Suchen

76 - 100 von 147 Ergebnissen
Durch eine See von Plagen

Durch eine See von Plagen

Afghanistan Die Nachfolgemission der NATO in dem umkämpften Land wirkt wie eine Kapitulation auf Raten
Schock und Horror

Schock und Horror

Pakistan Der Terror-Angriff von Peschawar lässt auch für die Zukunft im benachbarten Afghanistan nichts Gutes ahnen. Für die Taliban war die Grenze noch nie ein Hindernis

Menschen als Schutzschild

Afghanistan Im südöstlichen Bezirk Gizab sind die Taliban auf dem Sprung zur Macht. Nach dem ISAF-Abzug Ende 2014 wird sie kaum jemand aufhalten
Gefangen in Afghanistan

Gefangen in Afghanistan

NATO Die Allianz stemmt sich gegen das Scheitern in einem asymmetrischen Krieg

Abzug in Raten

Afghanistan Auch nach Ende der ISAF-Mission will Deutschland Soldaten an den Hindukusch schicken. Doch die Bilanz des Einsatzes ist desaströs

B | Krisen scheuen Rast und Pausen Klappe

Unrast Lyrik Bakterien machen keine Ferien, Krisen brauchen sie sehr wohl scheuen Rast ein "So als ob" stille Ruhe, heimelnd Ordnung "Im Nu" herbei zu zaubern sei

B | Flüchtlingsweh

Lyrik Dieses Gedicht ist meinem Bruder Winfried , geboren am 30. November 1942 , verstorben am 30. August 2013 in Hamburg, Kriegsflüchtlingskind, wie ich, gewidmet

B | Ballade vom Gaus, der kam, sah und blieb

Günter Gaus Heute am Ewigkeitstag erinnern wir uns an Günter Gaus, der am 23. November 1929 geboren, heute 85 Jahre alt geworden wäre, viel zu früh am 14. Mai 2004 verstarb.

B | Eine "Lanze" für die Pazifisten

ARD Monitor Ist der Einsatz für eine friedliche Lösung im Nahost-Konflikt antiquiert oder basiert er viel mehr auf Realismus und Vernunft?

B | Knoten geplatzt: die "Afghanistan-Connection"

Vertuschung Dienste, Militär, Politiker - wer trägt die Verantwortung für die Falschmeldungen aus Ministerium und Einsatzführungskommando?
Immer wieder Bush

Immer wieder Bush

USA „Guardian“-Kolumnist Simon Tisdall beantwortet die wichtigsten Fragen zum Krieg gegen den IS

B | Nachrichtenmosaik Ukraine Folge 66

Ukraine Gesammelte Nachrichten und Informationen zu den Ereignissen in der Ukraine und deren Hintergründen, ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit und fast ohne Kommentar

B | Augenzeugen von internationaler Rechtsbeugung

Soldaten Wo der nächste Krieg mit deutscher Beteiligung geführt wird, ist noch nicht festgelegt. Dass ein bewaffnetet Einsatz kommen wird, ist jedoch immer deutlicher spürbar.

B | Bundeswehr torkelt ohne "Inneren Anker"

HIS J. Ph. Reemtsma "Innere Führung", "Soldat, Bürger in Uniform" Sollten in diesem Leitbild die Grenzen zwischen Soldat und Zivilbürger wirklich aufgehoben sein und aufgehoben bleiben?
Ein amerikanisches Geheimnis

Ein amerikanisches Geheimnis

USA Der Fall des Soldaten und Taliban-Gefangenen Bowe Bergdahl erinnert daran, dass es in der Army schon immer Deserteure gab – trotz aller patriotischer Mythen

B | China: Eine Großmacht nimmt Maß

Weltpolitik. China hat sich nicht nur zur wirtschaftlichen Weltmacht, sondern auch zur Hegemonialmacht in Asien entwickelt. Eigentlich müssten seine Diplomaten wichtige Leute sein.

Sowjetisches Vietnam

Russland Swetlana Alexijewitschs Berichte aus Afghanistan haben damals die Gesellschaft erschüttert. Nun wurde „Zinkjungen“ neu aufgelegt
Panjwai ist kein Einzelfall

Panjwai ist kein Einzelfall

Afghanistan Vor zwei Jahren lief ein US-Soldat Amok und Mohammad Wazir verlor seine gesamte Familie. Bis heute sucht er Gerechtigkeit
Ein richtiges Dilemma

Ein richtiges Dilemma

Ausstattungsfragen „Lone Survivor“ und „Zwischen Welten“ erzählen auf gegensätzliche Weise vom Krieg in Afghanistan
Noch ein  Abschied

Noch ein Abschied

Afghanistan Da er das Sicherheitsabkommen mt den USA bis zur Präsidentwahl im April nicht unterschreiben will, hat die US-Regierung Hamid Karzai als Partner offenbar aufgegeben

B | Berlinale 2014 Wettbewerb: " Zwischen Welten"

Krieg als Politik? Männerbünde in der Wüste: "Zwischen Welten" Ein von der Bundeswehr unterstützter Film, der aber wohl kaum als Werbung verstanden werden kann.

B | Tote Flüchtlinge in der Ägäis

Wir führen Krieg Wie die SZ heute meldet, starben bei einem illegalen push back der griechischen Küstenwache in der Nacht zum 20. Januar 12 Flüchtlinge.

Rückwärts, kehrt um

Verteidigung Warum Ursula von der Leyen in die falsche Richtung marschiert

Der Krisenfall ist immer der Normalfall

2014 Sechs Phantombilder aus der Welt von morgen, die jedoch nicht ausreichen, um auch nur anzudeuten, was in diesem Jahr alles passieren kann

B | Truppenbesuche

Von der Leyen Wo auch immer Ursula von der Leyen auftaucht, sie lächelt verbindlich. Sie habe das von ihrem Vater, Ernst Albrecht, einst Ministerpräsident von Niedersachsen, sagt sie.