Suchen

1 - 12 von 12 Ergebnissen
Wir bomben nicht für jeden

Wir bomben nicht für jeden

Libyen Marschall Haftar könnte das Land stabilisieren. Im Westen hat er trotzdem viele Gegner
Die Warlords der NATO

Die Warlords der NATO

Libyen Der Vormarsch von General Haftar hat eine Vorgeschichte. Und die beginnt nicht vor Monaten mit seinen Terraingewinnen im Süden, sondern vor genau acht Jahren
„Wir waren nicht bereit“

„Wir waren nicht bereit“

Libyen Gegen Gaddafi riskierten sie ihr Leben, heute resignieren sie. Zu Besuch bei Dissidenten in Tripolis
Warum ein Libyer den Pulitzer-Preis erhält

EB | Warum ein Libyer den Pulitzer-Preis erhält

New York/Libyen. Der Autor Hisham Matar stilisiert in seinen Romanen einen Terroristen zum Helden und erhält dafür 2017 den Pulitzer-Preis
Safari und Semantik

Safari und Semantik

Afrika-Tour Beim Besuch in Kenia und Äthiopien hat Präsident Obama zu „Good Governance“ ermahnt und ein Ritual bedient, an das sich schon die Vorgänger Bush und Clinton hielten

Maritimer Schutzwall

EU-Mission Zum zweiten Mal in vier Jahren soll Libyen Ziel eines westlichen Militäreinsatzes werden
Der Wendige

Der Wendige

Porträt Chalifa Haftar hat schon gegen alles geputscht, was in Libyen an der Macht war. Nun will er die Islamisten ausschalten

Ein Staat wird abgewrackt

Libyen Das Land hat nach dem Sturz von Premier Ali Seidan nur noch eine provisorische Regierung. Längst haben Rebellenclans das Sagen und bereichern sich, wie es ihnen gefällt
Von Stabilität reden und für Zerfall sorgen

EB | Von Stabilität reden und für Zerfall sorgen

Syrien Warum Mißtrauen notwendig ist, wenn westliche Regierungen und Politiker anderen Ländern zu Demokratie und Freiheit und Stabilität verhelfen wollen
Im Fegefeuer nationaler Eitelkeiten

Im Fegefeuer nationaler Eitelkeiten

50 Jahre OAU Die Utopie von der panafrikanischen Union, wie sie die Gründer des Staaenbundes beseelte, ist verblasst. Die wirtschaftliche hat die politischen Integration überholt

EB | Was sich in Libyen zusammenbraut

Bengasi Die Erstürmung der US-Botschaft und der Tod des amerikanischen Botschafters: Was sich in Libyen zusammenbraut, ein islamfeindlicher Film und der amerikanische Wahlkampf
Das Land der entsicherten Revolver

Das Land der entsicherten Revolver

Libyen Die Wahlen am 7. Juli gelten einem zerfallenden Staat. Die Städte Bengasi, Misrata und Zintan gehen eigene Wege und wollen von Tripolis weitgehend unabhängig sein