Suchen

26 - 50 von 94 Ergebnissen
Die toten Kinder des Holocaust

EB | Die toten Kinder des Holocaust

Erinnerungskultur Zu den grauenhaftesten Tatbeständen unserer jüngeren Geschichte zählt das infernalische Faktum, dass während des Holocaust mehr als 1,5 Millionen Kinder ermordet wurden

B | Heldenplatz. Kein Platz für richtige Helden?

Wien. Der Kulturminister schlägt eine Umbenennung des Platzes vor der Wiener Hofburg vor. Dies sei nicht nötig, meint die Kunstinitiative „Memory Gaps“ in einem offenen Brief.

B | Ver-Dichtungen II

Kurzprosa Kleine Denkanschläge auf alltägliche politische Bewertungen
Winkelzüge der NS

Winkelzüge der NS

Erklärungsnot Bis heute werden die KZ-Häftlinge, die von den Nazis „Asoziale“ und „Berufsverbrecher“ genannt wurden, nicht als Opfer anerkannt

Täter und Opfer

Debatte Stasi-Forscher Ilko-Sascha Kowalczuk über den Fall Andrej Holm und voreilige Schlüsse über DDR-Biografien

B | Was Terroristen erreichen wollen.

Terrorhysterie Und wie wir zum totalen Erfolg eines Terroranschlages beitragen und uns dabei von weitaus größeren Gefahren ablenken lassen.

B | Quellen der Menschenfreundlichkeit

Kontemplative Weihnacht Ohne einen absurden Glauben, gibt es nur die Rechtfertigungslehren zu üblen Taten. Sören Kierkegaard dachte dazu nach. Da können sich auch Atheisten anschließen.
Die Grenzen der Zivilität

Die Grenzen der Zivilität

Terror Die Reaktionen auf den Berliner Anschlag zeigen: Das Ressentiment reicht hierzulande viel weiter als der Wirkkreis der AfD

B | Haßsprech, Hass spricht!

Soziale Medien Haßlawinen Die massenmedialisierten Gesellschaften im pseudoindividualisierten Strom der sozialen Netzwerkkollektive. TV-Massen, Facebook-Leser-Massen, Twitterkollektive.
Zerstörte Heldinnenerzählung

Zerstörte Heldinnenerzählung

Gina-Lisa Lohfink Ein richtiges Urteil? Nach der Entscheidung des Berliner Amtsgerichtes geht die Debatte weiter. Warum jetzt aber an etwas ganz anderes erinnert werden muss

Das große Flattern

Saudi-Arabien Nun werden die Urheber zu Opfern islamistischer Gewalt

B | Stoppt den „Geschlechterkrieg“ !

Menschenwürde Viel zu oft müssen Menschen vor Menschen geschützt werden. Und viel zu oft Frauen vor Männern.

B | Was die Bundesregierung für gedenkwürdig hält

Gedenken/Politik Ein kurzer Blick auf Ereignisse, derer die Bundesregierung unter Angela Merkel aktuell gedenkt, und welcher nicht, zeigt ihr Geschichtsbild und spricht nicht für sie

B | 9. Mai 2016 - День Победы - in Berlin-Treptow

"Tag des Sieges" Ich war noch einmal am sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Treptow

B | Zum Tag der Befreiung in Treptow

8. Mai Wie in den letzten Jahren war ich auch diesmal Anfang Mai am sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Treptow

Die Kraft des Zuhörens

Kämpferin Thérèse Mapenzi hilft in der Demokratischen Republik Kongo Frauen, die missbraucht wurden
1991: Privatisierungswahn

1991: Privatisierungswahn

Zeitgeschichte Der Manager Detlev Rohwedder fällt einem mutmaßlichen RAF-Attentat zum Opfer. Im Osten wird der einstige Treuhandchef bis heute in verklärender Weise erinnert
Wenn genug nie genug ist

Wenn genug nie genug ist

Altruismus Manche Menschen richten ihr Leben komplett danach aus, möglichst viel Gutes zu tun. Aber ist eine solche Hypermoral wirklich lebbar?

Systemische Qualen

Justiz Wer in den USA Opfer sexueller Gewalt wird, hat die Beweise selbst zu sichern. Das soll sich jetzt ändern
„Es gibt keinen institutionellen Rassismus"

„Es gibt keinen institutionellen Rassismus"

Interview Warum versagte die Polizei? Clemens Binninger (CDU) über den Dokumentarfilm „Der Kuaför aus der Keupstraße“, der vom Nagelbombenattentat in Köln erzählt
Eine tickende Zeitbombe

Eine tickende Zeitbombe

Domspatzen Missbrauch zu vertuschen statt aufzuklären, ist keine katholische Besonderheit. Wie immer geht das nach hinten los

B | Wer oder was ist „Taussig“ und „Wachenfeld"?

Erinnerungskultur zunächst, digitale Erinnerungskultur. Und ein bemerkenswert komplexes, politisches Kunstprojekt der Malerin Konstanze Sailer namens „Memory Gaps“.
Die emotionale Ohnmacht der Muslime

Die emotionale Ohnmacht der Muslime

Pariser Anschläge Wie geht man damit um, wenn Terroristen die eigene Religion missbrauchen? Über Rechtfertigungsdruck und zwiespältige Gefühle unter Muslimen

B | Schulter an Schulter gegen den Hass vorgehen

Menschlichkeit gefordert. Auf der Welt passiert das Unfassbare. Es kam in den letzten Tagen zu dem Tod so vieler Menschen. Und das versetzt die ganze Welt in tiefe Traurigkeit.