radioeins & Freitag Salon mit Sandra Konrad

radioeins & Freitag Salon mit Sandra Konrad

Salon Jakob Augstein diskutiert mit Buchautorin Sandra Konrad über Sexismus. Es geht um die Opferrolle, die Festlegung notwendiger Grenzen und warum das Thema uns alle angeht
Götze Gießkanne

Götze Gießkanne

Landwirtschaft In Brüssel läuft der Streit um die künftige Ausrichtung der EU-Agrarpolitik – es geht um 365 Milliarden Euro
Packt es an!

Packt es an!

Häuserkampf Mehr als die Hälfte der Berliner halten Hausbesetzungen in der derzeitigen Situation für legitim. Das ist auch ein Hilfeschrei nach gerechterer Mietpolitik
„Für die AfD sind alle linksextrem“

„Für die AfD sind alle linksextrem“

Interview Wie André Poggenburg mit Hilfe der CDU zu einem Chefposten kam, erklärt der Sozialwissenschaftler David Begrich
In Socken gestopft

In Socken gestopft

Zugriff! Auf Madagaskar breitet sich der Schmuggel mit Schildkröten aus. Eine Spezialeinheit von Tierschützern kämpft dagegen an
Esst das Eis einfach aus der Waffel

Esst das Eis einfach aus der Waffel

Ökologie Die Plastik-Verbotspläne der EU-Kommission reichen nicht aus. Allein die Mikropartikel in Kosmetikprodukten sind ein riesiges, ungeklärtes Problem
Schlechtes Theater

Schlechtes Theater

Gipfel Bei den Bemühungen um ein Treffen wirkt Nordkorea seriöser als die USA
Grenzen der Verdrängungstaktik

Grenzen der Verdrängungstaktik

Ausland Trump erhebt Strafzölle, das darbende Italien versinkt im Populismus – und Deutschland? Hier empört man sich, weiß es besser und drückt sich vor der Verantwortung

Hat Putin schon gewonnen?

WM in Russland Jede Woche prallen Welten und Weltanschauungen aufeinander, wenn Jakob Augstein und Nikolaus Blome aktuelle Geschehnisse reflektieren
Merkel bei den Portugiesen

Merkel bei den Portugiesen

Europa Der 48-Stunden-Besuch der deutschen Bundeskanzlerin war ein entspannter Kurzausflug und eine nette Pause vom Welt-Zoff, der überall die Fetzen fliegen lässt
Italiens deutsche Falle

Italiens deutsche Falle

Euro In Rom benennt eine Koalition die Fehler der Währungsunion. Da sind die Besserwisser aus dem Norden gleich zur Stelle
Ab in den Heimalltag

Ab in den Heimalltag

Pflege Mit den angekündigten 13.000 neuen Stellen geht Jens Spahn (CDU) über die Vorgaben des Koalitionsvertrags hinaus. Das „Sofortprogramm“ ist trotzdem ein schlechter Witz