Suchen

1 - 10 von 10 Ergebnissen

„Ich heule nicht“

Im Gespräch Uta-Maria Heim steht mit „Wem sonst als Dir“ seit Wochen auf der Krimibestenliste. Über Brezeln, Heimat und besonders sensible Menschen

Die Spreu vom Weizen

Boom Regionalkrimis sind Teil des stetig wachsenden Segments der Krimiproduktion. Das Gütesiegel "regional" kann aber auch ein Makel sein.

Der Twin-Peaks-Effekt

TV-Serien Die interessantesten Neustarts spielen in der Provinz

Unternehmen Freestyle

Krimi Da kann der deutsche Regiokrimi kaum mithalten: Im Country noir beeindrucken amerikanische Autoren mit unverschämtem Eigensinn

Grausame Bräuche

Kult Stefan Kiesbye führt uns in „Messer, Gabel, Schere, Licht“ an einen belasteten Ort in der Nähe von Lübeck

Die weißen Herren trinken Sekt

Krimi Kai Hensels Thriller „Sonnentau“ über Helfer auf Haiti ist bissig und böse. Gut so!

Her mit dem Reisekrimi!

Ortswechsel Rechtzeitig zum Urlaub ermittelt Kommissar Dupin in seinem dritten Fall. Dieses Mal geht es um Salz, das weiße Gold der Bretagne

Ruhig, warm und bedrohlich

Porträt Anne Goldmann ist eine der eigenwilligsten Stimmen der deutschsprachigen Kriminalliteratur. Und sie wird von Roman zu Roman besser

Spielberger spinnt nicht

Fantastik In Christian Mährs „Tod auf der Tageskarte“ beschert eine Kopfverletzung dem Protagonisten Spielberger eine neue Gabe. Kann er wirklich in die Zukunft blicken?

Mafia con salsiccia

Krimi Andrea Camilleris „Tanz der Möwe“ liefert wie immer alles Nötige für eine angenehme Lektüre