Ukraine-Krieg

Polen: Ukrainische Migranten wollen keine Frontkämpfer sein

Polen: Ukrainische Migranten wollen keine Frontkämpfer sein

Mobilisierung Die Regierung von Donald Tusk hat zu verstehen gegeben, Kiew bei der Rekrutierung ukrainischer Männer zu helfen, mit denen die Armee aufgefüllt werden soll. Wer keine gültigen Papiere mehr hat, muss mit Abschiebung rechnen

Ukraine-Gipfel in der Schweiz: So wird das nichts

Ukraine-Gipfel in der Schweiz: So wird das nichts

Konfliktlösung Die Vorbereitungen zur Ukraine-Konferenz Mitte Juni auf dem Bürgenstock laufen auf Hochtouren. Doch bei dem Treffen in der Schweiz ist Russland nicht eingeladen, China hat abgesagt. So wird es ein Solidaritäts- und kein Friedensgipfel

Selenskyj: „Wir sehen die Russen, aber können sie nicht erreichen“

Selenskyj: „Wir sehen die Russen, aber können sie nicht erreichen“

Krieg In einem exklusiven Interview mit dem britischen „Guardian“ spricht der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj über Joe Bidens Entscheidung, US-Waffen auch gegen Ziele in Russland einsetzen zu dürfen. Dies reiche jedoch noch nicht aus

Ukraine-Krieg: Will Olaf Scholz Realpolitik, kommt er um einen „Back Channel“ nicht herum

Ukraine-Krieg: Will Olaf Scholz Realpolitik, kommt er um einen „Back Channel“ nicht herum

Diplomatie Willy Brandts neue Ostpolitik war auf Back-Channel-Kontakte mit Moskau angewiesen. Sie erscheinen auch heute ratsam, damit realistische Ansätze nicht gleich hysterischer Denunziation verfallen. Ob Olaf Scholz einen Geheim-Kanal nutzt?

Zum Zusammenhang von Krieg und Kapitalismus: Das Einmaleins der Kriegswirtschaft

Zum Zusammenhang von Krieg und Kapitalismus: Das Einmaleins der Kriegswirtschaft

Ukraine-Konflikt Russland hat das Nachbarland mit Waffen angegriffen und seine östlichen Gebiete besetzt. Wir aber, der Westen, greifen im Schatten dieser Invasion nach dem Rest der Ukraine

Westfälischer Friedenspreis für Emmanuel Macron: Der mit dem Falken fliegt

Westfälischer Friedenspreis für Emmanuel Macron: Der mit dem Falken fliegt

Meinung Friedenspreis für Kriegsrhetorik: Emmanuel Macron wird mit dem Internationalen Preis des Westfälischen Friedens ausgezeichnet – obwohl er Sprachrohr derer in Europa ist, die einen Siegfrieden in der Ukraine um jeden Preis erreichen wollen

Was Kiews neues Mobilisierungsgesetz für Ukrainer in Deutschland bedeutet

Was Kiews neues Mobilisierungsgesetz für Ukrainer in Deutschland bedeutet

Kriegsdienst Seit dem 18. Mai gilt in der Ukraine ein neues Mobilisierungsgesetz – mit gravierenden Folgen auch für im Ausland lebende Staatsbürger. Wie geht es für sie weiter?

Andrej Beloussow: Als Russlands Verteidigungsminister ist er ein Ökonom des langen Atems

Andrej Beloussow: Als Russlands Verteidigungsminister ist er ein Ökonom des langen Atems

Porträt Kompetenz, Loyalität, Gespür für kommende Krisen – das sind bei Politikern in Moskau seltene Gaben. Andrej Beloussow werden sie bescheinigt. Er übernimmt sein Amt in dem Bewusstsein, dass letztlich die Ökonomie den Ukraine-Krieg entscheide

Ukraine-Russland: Jetzt verhandeln!

Ukraine-Russland: Jetzt verhandeln!

Gastbeitrag Eine Gruppe um die 94-jährige Kommunistin Luciana Castellina fordert das Europaparlament auf, sich für Verhandlungen zwischen Russland und der Ukraine einzusetzen. Die Zivilgesellschaft könne mit einer „Diplomatie von unten“ unterstützen

Nordostukraine: Menschen versuchen, im Schatten der Front zu überleben

Nordostukraine: Menschen versuchen, im Schatten der Front zu überleben

Vormarsch Fällt der Ort Chasiv Yar, dann hat die russische Armee mit diesen strategischen Höhen eine günstige Position, um sich in der Region Donezk Städten wie Kramatorsk, Slowjansk, Druschkiwka und Kostjantynikwa zu nähern

Von Luke Harding | The Guardian
Russischer Vormarsch: Von einer Großoffensive ist nicht auszugehen

Russischer Vormarsch: Von einer Großoffensive ist nicht auszugehen

Ukraine-Krieg Die Operationen der russischen Armee im Nordosten lassen bisher keine endgültigen Schlüsse über die damit verfolgten Ziele zu. Von einer kriegsentscheidenden Wirkung ist eher nicht auszugehen, analysieren Experten

Konfliktregulierung: Die Methode Einfrieren ist besser als ihr Ruf

Konfliktregulierung: Die Methode Einfrieren ist besser als ihr Ruf

Frieden schaffen Zypern, Transnistrien, Abachasien oder Südossetien: Orte, die zeigen, dass es durchaus möglich ist, Konfrontationen einzudämmen – so weit, dass die Konflikte ohne Krieg ausgetragen werden können. Und in der Ukraine?

