Gaza

Konföderation Israel-Palästina: Keinem alles, niemandem nichts

Konföderation Israel-Palästina: Keinem alles, niemandem nichts

Lösungsansatz Weder die Ein- noch die Zwei-Staaten-Lösung versprechen einen Erfolg – anders eine Konföderation Israels und Palästinas. Sie würde die tiefe Verbindung jeder Nation, der jüdischen wie der palästinensischen, zum gesamten Land anerkennen

Nahost: Noch veranstalten die USA und Iran ein Schattenboxen

Nahost: Noch veranstalten die USA und Iran ein Schattenboxen

Analyse Die Militärschläge gegen Stellungen von Milizen in Syrien, im Irak und Jemen sind vom US-Wahlkampf Joe Bidens nicht zu trennen. Sie sollen Aktionsfähigkeit beweisen, Entschlossenheit demonstrieren und gleichzeitig Mäßigung signalisieren

CIA-Direktor William Burns: In geheimer Mission

CIA-Direktor William Burns: In geheimer Mission

Porträt William Burns verfügt über Erfahrungen als US-Botschafter in Russland und Jordanien. Diese Expertise kommt ihm als CIA-Direktor zugute. Jetzt soll er mit Israel, Ägypten und Katar ein Abkommen zum Gaza-Krieg verhandeln

UNRWA im Israel-Gaza-Krieg: Eine extreme Herausforderung

UNRWA im Israel-Gaza-Krieg: Eine extreme Herausforderung

Vereinte Nationen Die Organisation UNRWA steht unter enormem Druck. Mitarbeiter sollen in Terrorakte der Hamas verwickelt sein. Was wird nun aus der Hilfe für die Palästinenser?

Israelischer Lehrer Meir Baruchin: Von Facebook in den Knast

Israelischer Lehrer Meir Baruchin: Von Facebook in den Knast

Porträt Meir Baruchin unterrichtet Geschichte und Staatsbürgerkunde in Israel. Als er das Vorgehen von Israels Armee in Gaza nach dem 7. Oktober kritisiert und vor blinder Rache warnt, wird er inhaftiert – die Anklage: Hochverrat

Israelisches Theaterstück über Gaza: Traut sich wer, „Ulysses on Bottles“ heute zu zeigen?

Israelisches Theaterstück über Gaza: Traut sich wer, „Ulysses on Bottles“ heute zu zeigen?

Kunst Der Regisseur Guy Ben-Aharon hat das israelische Theaterstück „Ulysses on Bottles“, das von Gaza handelt, inszeniert. Es wirkt heute prophetisch. Trotzdem findet er kein Theater, das es inszeniert – dabei wäre das gerade jetzt richtig

USA: Wer Trump wählt, will auch außenpolitisch ein anderes Amerika

USA: Wer Trump wählt, will auch außenpolitisch ein anderes Amerika

Vorwahlen Donald Trumps Siege in Iowa und New Hampshire kommen einer Vorentscheidung gleich. Für seine Anhänger wird er immer mehr zu einem „gottgesandten“ Erlöser, der Amerikas internationale Bedeutung wiederherstellt

Südafrikas Klage in Den Haag: Es steht nicht nur Israel vor Gericht

Südafrikas Klage in Den Haag: Es steht nicht nur Israel vor Gericht

Völkermord Südafrika stellt mit seiner Klage den Anspruch des Westens auf moralische Überlegenheit auf die Probe. Den Palästinensern wurde immer wieder bedeutet, dass ihre Situation eine Randposition sei. Aber dieser Fall verleiht ihnen Legitimität

Von Nesrine Malik | The Guardian
Eva Illouz: Israel verwandelt sich in einen Schurkenstaat – wenn wir nichts tun

Eva Illouz: Israel verwandelt sich in einen Schurkenstaat – wenn wir nichts tun

Essay Die israelische Soziologin Eva Illouz sieht ihr Land in seiner Existenz bedroht und ruft zu einer Demokratiebewegung auf. Um zu bestehen, müsse sich die Gesellschaft neu aufstellen: demokratisch, säkular – und ohne Benjamin Netanjahu

Das Problem ist nicht Philosemitismus, sondern ein israelfeindlicher Antisemitismus

Das Problem ist nicht Philosemitismus, sondern ein israelfeindlicher Antisemitismus

Nahost-Krieg Die Philosophin Susan Neiman schrieb im „Freitag“, „die deutsche Fixierung auf die Vergangenheit führe zu einer Leugnung der Realität der Gegenwart“. Eine Erwiderung von Ernst Piper

Israel vor Internationalem Gerichtshof: Das Genozid-Blame-Game

Israel vor Internationalem Gerichtshof: Das Genozid-Blame-Game

Völkermord Es gibt einen inflationären Gebrauch des G-Wortes. Dafür gibt es Gründe. Einer davon liegt in der Geschichte des Balkans

Was ist jüdisch? Jakob Augstein im Gespräch mit Deborah Feldman

Was ist jüdisch? Jakob Augstein im Gespräch mit Deborah Feldman

Ankündigung Vor Synagogen patrouillieren Polizisten, andere Orte des kulturellen jüdischen Lebens sind antisemitischen Angriffen schutzlos ausgeliefert. Lassen wir säkulare Juden im Stich? Darüber spricht Jakob Augstein mit Deborah Feldman

Gazakrieg verpestet das Klima: „Die ökologische Sonderstellung des Militärs muss aufhören“

