Israel

Mosab Hassan Yousef: Der grüne Prinz, Israels Geheimdienst und die Macht der Schande

Mosab Hassan Yousef: Der grüne Prinz, Israels Geheimdienst und die Macht der Schande

Psychogramm Sein Vater war Mitgründer der Hamas: Mosab Hassan Yousef heuerte beim israelischen Inlandsgeheimdienst Shin Bet an, heute ist er oft im US-Fernsehen zu sehen. Hinter seinem Verrat steht eine Selbstbefreiung vom Trauma sexueller Gewalt

In Israel eskaliert der Streit zwischen Armee und Regierung: Wer Gaza hilft, fliegt raus

In Israel eskaliert der Streit zwischen Armee und Regierung: Wer Gaza hilft, fliegt raus

Meinung Am 16. Juni haben die Israel Defence Forces einen Transport für humanitäre Güter im südlichen Gazastreifen ermöglicht. Darüber regten sich rechte Minister von Benjamin Netanjahu fürchterlich auf. Wie kam es zu dem Clash mit Militäroberen?

Israel ist nicht das Judentum – und umgekehrt

Israel ist nicht das Judentum – und umgekehrt

Nahostkonflikt Antizionismus ist nicht Antisemitismus. Und die meisten Zionist:innen sind keine Juden. Der Historiker Yakov M. Rabkin über wichtige Details im Sprachgebrauch polarisierender Diskussionen rund um die Lage in Nahost

Bettina Stark-Watzinger gefährdet Wissenschaftsfreiheit in beispielloser Weise

Bettina Stark-Watzinger gefährdet Wissenschaftsfreiheit in beispielloser Weise

Nahost Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger von der FDP hat prüfen lassen, ob sie Wissenschaftler wegen deren Eintreten für Versammlungs- und Meinungsfreiheit über den Entzug von Fördermitteln bestrafen kann

Gaza-Krieg: „Deutsche Bevölkerung ist weiter als deutsche Politik“

Gaza-Krieg: „Deutsche Bevölkerung ist weiter als deutsche Politik“

Wir und Israel Die meisten Menschen in Deutschland nehmen Anteil am Leid in Nahost – egal, ob es Israelis oder Palästinenser betrifft. Warum verirrt sich die deutsche Politik trotzdem weiter in bedingungsloser Unterstützung für Israels Kriegspolitik?

Nach der Geiselbefreiung in Gaza wird der Druck auf Netanjahu noch größer

Nach der Geiselbefreiung in Gaza wird der Druck auf Netanjahu noch größer

Kommentar Die Befreiung von vier Geiseln aus den Händen der Hamas hilft Israels Premier Benjamin Netanjahu kaum. Jetzt hat Benny Gantz das Kriegskabinett verlassen

Daniel Marwecki im Gespräch mit Jakob Augstein: „Um die Staatsräson wird es leiser werden“

Daniel Marwecki im Gespräch mit Jakob Augstein: „Um die Staatsräson wird es leiser werden“

Interview Daniel Marwecki kennt sich wie kaum ein anderer mit der Beziehung zwischen Deutschland und Israel aus. Im „Salon“-Gespräch mit Jakob Augstein hat er erklärt, welche Interessen die beiden Staaten seit jeher verfolgen

Der 7. Oktober, die Deutschen und Israel: „Es gibt kein Zurück“

Der 7. Oktober, die Deutschen und Israel: „Es gibt kein Zurück“

Kriegsverbrechen Für Sami Khatib darf die „genozidale Realität“ mit den Rechtfertigungen, Leugnungen und Begründungen Deutschlands nicht verschleiert werden. Er fragt: War nicht die Dehumanisierung der Palästinenser*innen durch Israel längst Zeichen genug?

Der 7. Oktober, die Deutschen und Israel: „Schmerz bleibt Schmerz“

Der 7. Oktober, die Deutschen und Israel: „Schmerz bleibt Schmerz“

Jüdisches Leben in Deutschland Jüdinnen und Juden in Deutschland erleben massenhaft Ablehnung, Gewalt und Hass. Antisemitische Denkmuster, die offensichtlich nie wirklich verlernt wurden, drängen an die Oberfläche. Deborah Schnabel über das Gefühl der Nichtzugehörigkeit

Die Deutschen und Israel: „Dann wechseln wir das Thema, um unsere Freundschaft zu retten“

Die Deutschen und Israel: „Dann wechseln wir das Thema, um unsere Freundschaft zu retten“

Falsche Rechtfertigungen Der 7. Oktober 2023 hat Deutschland in zwei Lager gespalten – der Riss ist tief und scheinbar nicht überbrückbar. Wie geht man damit um, wenn verdrehte Argumente und fehlerhafte Zahlen die Wirklichkeit in ein falsches Licht rücken sollen?

Deutsche Debatten über Israel: „Von dem Politskript ‚Staatsräson‘ profitiert die AfD“

Deutsche Debatten über Israel: „Von dem Politskript ‚Staatsräson‘ profitiert die AfD“

Israel-Palästina Acht Monate nach dem 7. Oktober werden hierzulande so viele kritische Stimmen gehört wie selten zuvor. Zugleich versagen auch öffentlich-rechtliche Medien darin, einfache Fakten zu Israel/Palästina zu berichten. Eine Bestandsaufnahme

Der 7. Oktober, die Deutschen und Israel: „Die Hamas hat gewonnen“

Der 7. Oktober, die Deutschen und Israel: „Die Hamas hat gewonnen“

Wir und Israel Acht Monate sind seit dem 7. Oktober vergangen, und unser Autor findet sich von Palästina-Solidarität und Hass auf Israel umringt. Für Alan Posener ist etwas zerbrochen. Mit seinem türkischen Nachbarn wagt er nicht mehr zu sprechen

