Suchen

1 - 11 von 11 Ergebnissen
Winter adé

Winter adé

Bayern Bei der kommenden Landtagswahl wird die CSU wohl ihre Vormachtstellung im Freistaat verlieren. Dafür haben Generationen von Bayern gekämpft. Ein Grund zur Freude

EB | Direkte Demokratie? Nicht in Sachsen

Dresdner Koalition CDU und SPD haben am Mittwoch den Gesetzentwurf von Grünen und Linken zur Verbesserung der Bürger_innenbeteiligung im Gesetzgebungsprozess abgewiesen. Ein Kommentar
„Die Stadt ist des Autos Untertan“

„Die Stadt ist des Autos Untertan“

Interview Die Verkehrspolitik privilegiert Kfz-Halter. Das muss sich dringend ändern, sagt der Soziologe Andreas Knie
Besser für alle

Besser für alle

Initiative In Berlin machen die Bürger jetzt Druck, damit die Stadt fahrradfreundlicher wird. Ein überfälliger Schritt

B | PEGIDA, freilaufendes Staatsvolk im Angebot

Pfingtbewegung Musik, ein Pfingsterlebnis, das in allen Sprachen verstanden ist, wenn ja, kann PEGIDA auch als Pfingsterlebnis in gesellschaftlicher Verkündigungspolitik gelten?

B | Der Bürger muss entscheiden

Direkte Demokratie Alle vier Jahre und dann doch wieder nichts. Die Demokratie auf Bundesebene ist eine Schande - und zugleich ein großes Problem. Mehr direkte Demokratie könnte helfen.

B | Trommeln für das Tempelhofer Feld

Tempelhofer Feld Trommeln was das Volk begehrt - jeder nach seiner Fasson

B | Stierkampf in Spanien

gesetzlicher Schutz Nach einem Volksbegehren, hat jetzt das spanische Parlament den Stierkampf unter Schutz gestellt.

Die Macht des Volkes

Energie Das Berliner Volksbegehren für ein öffentliches Öko-Stadtwerk hat genug Unterschriften gesammelt. Ein lokales Thema? Nein, für ganz Deutschland ist das ein Riesenerfolg
Sammeln, rund um die Uhr

Sammeln, rund um die Uhr

Unterschriften In Berlin werben Umweltschützer für ein Volksbegehren zum Rückkauf der Stadtwerke an die Stadt. Dazu reisen sogar Menschen aus ganz Deutschland ins Berliner "Sammelcamp"

B | Die Gebühren sind tot,es leben die Gebühren

Bildungsdebatte Die Studienbeiträge in Bayern werden abgeschafft. Und schon fragt sich der Freistaat, ob man sie hätte behalten sollen. Ein Kommentar, wieso es ohne besser ist.