Suchen

1 - 25 von 116 Ergebnissen

Marx im Apfelhof

Kino Julian Radlmaier lässt in „Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes“ den Kommunismus auferstehen

Die Truppe ist nicht zu retten!

Neue und alte Rechte Eine Replik auf Jürgen Busches Text "Antreten, um die Truppe zu retten" im Freitag vom 11. Mai 2017
Werner Klemke 1917-1994

Werner Klemke 1917-1994

Zum 100. Geburtstag Wer in der DDR aufwuchs und das Glück hatte, "Das Magazin" zu lesen oder gar AbonenntIn war, kennt Werner Klemke. Begnadeter Illustrator, stiller Held im 2. Weltkrieg

1942: Roosevelts Dekret

Zeitgeschichte Nach dem Angriff auf Pearl Harbor gelten in den USA Menschen mit japanischen Wurzeln als der innere Feind. Sie werden ihrer Wohnorte verwiesen und in Lagern interniert

Partizipation als Wettbewerbsvorteil

Rekommunalisierung Zurück zum Staat ist nicht alles. Viele Bürger fordern Mitsprache, sagt der Politologe Carsten Herzberg

Besorgte Bürger

A–Z Ob „Altparteien“, „Genderwahn“ oder „Umvolkung“: Derart Begriffe haben dieses Jahr politische Debatten geprägt. Da wird man ja wohl noch mal genauer hinsehen dürfen!
Die produktive Kraft der Kultur

Die produktive Kraft der Kultur

Werte versus Wert Wir werden auch im Kulturbereich über radikal andere Modelle der Förderung und Finanzierung diskutieren müssen

Spaltungs-Sprache: Von Eliten und Abgehängten

Debatten-Wortungeheuer Gutmenschen und Abgehängte, Eliten und besorgte Bürger. Es sollte eine Satire werden. Daraus wurde nichts. Dazu ist die derzeitige Spaltungs-Sprache zu erschreckend.

Täuschungen

Migration Zwei Gedanken zur gesellschaftlichen Debatte
Die Mühsal der Eigenverantwortung

Die Mühsal der Eigenverantwortung

Die andere Globalisierung Es ist so einfach, wenn das "Ich" sich in den warmen, wohligen Schoss eines "Wir" begibt. Sich ihm überantwortet, um sich der Mühsal der Eigenverantwortung zu entledigen
Die andere Arbeiterklasse

Die andere Arbeiterklasse

USA Die Fight for 15$-Bewegung zeigt, dass die amerikanischen Arbeiterinnen und Arbeiter mehr sind als die verzweifelte Wahlklientel Donald Trumps

Hysteria - Gespenster der Freiheit

Premieren-Kritik Hamburg Am Deutschen Schauspielhaus hält Karin Beier den sehr besorgten Bürgern zur Spielzeit-Eröffnung den Spiegel vor. Der Abend basiert auf Film-Motiven von Luis Buñuel.

„Vieles ist absurd“

Interview Der Politikwissenschaftler Floris Biskamp kennt die Islam-Skepsis vieler Bürger. Doch „den Islam“ gebe es gar nicht, sagt er und warnt vor Verallgemeinerungen

Zwischen (Schein)lösungen

Wahlhampf Die Nöte besorgter Bürger besonders ernst zu nehmen ist richtig und wichtig. Das ist keine Polemik. Jede Sorge, ist aus der Sicht jeder Person berechtigt.

Im Schnitt 16 Tote täglich

Flucht Mehr Menschen als je zuvor versuchen, über das Mittelmeer nach Europa zu kommen. Das Versagen der EU-Außenpolitik ist tödlich

Gegen Wahlen - Gegen neue Ideen

Demokratie-Reform "Against Elections", spricht David Van Reybrouck - und bekommt tatsächlich Aufmerksamkeit. Doch zu einer Demokratie-Debatte wird sein Buch leider nicht führen.
Zwielichtiges Vehikel der Demokratie

Zwielichtiges Vehikel der Demokratie

Referendum Zwischen Markträson und EU-Zerfall: Volksentscheide verleiten dazu, Bürger wie Billardkugeln herumzustoßen

Vom Blockwart zum Blogwart

Der digitale Nachbar Diverse Selbsthilfegruppen besorgter Deutscher patrouillieren wie einst durch die Straßen. Und durchs Netz. Nehmen die Dinge in die Hand. Überwachen. Protokollieren.

Gina-Lisa Lohfink

Gesetze für alle Bürger ? Die Richter und Staatsanwälte , die Gina-Lisa " bestrafen " wollen, sind offensichtlich potenzielle Vergewaltiger , Grundgesetz-Ignoranten und § 339 StgB - SCHULDIG .

Ein scharfes Schwert für alle

Parlament Politiker haben ein Monopol auf Fragen in Untersuchungsausschüssen. Das muss sich ändern, auch Bürger sollten sich beteiligen können

Vom Bürger zum Anteilseigner

Erbschaftssteuer. Nur eine gezahlte Erbschaftssteuer steht für soziale Gerechtigkeit. Eine gute Gelegenheit, die Steuerlast jetzt über ein Sondervermögen in die Hände der Bürger zu legen.
Wir müssen reden

Wir müssen reden

Besorgte Bürger Warum wir ihn gerade jetzt brauchen: den Dialog, der wehtut. Und zwar mit allen, von allen

Dortmund: 8000 Warnstreikten

Öffentlicher Dienst Frank Bsirske zum Arbeitgeberangebot: „ein Akt der Missachtung, ein Akt der Geringschätzung und ein Akt der Ignoranz der Leistungen des öffentlichen Dienstes“.

Globalisierungsgegner?

Satire über das Globalisierungsphänomen und die damit verbundenen Ängste