Suchen

1 - 16 von 16 Ergebnissen

Sehnsucht der ewigen Verlierer

Nahost Sollte der IS einmal besiegt sein, hinterlässt er ein ideologisches Vakuum. Noch ist offen, wer das ausfüllen kann

B | „Es gibt keinen Krieg der Konfessionen“

Irak Der britische Imam Shaykh Muhammad Umar berichtet im Interview von seiner Reise in den Irak und erklärt, wie er im Ausland und zu Hause gegen Radikalisierung vorgeht.
Diener zu vieler Herren

Diener zu vieler Herren

Syrien-Konferenz Die Verhandlungen in Genf können keine Fortsetzung des Bürgerkrieges mit diplomatischen Mitteln sein, sonst sind vertrauensbildende Maßnahmen ausgeschlossen

Der Imam, der übernahm

Mali Jahrzehntelang war die Regierung korrupt. Nun sind Salafisten dabei, die staatlichen Institutionen immer weiter zu ersetzen
Von der Rolle

Von der Rolle

Krieg Die militärische Solidarität mit Frankreich ist weder durchdacht, noch folgt sie einem Mandat der Vereinten Nationen. In Syrien und Mali droht eine weitere Eskalation
Der kurdische Knoten

Der kurdische Knoten

Geschäftspartner Der IS füllt durch Ölverkäufe seine Kriegskasse und nutzt dabei die Schmuggelrouten im Nordirak
Später vielleicht

Später vielleicht

Bruchstellen Im Krieg gegen den IS gibt es zu viele Ungereimtheiten. Dessen ökonomische Ressourcen bleiben weitgehend unangetastet
Zerstückeln heißt zerstören

Zerstückeln heißt zerstören

Syrien Eine internationale Anti-IS-Koalition braucht zunächst ein klares Bekenntnis zur territorialen Integrität des Landes
Immer mit der Ruhe

Immer mit der Ruhe

Syrien Im Eiltempo wurde die Bundestagsdebatte zum Einsatz der Bundeswehr erledigt. Bis dieser tatsächlich beginnt, könnte es allerdings noch dauern
Ode an den Tod

Ode an den Tod

IS Seine Jünger im Westen sind "aktive Nihilisten", schreibt Jürgen Manemann. Parallelen zum klassischen Faschismus sind unübersehbar

Marlboros im Harem

Nicht in Berlin Raqqa, heute unter dem Regiment des IS, war früher eine orientalische Stadt im interessantesten Sinn

13.11.

Analyse Der IS wandelt sich zu einem Hybrid aus Territorialmacht und international agierender Terrororganisation. Umso wichtiger, dass der Westen nicht seine Fehler wiederholt

Fahrplan ohne Fuhrpark

Syrien-Diplomatie Russland hat bei seiner Rückkehr in die internationale Gemeinschaft einen Acht-Punkte-Plan für Syrien vorgelegt, der mit erstaunlicher Zustimmung quittiert wird
Werkzeuge des Zorns

Werkzeuge des Zorns

Rache Willkommen in Deutschland: Die Rechten und Konservativen sprechen wieder von Krieg und wollen Härte zeigen. Und was ist unsere Antwort?
Zeigt nicht mit dem Finger auf Andere!

Zeigt nicht mit dem Finger auf Andere!

Paris Es gibt in Europa eine Ignoranz gegenüber Terror und Gewalt in anderen Teilen der Welt. Aber auch für Muslime ist es Zeit für unangenehme Selbstkritik, meint unser Autor

B | Libyen im März

Was geschah… März 2015 - eine unvollständige Auflistung