Gazastreifen

Rafah: Jetzt steht auch die Koexistenz zwischen Israel und Ägypten auf dem Spiel

Rafah: Jetzt steht auch die Koexistenz zwischen Israel und Ägypten auf dem Spiel

Meinung Benjamin Netanjahus rechtsextreme Minister machen kein Hehl daraus, dass Siedler den Gazastreifen erneut in Besitz nehmen sollten. Dazu wäre die palästinensische Bevölkerung dauerhaft zu verdrängen. Auffangen könnte sie nur Ägypten

Eva Illouz: Nur als Demokratie wird Israel überleben

Eva Illouz: Nur als Demokratie wird Israel überleben

Essay Die israelische Soziologin Eva Illouz sieht ihr Land in seiner Existenz bedroht und ruft zu einer Demokratiebewegung auf. Um zu bestehen, müsse sich die Gesellschaft neu aufstellen: demokratisch, säkular – und ohne Benjamin Netanjahu

Benjamin Netanjahu: Der ehemalige „Mr. Sicherheit“

Benjamin Netanjahu: Der ehemalige „Mr. Sicherheit“

Israel Benjamin Netanjahu war nie ein konventioneller Ideologe. Seine Absage an eine Zwei-Staaten-Lösung hatte weder etwas mit messianischer Überzeugung noch biblischer Inspiration zu tun. Eher war sie Ausdruck einer pessimistischen Weltsicht

Von Joshua Leifer | The Guardian
Slavoj Žižek: Deutschlands bürokratisierte Trauer führt zu Zensur über Palästina

Slavoj Žižek: Deutschlands bürokratisierte Trauer führt zu Zensur über Palästina

Debatte Nimmt Slavoj Žižek Antisemitismus zu leicht, wie Eva Illouz ihm vorwirft? Hier verteidigt der slowenische Philosoph seine Haltung: Wer Solidarität mit Israel üben will, muss den Gaza-Krieg ablehnen und die israelische Regierung kritisieren

„The Gospel“: Wie Israel mithilfe von Künstlicher Intelligenz Gaza bombardiert

„The Gospel“: Wie Israel mithilfe von Künstlicher Intelligenz Gaza bombardiert

Kollateralschäden Israels Kriegsführung im Gazastreifen basiert auf Künstlicher Intelligenz, zeigen Recherchen. Die KI-Plattform, die das Militär seine Ziele auswählen lässt, trägt den Namen „The Gospel“ – was daran ist eine „frohe Botschaft“?

Gazakrieg: NGOs beklagen hohe Zahl getöter Journalisten

Gazakrieg: NGOs beklagen hohe Zahl getöter Journalisten

Presse Über 50 Medienschaffende haben im Gazastreifen bereits ihr Leben verloren. Die israelische Armee sagt, sie könne auf dem Gebiet für die Sicherheit von Journalisten „nicht garantieren“

Nahostkonflikt gestern und heute: Woher die Gewalt kommt

Nahostkonflikt gestern und heute: Woher die Gewalt kommt

Antisemitismus Dass die Palästinenser Israel ablehnen, erscheint oft als Zwangsläufigkeit. Doch die Ablehnung hat einen Ursprung – und der hat nichts mit Israel und seiner Politik zu tun

Al-Shifa-Klinik: Kampf ums Überleben

Al-Shifa-Klinik: Kampf ums Überleben

Gaza Das Al-Shifa-Hospital ist zum Fokus des Krieges geworden. Die Patienten und Geflüchteten darin haben Todesangst

Von Ruth Michaelson | The Guardian
Hamas-Kämpfer erfuhren erst am Tag des Angriffs auf Israel, was geplant war

Hamas-Kämpfer erfuhren erst am Tag des Angriffs auf Israel, was geplant war

Streng geheim Es war eine kleine Gruppe der Führer der Hamas in Gaza, die zwei Jahre lang die Operation vorbereiteten, zu der es am 7. Oktober kam. Wie diverse Quellen besagen, wussten weder das Hamas-Exil noch die iranischen Autoritäten davon

Von Jason Burke | The Guardian
Diplomatie des Spagats: Das Ausmaß der Vergeltung nach dem Hamas-Angriff hat Grenzen

Diplomatie des Spagats: Das Ausmaß der Vergeltung nach dem Hamas-Angriff hat Grenzen

Nahost US-Außenminister Antony Blinken hat auf seiner Tour durch das Kriegsgebiet durchaus etwas zu verlieren. Deshalb sollten die USA von ihrer Afghanistan-Expertise zehren: Eine Feuerpause in Gaza sollte er wenigstens erwirken

Gazakrieg: Eine Rückkehr zum Status quo ante ist nicht mehr möglich

Gazakrieg: Eine Rückkehr zum Status quo ante ist nicht mehr möglich

Waffenruhe Der Druck auf Israel wächst, ein befristetes Schweigen der Waffen zu gewährleisten. Das Kriegsziel der Hamas besteht vermutlich auch darin, die israelische Armee als Reaktion auf den 7. Oktober zu vergleichbaren Grausamkeiten zu veranlassen

Von Nicolas Westcott | The Guardian
Palästinenser in Deutschland: „Ist unser Leben weniger wert?“

Palästinenser in Deutschland: „Ist unser Leben weniger wert?“

Gazastreifen Der Terror der Hamas und die Bombardierung des Gazastreifens durch das israelische Militär haben auch Folgen für die Palästinenser in Deutschland. Der Kontakt zu den Verwandten bricht immer wieder ab und viele haben Angehörige verloren