„Genozid-Artwashing“: Johnny Greenwood von Radiohead reagiert auf BDS-Vorwürfe

„Genozid-Artwashing“: Johnny Greenwood von Radiohead reagiert auf BDS-Vorwürfe

Pop Der Radiohead-Musiker gibt eine Erklärung zu seiner Zusammenarbeit mit dem israelischen Musiker Dudu Tassa ab, nachdem er von der pro-palästinensischen BDS-Bewegung des „Genozid-Artwashing“ beschuldigt wurde

Von The Guardian | The Guardian
Die Regierung Netanjahu ist das größte Hindernis für eine Waffenruhe

Die Regierung Netanjahu ist das größte Hindernis für eine Waffenruhe

Friedensplan Der Plan von US-Präsident Joe Biden, den Gaza-Krieg zu beenden, sieht auch einen Abzug der israelischen Armee vor. Die rechtsradikalen Minister im israelischen Kabinett Benjamin Netanjahus aber wollen das auf keinen Fall

Jüdische Studierende: „Uns wird vermittelt: Ihr seid hier unerwünscht“

Jüdische Studierende: „Uns wird vermittelt: Ihr seid hier unerwünscht“

Antisemitismus Für jüdische Studierende sind die Universitäten kein sicherer Ort mehr. Die Konsequenz ist für viele Betroffene soziale Isolation. Hanna Veiler über das Leben als jüdische Studentin in Deutschland nach dem 7. Oktober 2023

Die Erfindung des Genozids: Präzise Analyse oder plakativer Begriff?

Die Erfindung des Genozids: Präzise Analyse oder plakativer Begriff?

Longread Seit Monaten ist die Welt in Aufruhr: Begeht Israel in Gaza einen Völkermord? Ganz sicher, sagen die einen. Auf keinen Fall, sagen die anderen. Aber wovon reden sie überhaupt?

Anerkennung eines Staates Palästina: Alles andere als Symbolpolitik

Anerkennung eines Staates Palästina: Alles andere als Symbolpolitik

Realpolitik Spanien, Norwegen und Irland tun es. Slowenien, Malta, Belgien, Frankreich erwägen es. Rumänien, Bulgarien, Tschechien, die Slowakei haben es längst vollzogen – in der EU ist die Anerkennung Palästinas nicht länger Einzelgängern vorbehalten

Wie israelische Geheimdienste die Chefankläger in Den Haag einschüchtern

Wie israelische Geheimdienste die Chefankläger in Den Haag einschüchtern

Recherche Spionage, Hacking, Einschüchterung: Eine „Guardian“-Investigativrecherche enthüllt, wie israelische Geheimdienste über Jahre versuchten, die Verfolgung von Kriegsverbrechen zu vereiteln. Benjamin Netanjahu spielt dabei eine zentrale Rolle

Palästina und die Meinungsfreiheit: Eine Universität ohne Protest ist tot

Palästina und die Meinungsfreiheit: Eine Universität ohne Protest ist tot

Kommentar Propalästinensische Protestcamps an der Humboldt-Universität wie an der Freien Universität in Berlin sind geräumt worden. Ebenso wie das erschreckt Ulrike Baureithel, Lehrbeauftragte an der HU, der Umgang der Besetzer*innen mit der Presse

Dahiya-Doktrin: Diese unmenschlichen Angriffe auf Rafah sind kein Zufall

Dahiya-Doktrin: Diese unmenschlichen Angriffe auf Rafah sind kein Zufall

Zerstörung Schläge gegen die Zivilbevölkerung spielen eine zentrale Rolle beim brutalen, verlustreichen Vorgehen der israelischen Streitkräfte. Dies geht auf eine Strategie zurück, die maßgeblich mit dem Libanon-Krieg 2006 entstanden ist

Von Paul Rogers | The Guardian
Yanis Varoufakis: „Sie und ich, wir Linken haben in Europa versagt“

Yanis Varoufakis: „Sie und ich, wir Linken haben in Europa versagt“

Interview Der ehemalige griechische Finanzminister fürchtet totalitäre Tendenzen in Europa und erinnert daran, wie die Linke 2015 einen Aufbruch versprach. Warum scheiterte diese Bewegung? Ein Austausch über eine vorerst besiegte Linke

„Einer der schrecklichsten Angriffe“: Was ist in Rafah geschehen?

„Einer der schrecklichsten Angriffe“: Was ist in Rafah geschehen?

Übersicht Nach dem israelischen Luftangriff in Rafah häufen sich die Hinweise auf ein Massaker unter palästinensischen Schutzsuchenden. Es kommen Fragen auf: War ein Stützpunkt der Hamas das Ziel Israels? Fand er in einer sicheren Zone statt?

Von Archie Bland | The Guardian
Slavoj Žižek:  Israel muss Palästina anerkennen und der Wahrheit ins Auge sehen

Slavoj Žižek: Israel muss Palästina anerkennen und der Wahrheit ins Auge sehen

Essay Der Philosoph Slavoj Žižek begrüßt die Anerkennung Palästinas als Staat und die Verfolgung der Kriegsverbrechen Israels und Gazas vor dem Internationalen Strafgerichtshof: Nur wer Wahrheit ausspricht und anerkennt, kann Kriege beenden

Wie der Westen im Fall Benjamin Netanjahu die eigene Weltordnung untergräbt

Wie der Westen im Fall Benjamin Netanjahu die eigene Weltordnung untergräbt

Meinung Um Akteure wie Putin zur Rechenschaft zu ziehen, bedarf es des Völkerrechts. Wenn Israels Verbündete es im Gaza-Krieg missachten, wie können sie dann andere überzeugen, ihre Regeln zu respektieren?

Von Nesrine Malik | The Guardian