Salman Rushdie scheute sich nie, Anstoß zu erregen – anders als so viele heute

Salman Rushdie scheute sich nie, Anstoß zu erregen – anders als so viele heute

Meinung Die brutalen Verletzungen, die der Schriftsteller Salman Rushdie erlitten hat, werden seine Überzeugung nicht auslöschen können, dass das Unsagbar gesagt werden muss
Salman Rushdie scheute sich nie, Anstoß zu erregen – anders als so viele heute

Salman Rushdie scheute sich nie, Anstoß zu erregen – anders als so viele heute

Meinung Die brutalen Verletzungen, die der Schriftsteller Salman Rushdie erlitten hat, werden seine Überzeugung nicht auslöschen können, dass das Unsagbar gesagt werden muss
Hochgelobt: Andreas Schäfer über „Die Schuhe meines Vaters“

Hochgelobt: Andreas Schäfer über „Die Schuhe meines Vaters“

Interview Der Schriftsteller Andreas Schäfer hat ein Buch über seinen verstorbenen Vater geschrieben, der in der Mitte der Gesellschaft lebte und sich am Rand wiederfand
Wucht und Magie im Big Apple

Wucht und Magie im Big Apple

New-York-Roman Was für ein Fantasy-Spektakel für Fans von H.P. Lovecraft! Und nicht nur für sie: N.K. Jemisins „Die Wächterinnen von New York“ ist hochspannende, fantastische und vor allem politsche Literatur
Sie sitzen vor ihrem Chardonnay und kokettieren mit dem eigenen Trinkverhalten

Sie sitzen vor ihrem Chardonnay und kokettieren mit dem eigenen Trinkverhalten

Abhängigkeit Gerade erfolgreiche Frauen sind oft gefährdet: Christine Koschmieder hat einen großartigen und bewegenden Roman über ihre Alkoholsucht geschrieben

Verändern Sie mit guten Argumenten die Welt. Testen Sie den Freitag in Ihrem bevorzugten Format — kostenlos.

Print

Die wichtigsten Seiten zum Weltgeschehen auf Papier: Holen Sie sich den Freitag jede Woche nach Hause.

Jetzt kostenlos testen

Digital

Ohne Limits auf dem Gerät Ihrer Wahl: Entdecken Sie Freitag+ auf unserer Website und lesen Sie jede Ausgabe als E-Paper.

Jetzt kostenlos testen
Als Indien geteilt wurde und mein Großvater seine Heimat verlor

Als Indien geteilt wurde und mein Großvater seine Heimat verlor

75. Jahrestag Die Unabhängigkeit Indiens begann vor 75 Jahren mit einer Flüchtlingskatastrophe. Die Folgen werden bis heute nur schleppend aufgearbeitet. Auch die Familie unserer Autorin hat das geprägt
Züri brännt – ein kleines bisschen im Kunsthaus

Züri brännt – ein kleines bisschen im Kunsthaus

Kunsttagebuch Fühlen Sie sich in der Schweiz auch immer, als hätten Sie etwas falsch gemacht? Umso mehr bewundert unsere Kolumnistin im Kunsthaus in Zürich die starken Charaktere, die Federico Fellini gezeichnet hat
Skrupelloser Tabubruch: Mutter und Sohn als Paar

Skrupelloser Tabubruch: Mutter und Sohn als Paar

Kino Isabelle Stevers Film „Grand Jeté“ macht mit einem Tabubruch von sich reden. In erster Linie ist ist er aber ein Plädoyer für das Kino als Raum größtmöglicher Freiheit
Berlinale-Sieger „Alcarras“: Das Idyll muss weichen

Berlinale-Sieger „Alcarras“: Das Idyll muss weichen

Kino Melancholisch: Im diesjährigen Berlinale-Siegerfilm „Alcarras“ geht es um den schmerzlichen Abschied von einer Familientradition
Spektakulär: Jordan Peeles Blockbuster „Nope“ macht die Ausbeutung in Hollywood sichtbar

Spektakulär: Jordan Peeles Blockbuster „Nope“ macht die Ausbeutung in Hollywood sichtbar

Kino Jordan Peeles hintergründiger Blockbuster „Nope“ widmet sich den Ausbeutungsmechanismen Hollywoods und setzt damit die Motive seiner Vorgängerfilme wirkungsvoll fort
„Selbst die Taxifahrer in Kiew haben aufgehört, Unsinn über Politik zu erzählen“

„Selbst die Taxifahrer in Kiew haben aufgehört, Unsinn über Politik zu erzählen“

Interview Seit dem russischen Überfall auf ihr Land kommentiert die Künstlerin Alewtyna Kachidse fast täglich ihre Lage. Im März stellten wir ihre Zeichnungen vor. Wie geht es ihr heute?
Welche Hautfarbe hatte Fidel Castro?

Welche Hautfarbe hatte Fidel Castro?