Slavoj Žižek nach Buchmesse-Rede: Es gibt keine gute Seite in diesem Krieg

Slavoj Žižek nach Buchmesse-Rede: Es gibt keine gute Seite in diesem Krieg

Essay Die Rede von Slavoj Žižek auf der Frankfurter Buchmesse sorgt für Diskussion: Muss der Terror der Hamas im Kontext der Unterdrückung der Palästinenser gesehen werden? Der Philosoph hält daran fest: Wir müssen den Kontext des Bösen verstehen

Israel/Palästina: Ägypten, Jordanien und das Gaza-Szenario einer zweiten Nakba

Israel/Palästina: Ägypten, Jordanien und das Gaza-Szenario einer zweiten Nakba

Auf der Flucht Ägyptens Präsident As-Sissi erteilt Überlegungen eine Absage, die 2,3 Millionen Palästinenser im Gazastreifen in Richtung Sinai zu vertreiben. Auch Jordanien fürchtet, dass eine Devise der Ultrarechten in Israel wahr wird. Was will Katar?

Gaza: „Jeder denkt darüber nach, was man tun sollte, um zu überleben“

Gaza: „Jeder denkt darüber nach, was man tun sollte, um zu überleben“

Nahost Millionen Palästinenser sind im Gazastreifen auf der Flucht und unter furchtbaren Bedingungen in Notunterkünften gestrandet. Neben den Luftangriffen ist der Wassermangel das größte Problem

Gaza-Krieg: Es gibt weder eine Exitstrategie noch einen Plan für die Zeit danach

Gaza-Krieg: Es gibt weder eine Exitstrategie noch einen Plan für die Zeit danach

Defizite Niemand weiß, worin Netanjahus Plan für die Zeit danach besteht. Solange es keine Exitstrategie gibt, zieht es die Vereinigten Staaten immer mehr in den neuen Nahost-Krieg hinein

Von Simon Tisdall | The Guardian
Ich bin eine palästinensische Bürgerin Israels: Empathie sollte universell sein

Ich bin eine palästinensische Bürgerin Israels: Empathie sollte universell sein

Meinung Um es klar zu sagen: Man kann das Recht der palästinensischen Bevölkerung auf Widerstand und ein Ende der Besatzung fordern, ohne die Hamas zu unterstützen

Von Maria Rashed | The Guardian
Israel: Die Grenzen der Selbstverteidigung

Israel: Die Grenzen der Selbstverteidigung

Völkerrecht Im Krieg um Gaza kämpfen nicht zwei Staaten gegeneinander, vielmehr handelt es sich um die moderne Form eines klassischen Kolonialkonflikts. Gerade hier müssen humanitäre Menschenrechte respektiert werden, meint Sabine Kebir

Spanien: Keine Sympathien für Hamas, aber Solidarität mit den Palästinensern

Spanien: Keine Sympathien für Hamas, aber Solidarität mit den Palästinensern

Protest In diesem Land gibt es eine andere Reaktion auf den Krieg, den Israel momentan mit aller Härte im Gazastreifen führt. In Madrid, Barcelona, Zaragoza, Alicante, Sevilla, Bilbao, Albacete, San Sebastián und anderen Städten wird demonstriert

Slavoj Žižek: Nicht Israel gegen Palästina, sondern Netanjahu gegen Hamas

Slavoj Žižek: Nicht Israel gegen Palästina, sondern Netanjahu gegen Hamas

Essay In Israel und Gaza sterben Tausende. Der Philosoph Slavoj Žižek sagt: Es sind die Hardliner auf beiden Seiten, die diesen Krieg führen. Frieden kann nur erreicht werden, wenn Palästinenser und Israelis gleichermaßen eine Zukunft haben

Gazastreifen: „Die Menschen haben große Angst vor dem, was kommt“

Gazastreifen: „Die Menschen haben große Angst vor dem, was kommt“

Extreme Notlage Palästinensische Zivilisten fliehen vor den israelischen Angriffswellen. Sie suchen Zuflucht, soweit es die gibt. Strom und Gas sind durch Israel weitgehend abgeschaltet, die medizinische Infrastruktur liegt am Boden

Von Ruth Michaelson | The Guardian
Im Kriegszustand: Israel steht vor der größten Herausforderung seit 1973

Im Kriegszustand: Israel steht vor der größten Herausforderung seit 1973

Gaza/Israel Befürchtungen sind berechtigt, dass ein bewaffneter Konflikt in Aussicht steht, der Jerusalem, die Westbank und den Libanon erfasst, sollte die Hisbollah eingreifen. Die Erinnerungen an Gewalt in israelischen Städten 2021 werden wach

Von Bethan McKernan | The Guardian
Ohne Mauern: Früher fuhren die Leute aus Sderot zum Essen hinüber nach Gaza-City

Ohne Mauern: Früher fuhren die Leute aus Sderot zum Essen hinüber nach Gaza-City

Israel Im Konflikt zwischen Israel und Palästina scheint es keine Aussicht auf Frieden zu geben. Das war nicht immer so: Es gab eine Zeit, in der keine Mauern den Gazastreifen isolierten. Ein Besuch in Sderot, einer Stadt direkt an der Grenze

Gaza im Umbruch: Hamas bereitet sich auf politische Rolle vor

Gaza im Umbruch: Hamas bereitet sich auf politische Rolle vor

Gezielte Schläge Die israelische Armee tötet den Al-Aqsa-Kommandeur Ibrahim al-Nabulsi und einen Unbeteiligten. Die Hamas hält sich derzeit auffallend zurück