Suchen

76 - 100 von 125 Ergebnissen
Arm in einem reichen Land

EB | Arm in einem reichen Land

Armut und Arbeitsmarkt Arbeitsmarktreformen sind kein Motor wirtschaftlicher Entwicklung. Ein Beitrag von Wilfried Kurtzke
Eingebildete Generation

EB | Eingebildete Generation

Generation Y Kaum ein Tag vergeht, ohne dass leidenschaftlich über die revolutionäre "Generation Y" berichtet wird. Ein fragwürdiger Hype
„Das ist keine ehrliche Reaktion“

„Das ist keine ehrliche Reaktion“

Interview Der Psychiater Hans-Joachim Maaz warnt davor, neben den euphorischen Willkommensgesten nicht mehr über die Fluchtursachen zu sprechen
Digitale Weltsprache

EB | Digitale Weltsprache

Zukunftslabor Beim „Think Tank Utopia“ in Tel Aviv wurden Lösungen für die großen Fragen der Zukunft gesucht
Die Grenzen überwinden

Die Grenzen überwinden

Asyl Die Forderungen nach einem Einwanderungsgesetz werden immer lauter. Doch das eigentliche Problem wird dadurch nicht gelöst

Stress auf der Baustelle

Arbeit Die Unternehmer wollen den Acht-Stunden-Tag kippen. Andrea Nahles hält an ihm fest. Viele Menschen wünschen sich aber mehr Zeitfreiheit

Vom Leben an vielen Orten

Arbeitsmarkt Inländer haben Vortritt – die deutschen Gewerkschaften sind für eine moderne Migrationspolitik eher Bremsen als Motoren. Das sollte sich ändern

B | TTIP ist nutzlos!

Leere Versprechungen. In der Öffentlichkeit gibt es derzeit kaum ein anderes Thema, das die Gemüter derart erhitzt: TTIP. Doch die Verspechen der Befürworter sind ein Mythos.

B | Erfurt sagt Tschüss

Doppelfoul Absage an gleichwertige Lebensverhältnisse und Begünstigung von Ressentiments gegenüber Migranten

B | Hartz IV: Notruf > Bundesweite Großfahndung

BA belügt erneut die Öffentlichkeit, denn: Die Schlagzeilen über eine positive Arbeitsmarktentwicklung sind schlichtweg Betrug

B | Was wir besser machen müssen

Zuwanderung Deutschlands Integrationspolitik in der Kritik - was anders werden muss
Von einem, der in der Sonne liegt

Von einem, der in der Sonne liegt

Wirtschaft Deutschland hat viel zu lang weit unter seinen Verhältnissen gelebt. Das muss sich ändern, wenn Europa seine Krise überwinden will
„8,50 ist nicht so außerordentlich hoch“

„8,50 ist nicht so außerordentlich hoch“

Interview In einigen EU-Staaten liegt der Mindestlohn über dem deutschen Niveau, sagt die Expertin Claudia Weinkopf. Auch der Bürokratie-Vorwurf lasse sich nicht halten
Takt der Arbeit

Takt der Arbeit

Relativ Seit Einführung des Mindestlohns versuchen die Arbeitgeber, in 60 Minuten immer mehr reinzupacken. Wir müssen neu definieren, was Arbeitszeit ist

B | 5 Mio. familiengerechte Arbeitsplätze fehlen

Die SPD+CDU Lüge Über 5 Millionen familiengerechte Arbeitsplätze fehlen! Das gegeneinander ausspielen von den Arbeitslosen/-suchenden und Arbeitnehmer muss beendet werden!

B | Hartz IV: BA-"Job-Wunder-Lüge" aufgedeckt

BILD-Blase geplatzt! Hartz IV: "Deutsches Jobwunder" ist schlichtweg eine Lüge!
Anzahl der Minijobs von 2005 bis 2014

EB | Anzahl der Minijobs von 2005 bis 2014

Arbeit Die Anzahl der Minijobs von 2005 bis 2014 ist deutlich gestiegen. Findet eine systematische Ausbeutung von Minijobbern durch Unternehmen und Politik statt?
Griff zum letzten Mittel

Griff zum letzten Mittel

Frankreich Mit einem Trick hat die Regierung Valls ihre Reformen am Parlament vorbeigeschleust. Dafür wird die Rechnung bald folgen

B | Spanisches Personal rettet Unternehmen

300 000 Spanier haben in den letzten Jahren die Jobsuche aufgegeben und sind ausgewandert.

Endlich nachdenken

Ruhestand Modelle für das Leben jenseits von Altersgrenzen gibt es genug. Dabei muss die Flexi-Rente noch lange kein Unwort sein

B | Die anonyme Tochter eines Hartz-IV-Empfängers

Ich heisse Lisa. Ich bin die Tochter eines Hartz-IV-Empfängers.

B | Szymanskis getroffener Stolz

Arbeit - Bildung Miguel Szymanski scheint frustriert über eine Nicht-Veröffentlichung seines Artikels für das Goethe-Institut e.V. zu sein und bezichtigt den Verein des Menschenhandels.
Lokomotive Mindestlohn

Lokomotive Mindestlohn

Reform In der volkswirtschaftlichen Betrachtung bedeutet der Mindestlohn kein Risiko für Niedriglohnbranchen, sondern Umverteilung. Das wird die soziale Polarisierung dämpfen

Haste mal 8,50 Euro?

Arbeitsmarkt Die Regierung hätte sich auf die Ausnahmen beim Mindestlohn nicht einlassen dürfen. Im Gegenteil: Eigentlich müsste er sogar viel höher liegen
Die Traurigkeit der Anderen

Die Traurigkeit der Anderen

Bulgarien Zwei Frauen wollen nach Deutschland auswandern, weil sie in ihrer Heimat keine Perspektive mehr haben und sich wie Schiffbrüchige fühlen