Gazakrieg verpestet das Klima: „Die ökologische Sonderstellung des Militärs muss aufhören“

Neue Studie Global ist das Militär klimaschädlicher als die Luft- und Schifffahrtsindustrie zusammen. Das zeigt auch der Gazakrieg, durch den massenhaft CO₂ in die Atmosphäre gelangt. 99 Prozent der Emissionen gehen auf das Konto der israelischen Armee

Von Nina Lakhani | The Guardian
Traurig, aber wahr: In Deutschland muss wieder die Kunstfreiheit verteidigt werden

Traurig, aber wahr: In Deutschland muss wieder die Kunstfreiheit verteidigt werden

Geistesleben Ob wegen des Nahostkonflikts oder des Ukrainekriegs: Der deutsche Kulturbetrieb sah 2023 eine lange Reihe politisch motivierter Absagen und Ausladungen. Das muss ein Ende haben

Deutschlands Außenpolitik: Mehr Pragmatismus wagen

Deutschlands Außenpolitik: Mehr Pragmatismus wagen

Diplomatie Der Wertefundamentalismus von Grünen-Außenministerin Annalena Baerbock und die Panikmache von SPD-Verteidigungsminister Boris Pistorius stehen einer vernünftigen Sicherheitspolitik im Weg

Gaza-Krieg auf TikTok: Gehirnwäsche für Kinder oder alte Panik in neuer Form?

Gaza-Krieg auf TikTok: Gehirnwäsche für Kinder oder alte Panik in neuer Form?

Kommunikation Junge Menschen vertrauen sozialen Medien wie TikTok mehr als Politikern, wenn es um den Krieg zwischen Israel und Hamas geht. Ist das angesichts der Art von Politik, mit der sie aufgewachsen sind, ein Wunder?

Antonio Negri: Kämpfen wir global gegen das Kriegsregime!

Antonio Negri: Kämpfen wir global gegen das Kriegsregime!

Post mortem Im August 2022 warnte der jüngst verstorbene Toni Negri vor einem aufziehenden Kriegsregime als Folge des Machtverlusts der USA. Er rief dazu auf, in Europa für den Frieden zu kämpfen – und eine neue Weltordnung von unten aufzubauen

Slavoj Žižek: Deutschlands bürokratisierte Trauer führt zu Zensur über Palästina

Slavoj Žižek: Deutschlands bürokratisierte Trauer führt zu Zensur über Palästina

Debatte Nimmt Slavoj Žižek Antisemitismus zu leicht, wie Eva Illouz ihm vorwirft? Hier verteidigt der slowenische Philosoph seine Haltung: Wer Solidarität mit Israel üben will, muss den Gaza-Krieg ablehnen und die israelische Regierung kritisieren

Gaza: Das Sterben muss ein Ende haben!

Gaza: Das Sterben muss ein Ende haben!

Verwerfliches Tauziehen Sabine Kebir verfolgt den Streit über eine Waffenruhe für Gaza. Es scheint grotesk und zynisch zugleich, dass sich weder der UN-Sicherheitsrat noch die Europäische Union über die Notwendigkeit einer sofortigen Feuerpause einigen können

Israel/Hamas: Der Wettlauf des militärischen Zynismus in Gaza erreicht einen Gipfel

Israel/Hamas: Der Wettlauf des militärischen Zynismus in Gaza erreicht einen Gipfel

Analyse Die Hamas wollte mit ihrem Terror eine brutale Reaktion provozieren, Israel übertrifft diese Erwartungen, in Gaza wie im Westjordanland. Strategisch herrscht nun ein Patt. Hoffnung stiften einzig Whistleblower aus Militär und Geheimdiensten

Ernst Piper aus PEN Berlin ausgetreten: „Positionen zu Israel für mich nicht vertretbar“

Ernst Piper aus PEN Berlin ausgetreten: „Positionen zu Israel für mich nicht vertretbar“

Interview Der Historiker Ernst Piper ist nicht mehr Mitglied des PEN Berlin. Auf Facebook kritisierte er die Co-Vorsitzende Eva Menasse und die Philosophin Susan Neiman. Hier erläutert er die Gründe für seinen Austritt

Barenboim-Said-Akademie und der Nahostkonflikt: Musik ist auch keine Lösung

Barenboim-Said-Akademie und der Nahostkonflikt: Musik ist auch keine Lösung

Klassik Alumni der Barenboim-Said-Akademie in Berlin-Mitte relativieren den Terror der Hamas. Aber könnten – und sollten – kulturelle Orte nicht der Verständigung dienen?

USA: Laut „New York Times“ wusste Israel seit einem Jahr vom Hamas-Plan

USA: Laut „New York Times“ wusste Israel seit einem Jahr vom Hamas-Plan

Aufklärung Geheimdienste und Regierung Israels geraten durch Recherchen zum Hamas-Terror unter Druck. Doch auch US-Präsident Joe Biden sieht sich wegen der zivilen Opfer in Gaza Kritik ausgesetzt. Die Debatte in den USA schildert Konrad Ege

Greta Thunberg: Wir werden nicht aufhören, über das Leid in Gaza zu sprechen

Greta Thunberg: Wir werden nicht aufhören, über das Leid in Gaza zu sprechen

Fridays for Future Die Klimaaktivistin Greta Thunberg ruft im britischen Guardian zu Protest gegen die Kriegsverbrechen der israelischen Armee auf. Sie fürchtet einen „beginnenden Völkermord“ in Gaza. Hier dokumentieren wir ihren Text in deutscher Sprache