Putin-Inauguration: Aufbruch in sechs ungewisse Jahre

Putin-Inauguration: Aufbruch in sechs ungewisse Jahre

Amtseinführung Wladimir Putin wird am 7. Mai im Georgssaal des Kremls den Amtseid ablegen. Das Land steht mit der Invasion in der Ukraine im größten und verlustreichsten Krieg seit 1945. Selbst loyale Gefolgsleute zeigen derzeit eher Zweifel

Gleichzeitigkeit globaler Krisen: Die Zeit, die wir nicht haben

Gleichzeitigkeit globaler Krisen: Die Zeit, die wir nicht haben

Zukunft Die Multi-Krise dieser Zeit setzt uns ständig unter Druck. Aber statt Hektik brauchen wir Muße, um all die globalen Probleme zu lösen

Ukraine-Krieg: Der sichere Abstand macht den Westen verantwortungslos

Ukraine-Krieg: Der sichere Abstand macht den Westen verantwortungslos

Selbstbetrug Ein ausufernder bellizistischer Zeitgeist erklärt es zur „Katastrophe“, wenn über das „Einfrieren“ dieses Krieges laut nachgedacht wird. Es gilt die Devise vom Sieg um „fast jeden Preis“, wenn ihn nur die Ukrainerinnen und Ukrainer zahlen

Ukrainer in Deutschland: „Das gibt Ihnen nicht das Recht, mich so zu behandeln“

Ukrainer in Deutschland: „Das gibt Ihnen nicht das Recht, mich so zu behandeln“

Ausbeutung Sie sind hochgebildet und arbeitswillig: Viele Ukrainer*innen haben inzwischen einen Job. Aber unter welchen Bedingungen? Für Yulian Sheremeta war es ein böses Erwachen

„An Ukrainern werden häufig Lohnkosten gespart“

„An Ukrainern werden häufig Lohnkosten gespart“

Interview Der Arbeitsvertrag nur mündlich abgeschlossen, das Geld kommt nie an: Bei dem Berater Sergey Sabelnikov häufen sich die Fälle von Migrant*innen, die ausgebeutet werden

Carlo Masala im Podcast-Gespräch mit Jakob Augstein: „Ich nehme Wladimir Putin beim Wort“

Carlo Masala im Podcast-Gespräch mit Jakob Augstein: „Ich nehme Wladimir Putin beim Wort“

Podcast Carlo Masala ist Katholik, aber kein Pazifist. Ist das kein Widerspruch? Wie lange soll der Westen die Ukraine unterstützen? Und was hat Südtirol mit dem Krieg zu tun? Über diese Fragen spricht der Militärexperte mit Jakob Augstein

Russlands schleichende Offensive gegen die Ukraine kommt voran

Russlands schleichende Offensive gegen die Ukraine kommt voran

Defensive Die ukrainische Armee hat mit dem Ausbau eines tiefgestaffelten Verteidigungssystems begonnen, leidet aber vor allem an fehlenden Soldaten. Das neue Mobilmachungsgesetz ist noch immer nicht in der Rada verabschiedet

Ein Akt des Trotzes: Das Ensemble des bombardierten Theaters von Mariupol heute

Ein Akt des Trotzes: Das Ensemble des bombardierten Theaters von Mariupol heute

Ukraine Vor zwei Jahren bombardierte Russland das Theater von Mariupol. Ein Teil des Ensembles versucht im Westen des Landes, die Donezker Theatertradition lebendig zu halten

Von Shaun Walker | The Guardian
Frankreich: Die Macron-Partei „Renaissance“ droht bei der Europawahl unterzugehen

Frankreich: Die Macron-Partei „Renaissance“ droht bei der Europawahl unterzugehen

Wahlkampf Die forschen Töne des Präsidenten zum Ukraine-Krieg gelten nicht zuletzt Marine Le Pen und ihrem Rassemblement National (RN), denen eine Nähe zum Kreml vorgeworfen wird

Krieg statt Frieden und Entspannung: Die SPD soll büßen – doch Canossa liegt im Irak

Krieg statt Frieden und Entspannung: Die SPD soll büßen – doch Canossa liegt im Irak

Aufrüstung Militärische Abschreckung braucht eine „Zeitenwende“ im Inneren: Dafür soll die SPD sogar ihr Nein zum Irak-Krieg bereuen. Über die Geschichtsvergessenheit des grünliberalen Bellizismus und die Schwäche wie den Mut unter Linken

Carlo Masala im Gespräch mit Jakob Augstein: „Ich nehme Wladimir Putin beim Wort“

Carlo Masala im Gespräch mit Jakob Augstein: „Ich nehme Wladimir Putin beim Wort“

Im Gespräch Carlo Masala hat eine Idee, wie die Ukraine nach einem Friedensschluss aussehen könnte. Weshalb er dabei an Südtirol denkt und warum er als gläubiger Katholik kein Pazifist ist, hat er Jakob Augstein erzählt

Frappierende Idee: Russische Zinsen für ukrainische Waffen

Frappierende Idee: Russische Zinsen für ukrainische Waffen

Meinung Erträge aus in der EU blockierten Depots der Moskauer Zentralbank sollen für den Waffennachschub in die Ukraine verwendet werden. Das verletzt die völkerrechtlich verbriefte Staatsimmunität, wonach Eigentum von Staaten geschützt ist