Suchen

1 - 10 von 10 Ergebnissen
Die den Knall nicht hören

Die den Knall nicht hören

Abrüstung Die Regierung boykottiert das internationale Atomwaffenverbot. Dagegen ist die Deutsche Bank pazifistisch

B | SPD schrumpft kampfstark in die Opposition

Bundestagswahl 2017 Die SPD rettet sich mit 20.6 % Stimmenanteil, dank Martin Schulz, vor der Katastoiphe endgültigen Absturzes, wie die französischen Sozialisten im Mai 2017

B | Martin Schulz fordert US-Atomwaffenabzug

Bundestagswahlkampf2017 hat mit SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz Forderung in Trier die US-Atomwaffen von deutschem Boden abzuziehen, endlich sein wählermobilisierendes Thema gefunden
Atomwaffen endlich verboten

EB | Atomwaffen endlich verboten

Atomwaffenverbot Atomwaffen sind künftig verboten, haben 122 UN-Staaten beschlossen. Warum der Vertrag Wirkung zeigen wird, auch wenn die Atommächte nicht unterzeichnen.

B | Zeit, die Bombe zu ächten

UN-Atomwaffenverbot Ein internationales Verbot von Atomwaffen rückt in greifbare Nähe. Seit gestern liegt der offizielle Vertragsentwurf bei den Vereinten Nationen vor.

B | Brexit, Gelegenheit macht Hiebe?

29. März 2017 Brexit, der Dativ ist dem Akkusativ sein sicherer Tod oder der Brexit, die Sprungschanze, das United Kingdom (UK), Hieb um Hieb, aufzulösen?, wenn ja, warum?

B | USA protestiert gegen UN-Verhandlungen

Atomwaffenverbot Die USA hat heute vor dem UN-Saal gegen die Verhandlungen für ein Atomwaffenverbot protestiert. Deutschland boykottiert die Konferenz gemeinsam mit anderen NATO-Staaten.

B | UNO-Konferenz für "Atomwaffenverbot"

A-Waffen Büchel/Cochem ICAN/IPPNW: Mit Mahnwachen demonstrierten Friedensaktivisten am Sonntag, 26.März 2017, in Büchel und Cochem für einen Abzug aller Atomwaffen aus Deutschland .

B | Deutschland muss an Verhandlungen teilnehmen

Atomwaffenverbot Ohne Ächtung von Atomwaffen ist der Atomwaffensperrvertrag ein stumpfes Schwert. Das muss nun auch die Bundesregierung einsehen.

B | Die Logik der Abschreckung – wohin führt sie?

Atomare Drohungen Nordkorea demonstriert, wohin die nukleare Abschreckung uns führen kann - zu einer Atomkatastrophe.