Suchen

1 - 25 von 240 Ergebnissen

B | Will ich das?

Das bürgerliche Unbehagen Wenn die Teilnahme an politischen Prozessen ausbleibt, fühlen Menschen sich überflüssig

B | Mattis war gegen das meiste von dem Zeug

Trump redet übers Töten Man könnte ihn für einen Ironiker halten.
Stabile Katastrophe

Stabile Katastrophe

Gastbeitrag Die UNO ist in Syrien auf die Rolle einer Hilfsorganisation geschrumpft. Die Politik machen andere

B | Mal wieder Zensur bei der "Zeit"

Giftgas in Syrien: Deutliche Kritik ist bei der "Zeit" nach wie vor nicht erwünscht. Offenbar vor allem tabu: Offensichtliche Propaganda und Propaganda-Schlagseite als "Propaganda" benennen

B | Wenn man Propaganda nicht so nennen darf

Zensur bei der "Zeit": Die "Zeit" beteiligt sich an einer Propagandakampagne, mit der Russland die Hauptschuld an der Lage in Syrien zugeschoben werden soll. Wer darauf hinweist, wird zensiert
Finale in Idlib

Finale in Idlib

Syrien In der Nordprovinz zeigen sich die Grenzen der Türkei, die Präsident Erdoğan im Nahen Osten gern als Regionalmacht etabliert hätte
Erdoğan riskiert viel

Erdoğan riskiert viel

Nordsyrien Sein Angriff auf die Kurden konfrontiert den türkischen Präsidenten mit zahlreichen Unwägbarkeiten
Kein Ritt auf der Brechstange

Kein Ritt auf der Brechstange

Syrien Assad-Truppen sind in der Provinz Idlib auf dem Vormarsch. Dadurch ist das Verhältnis zwischen Moskau und Ankara belastet
Schutz zweiter Klasse

EB | Schutz zweiter Klasse

Syrien Durch die unterschiedliche Behandlung von Geflüchteten schafft die Bundesregierung einen "Schutz zweiter Klasse", der aus Syrien Geflohene auch hier Gefahren aussetzt
Flatternde Falken

Flatternde Falken

Syrien Der Bürgerkrieg ist noch nicht zu Ende, scheint aber so gut wie entschieden, da soll plötzlich die Bundeswehr nochmal ran

B | „Let’s fucking kill him!“

Trump wollte Assad töten Laut Journalistenlegende Bob Woodward hat Trump 2017 seinen Verteidigungsminister James Mattis beauftragt, den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad hinzurichten.
Front der Unerbittlichen

Front der Unerbittlichen

Syrien Wenn nach mehr als sieben Jahren Bürgerkrieg endlich an Wiederaufbau gedacht wird, sollten alle erleichtert sein, die sich als Verteidiger von Menschenrechten fühlen
Schalom, Baschar!

Schalom, Baschar!

Nahost Israel erkennt an, dass Präsident Assad in Syrien an der Macht bleibt und stützt sich auf Absprachen mit Russland
Wo alles begann

Wo alles begann

Syrien Diplomatische Weichenstellungen haben die zügige Offensive der Assad-Armee in Daraa und Quneitra begünstigt

B | Trump, May und Macron sind Kriegsverbrecher

Vergeltung in Syrien Der Westen hat etwa dieselbe moralische Autorität, sich über Giftgasangriffe zu empören, wie Jack the Ripper zur Empörung über Sexualmassenmord im Viktorianischen London.
Islamistische Internationale

Islamistische Internationale

Syrien Es sind nicht zuerst religiöse Bruchlinien, die zu Schlachten wie jetzt um Ost-Ghuta führen
Zerrüttete Diplomatie

Zerrüttete Diplomatie

Syrien Vorübergehende Allianzen finden keinen Weg zum Frieden, sondern schüren eher den Krieg
Ost-Aleppo, Mossul, Ost-Ghuta

Ost-Aleppo, Mossul, Ost-Ghuta

Syrien Erneut werden Zivilisten zum Faustpfand islamistischer Hardliner, die in aussichtsloser Lage nicht aufgeben wollen. Dieser Teil der Wahrheit wird ausgeblendet
Geparkte Kämpfer

Geparkte Kämpfer

Naher Osten Der Krieg gegen den IS scheint gewonnen, die Enttäuschung über den Westen wächst aber weiter

B | Déjà Vu im Libanon - Saudis und Libanon 2016

Libanonkrise 2016: Die von den Saudis ausgelöste Libanon-Krise vom November ist halbwegs ausgestanden - da sollte man an die ebenfalls von ihnen ausgelöste Krise von Februar 2016 erinnern
Nicht seine Wahl

Nicht seine Wahl

Syrien Die russische Vermittlung hat ein Stadium erreicht, in dem der Westen durch eigene Schuld zum Zuschauen verurteilt ist
Chance und Risiko

Chance und Risiko

Syrien Russland hat Präsident Assad gestärkt, um ihn jetzt auf unumgängliche Reformen zu verpflichten
Trumps wahres Kalkül

Trumps wahres Kalkül

USA/Iran Eine Aufkündigung des Atomabkommens durch Washington würde die Erosion der westlichen Gemeinschaft weiter vorantreiben. Es ist mit einem subtileren Vorgehen zu rechnen
Fluchtursachen bekämpfen?

EB | Fluchtursachen bekämpfen?

Syrien Der mögliche Einmarsch der Türkei in Syriens Norden zeigt, dass die deutsche Politik von vornherein auf den falschen Akteur gesetzt hat, um Fluchtursachen zu bekämpfen

B | US-Imperialismus und der Irrtum der Linken

Syrien Wie sich die deutsche Linke mit ihrer Unterstützung für die YPG in Syrien zu nützlichen Idioten für die geostrategischen Interessen des Westens machen lässt.