„Latino“-Debatte James Franco soll Fidel Castro spielen, findet Regisseur Miguel Bardem. Soll er nicht, findet Schauspieler John Leguizamo. Weil er kein Latino ist. Über die Tücken der Kategorie „weiß“
Georg-Büchner-Preis: Tebrikler, Frau Özdamar!*

Georg-Büchner-Preis: Tebrikler, Frau Özdamar!*

Literatur Die deutsche Akademie für Sprache und Dichtung verleiht den renommierten Georg-Büchner-Preis 2022 an Emine Sevgi Özdamar
Von Helmut Schmidt bis Annalena Baerbock – der Trenchcoat ist in

Von Helmut Schmidt bis Annalena Baerbock – der Trenchcoat ist in

A-Z Weil er praktisch war, trugen ihn die Soldaten der britischen Armee, später Filmstars und Politiker:innen. Jetzt hat Annalena Baerbock den Trenchcoat wieder hip gemacht. Zeit, dem Mantel ein Lexikon zu widmen
Der „Ring“ in Bayreuth: Apocalypse mau

Der „Ring“ in Bayreuth: Apocalypse mau

Oper No future, nirgends. Aber auch: no Witz, nirgends. Valentin Schwarz und Cornelius Meister haben mit ihrer Inszenierung des Rings bei den Bayreuther Festspielen den Zorn der Wagnerianer auf sich gezogen. Es bleibt viel zu tun
Aufs Kleinvieh mit Gekläff

Aufs Kleinvieh mit Gekläff

Sozialstudie „Bröckelt die Mittelschicht?“, fragt sich die OECD. Unsere Kolumnistin hat nachgeforscht – und ist auf den Hund gekommen
Queere Lebenslust als anarchische Bewegung für ein freies Leben

Queere Lebenslust als anarchische Bewegung für ein freies Leben

Gesellschaftsstudie Die US-amerikanische Kultursoziologin Saidya Hartman erzählt fulminant intime Geschichten Schwarzer Weiblichkeit und Queerness
Theater in der Krise: „Es geht um Miete, Renten und Respekt“

Theater in der Krise: „Es geht um Miete, Renten und Respekt“

Streitgespräch Inflation, Publikumsschwund und drohende Budgetkürzungen – die Theater stecken in der Krise. Sind Gagenerhöhungen da angebracht? Die Genossenschafterin Lisa Jopt und der Intendant Thorsten Weckherlin streiten sich
Novelle von Hatice Acikgoez: Weder in der Türkei noch in Deutschland zu Hause

Novelle von Hatice Acikgoez: Weder in der Türkei noch in Deutschland zu Hause

Familientradition Hatice Acikgoez’ kleine Erzählung ist nur 18 Seiten lang, aber die haben es in sich. In „ein oktopus hat drei herzen“ beschreibt sie eine intensive Suche nach Identität
Emily Dickinson: Schon immer gegen den Strich gebürstet

Emily Dickinson: Schon immer gegen den Strich gebürstet

Biografie Heute gilt Emily Dickinson als Dichterin mit weltliterarischem Rang. Bereits zu Lebzeiten wurde sie zum Mythos. Dominique Fortier nähert sich ihr in einem Porträt so behutsam wie poetisch
Tilda Swinton: Der Blick von draußen

Tilda Swinton: Der Blick von draußen

Retrospektive Der Streamingdienst Mubi zeigt eine kleine Reihe von frühen und unbekannteren Auftritten der großen, mysteriösen Schauspielerin Tilda Swinton. Das macht Lust auf schräge Welten
Ist Instagram wie Tiktok für Heidi Klum? Eine kleine Lehrstunde in Reichweitenproduktion

Ist Instagram wie Tiktok für Heidi Klum? Eine kleine Lehrstunde in Reichweitenproduktion

Soziale Medien Stories, Reels und Bauchfett-Weg-Werbung: Instagram verliert seinen Markenkern – und Nutzer kämpfen per Petition für ihr gutes altes Medium. Was daran verlogen ist? So einiges
Theater in Russland: Bewahrt eure Gesichter!

Theater in Russland: Bewahrt eure Gesichter!

Russland Seit dem Überfall auf die Ukraine bestimmen Schließungen, Emigrationen und Teufelspakte die russische Theaterszene
Finale von „Better Call Saul“: Das Amerika der großen Unterschiede

Finale von „Better Call Saul“: Das Amerika der großen Unterschiede

Streaming „Better Call Saul“ ist der rare Fall einer Serie, die ihren Vorläufer „Breaking Bad“ noch übertrifft. Das hat viel mit den sozialen Nuancen zu tun, die dort beschrieben werden. Ein Blick auf die letzten Folgen
Beyoncé-Album „Renaissance“: Mannigfaltige Machtdemonstration

Beyoncé-Album „Renaissance“: Mannigfaltige Machtdemonstration

Pop Beyoncé meldet sich mit einem neuen Album zurück, das sich auf Traditionen berufen will – vor allem jene der Schwarzen Communitys. Damit klingt sie zum ersten Mal seit Jahren überraschend modern