Suchen

1 - 10 von 10 Ergebnissen

B | Plötzlich Titelseite!

Myanmar Die Sorge um die Rohingya-Minderheit kennt auf einmal keine Grenzen, nachdem diese zuvor weithin unbeachtet blieb. Das ist weder Zufall - noch humanitär motiviert.

B | Kriegstreiber beim Namen nennen – Folge VIII

Kriegspropaganda Von deutschem Boden soll nie wieder ein Krieg ausgehen! Das gilt auch für Kriegshetze und -propaganda sowie die Neuauflage des Kalten Krieges – eine notwendige Serie
Wird der „Militärschlag“ nachgeholt?

EB | Wird der „Militärschlag“ nachgeholt?

Syrien Ein unvollständiges Mosaik aus Nachrichten, die andeuten, dass der im September 2013 verschobene Angriff der USA auf Syrien nachgeholt werden könnte
Die Zerstörung der Chemiewaffen genügt nicht

EB | Die Zerstörung der Chemiewaffen genügt nicht

Syrien Die Zerstörung der syrischen Chemiewaffen wäre historisch. Die UN-Resolution ist es nicht. Mit einer Wahrnehmung der Schutzverantwortung hat beides wenig zu tun

B | Blick auf die Interessen von USA und Russland

Syrien In der Diskussion um den Krieg gegen und in Syrien geht es immer wieder auch um die Interessen der USA und Russlands. Dazu der Hinweis auf interessante Beiträge zum Thema

B | Fundstück Nr. 32 – "Gerechter Krieg"

Krieg/Geschichte Eine Dokumentation zeigt, dass das angebliche Positivbeispiel Alliierte gegen das faschistische Deutschland nicht sogenannte humanitäre Interventionen rechtfertigen kann.

B | R2P- The devil is in the Detail

R2P Syrien It may well be that Libya represented the high-water mark of the responsability to Protect (R2P) and Syria is its downfall.

B | Fundstück Nr. 24 - Krieg gegen Syrien

Syrien Ex-NATO-Oberbefehlshaber Wesley Clark am 22. Mai 2011: Intervention in Syrien möglich

B | Die Kriegshetze geht weiter

Syrien Ich habe es erwartet und sie haben es getan: Die Kriegshetzer in den deutschen Medien haben nun auch im Fall Syrien die Srebrenica-Karte gezogen.

B | Die Moral der Menschenrechtskrieger

Völkerstrafrecht Den Haag sichert den westlichen Kriegstreibern zu, dass sie nicht belangt werden können von ihren ausländischen Opfern.