Suchen

1 - 25 von 26 Ergebnissen
Endlich wieder Besoffenen zuhören

Endlich wieder Besoffenen zuhören

Ausstellungen Nun kann man wieder Kunst bewundern. Aber sie spricht auch zu einem: in Form ihrer Erschaffer, die sich erklären wollen

Hartz IV statt Konzert

Corona Staatshilfen stoppen Großpleiten. In der Veranstaltungsbranche aber kämpfen die Kleinen ums Überleben

Was, Kunst?

Corona Wir haben Künstler und Kulturschaffende gefragt, was sie während der Krise tun und wie sie über die Runden kommen
„Es gab bei uns was Unergründliches“

„Es gab bei uns was Unergründliches“

Porträt Gerhard Wolf war mehr als der Mann seiner berühmten Frau Christa: wagemutiger Verleger, Lektor und Kunstbegeisterter

Aldi-Tüte

A–Z Bis Herbst will die Discounterkette die legendäre Aldi-Tüte abschaffen. Das Design stammt vom Münchner Künstler Günter Fruhtrunk, dem sein lukrativer Auftrag peinlich war

Die Behüterin

Gentrifizierung Auch in Mexiko-Stadt wird das Wohnen immer teurer. Zwei Künstler kämpfen mit einer Madonna dagegen an

„Ich bin kein Mäzen“

Interview Als Buback vor 30 Jahren gegründet wurde, malte Daniel Richter das erste Cover. Das Plattenlabel gehört heute ihm
Monster, Maler und Musen

EB | Monster, Maler und Musen

Kunst Künstler sprengen Grenzen bürgerlicher Moral, heißt es. Ihre Grenzüberschreitungen dürfen und müssen monströs sein, meint Hanno Rauterberg in der ZEIT. Eine Erwiderung
Einschüchtern und drohen

Einschüchtern und drohen

Künstler-Boykotte Die Kampagnen von „Boykott, Desinvestitionen, und Sanktionen“ (BDS) richten sich gegen die israelische Besatzung. Zuletzt aber auch gegen das Berliner Pop-Kultur Festival

Syrien wird leben

Interview Ayham Jabr galt einmal als große Regiehoffnung. Heute verarbeitet der 28-jährige Künstler seine täglichen Erfahrungen im ruinierten Damaskus zu dystopischen Collagen

EB | "Miteinander füreinander"

Kultur Der Bremer Künstler und Hip-Hop-Veteran FlowinImmO bietet Menschen in Bremen die "Komplette Palette" an Kultur auf einer offenen Bühne.

Rainer Werner Janssen

Biografie Horst Janssen war nicht nur der große Exzentriker. Sein Werk verarbeitete die Nachkriegszeit exemplarisch
Kreative Komplizen des Kapitalismus

Kreative Komplizen des Kapitalismus

Interview Alexandra Manske erforscht die Erwerbsmodelle in der Kreativwirtschaft. Und ihre sozialen Folgen

Aufs gute Leben

Porträt Edi Rama ist mit der vielseitigste Regierungschef der Welt. In Paris studierte er Kunst, um die Welt reiste er als Basketballprofi. Nun will er Albanien weiter öffnen

Der Gag ist weg

Kino „Goodbye, Lenin“ bescherte Wolfgang Becker einen Riesenerfolg. Nun hat er Daniel Kehlmanns Buch „Ich und Kaminski“ ausgestattet

Guten Morgen, NSA

Snowden Zum Start der 9. re:publica ein Weckruf an die Künstler, das Thema Überwachung nicht länger zu ignorieren

„Ich bin nur der Gastgeber“

Interview Der Künstler Tucké Royale hat sich zum Ersten Sprecher des Zentralrats der Asozialen in Deutschland ernannt

Berufsmacken

A–Z Feierabend? Abschalten? Veraltete Ideen! Wir reden von der „Work-Life-Balance“ – und tragen unsere Arbeitsmacken nach Hause. Von forschen Fotografen und bigotten Bankern
Männer sind so berechenbar

Männer sind so berechenbar

Kunstmarkt Die Webseite Art Rank behandelt Künstler wie DAX-Konzerne. Der Argentinier Carlos Rivera hat dafür einen Algorithmus entwickelt
Brandenburger Waldmops

EB | Brandenburger Waldmops

Komische Kunst Gelegentlich erwischen sie uns doch, die bunten Hoffnungen der melancholischen Provinz: Ist alles Mops, was von Loriot bleibt?

Lauter gute Leute

Zukunft Diese Menschen rütteln auf, faszinieren uns, denken voraus und steuern jede Menge interessante Ideen bei. Menschen, die das Land definitiv voranbringen

Unter Beobachtung

Kulturpolitik Traurig, aber wahr: Auch die neue Kulturstaatsministerin Monika Grütters darf so gut wie nichts entscheiden

Kunst und daneben

Bühne Das Künstlerduo Herbordt/Mohren fordert in den Berliner Sophiensaelen den Besucher

EB | "Bis jetzt ist der Krieg ganz lustig"

Literatur 2014 jährt sich zum 100. Mal der Erste Weltkrieg. Damals zogen viele Künstler und Intelektuelle mit Euphorie in den Krieg. Ihre Aufzeichnungen lassen heute noch schaudern
Kunst in Angst

Kunst in Angst

Im Gespräch In Kiew hat eine Museumsdirektorin ein Werk des Künstlers Volodymyr Kuznetsov zerstört, bevor Präsident Janukowitsch ins Museum kam. Der Fall löste eine große Debatte aus