und gewaltvolle Abschottung der EU-Außengrenzen getötet werden.

B | Größtes Theaterfestival Europas wird 70

Ruhrfestspiele 2016 Das diesjährige Motto: „Mittelmeer – Mare Nostrum?“ Im Fokus Literatur und Dramatik sowie die aktuellen politischen wie sozialen Zustände in der Mittelmeerregion
Der große Störfall

Der große Störfall

Aylan Kurdi Bilder können Mitgefühl wecken und die Stimmung ändern. Doch Konsensrausch allein reicht nicht

Der Vorhölle entkommen

Eritrea Ein autoritäres Regime treibt Zehntausende ins Exil. Viele wollen sich über das Mittelmeer nach Europa retten

B | Ich bin, also bin ich die Mitte*****

EU, Reich der Mitte Heutzutage die intakte Mitte einer Gesellschaft zu bestimmen, ist in einer Gesellschaft multipler Persönlichkeiten kein einfaches Unterfangen.

B | Libyen im Juli

Was geschah… eine unvollständige Auflistung

Herr Alsouki sucht das Glück

Reportage Weil er seiner Familie ein Leben in Sicherheit bieten will, macht sich Hashem Alsouki auf einen qualvollen Weg von Damaskus über das Mittelmeer bis nach Malmö
Europa. Das Ende eines Traumes

EB | Europa. Das Ende eines Traumes

Kommentar Wer in diesen Tagen das Ideal-Europa mit dem Real-Europa vergleicht, der blickt in einen Albtraum, aus dem es so schnell kein Erwachen mehr geben dürfte

B | Libyen im Juni

Was geschah… eine unvollständige Auflistung
Als ich noch Schüler war

EB | Als ich noch Schüler war

Flucht Das Bistum Köln lässt 100 seiner Kirchenglocken je 230 mal läuten, um an die 23.000 Flüchtenden zu erinnern, die in den letzten 15 Jahren auf dem Mittelmeer ertranken

B | Friede den Friedhöfen!

Humanismus? Warum die gegenwärtige Aktion des Zentrum für politische Schönheit alles andere als illegal oder geschmacklose Kunst ist...

B | Wie Asyl bin ich ... und wenn ja, wie viele?

EU-Politik Zwischen zwei gekenterten Flüchtlingsbooten im Mittelmeer frage ich mich: Wozu braucht man eigentlich Asylpolitik?
Wir alle sind Flüchtlingskinder

EB | Wir alle sind Flüchtlingskinder

Migration Wie nie zuvor wehrt sich Europa gegen die Einwanderung. Allein im Mittelmeer sterben jährlich Tausende Menschen. Dabei ist ihr Schicksal auch Teil unserer Geschichte

Noch mehr Abschottung

EU-Gipfel Seenotrettung wird es auch künftig nicht geben. Stattdessen sollen Flüchtlinge stärker abgeschreckt werden

Erst schikaniert, dann vergessen

Libyen Ein Schlepper erzählt, warum er Menschen nach Europa bringt – und wie sich das Problem anders lösen ließe

B | Das Massengrab in meinem Kopf

Flüchtlingsdrama Da wird munter debattiert, argumentiert, Verantwortung bestritten und der Fokus auf Schlepper und deren Bekämpfung gerichtet. Währenddessen sterben Menschen, Tag für Tag.